Jgg

    • Auflage der Schadenswiedergutmachung – bei einem jugendlichen Angeklagten

      Die Auflage, zur Schadenswiedergutmachung einen Geldbetrag an den Geschädigten zu zahlen, ist keine Erziehungsmaßregel (§§ 9 ff. JGG), sondern ein Zuchtmittel im Sinne von § 13 Abs. 2 Nr. 2, § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 JGG. Die Verhängung von Zuchtmitteln ist indes nur zulässig, wenn Erziehungsmaßregeln nicht ausreichen (§ 5 Abs. 2 JGG; vgl. dazu Eisenberg, JGG, 19. Aufl., § 13 Rn. 11).

      Rechtslupe- 30 Leser -
  • Bemessung der Einheitsjugendstrafe – und die früheren Verurteilungen

    …Bei Anwendung von § 31 Abs.2 JGG wird nicht lediglich die Strafe, son-dern das Urteil in die Bildung der Einheitsjugendstrafe übernommen. Dabei hat der Tatrichter eine neue, selbständige, von der früheren Beurteilung unabhän-gige einheitliche Rechtsfolgenbemessung für die früher und jetzt abgeurteilten Taten vorzunehmen (BGHR JGG § 31 Abs. 2 Einbeziehung ……

    Rechtslupe- 73 Leser -
  • Heranwachsende – und die Anwendung von Jugendstrafrecht

    …Für die Frage, ob der heranwachsende Täter zur Zeit der Tat nach seiner sittlichen und geistigen Entwicklung noch einem Jugendlichen gleichstand, kommt es maßgebend darauf an, ob er sich noch in einer für Jugendliche typischen Entwicklungsphase befand und in ihm noch Entwicklungskräfte in größerem Umfang wirksam waren1. Dies ist aufgrund…

    Rechtslupe- 75 Leser -


  • Bildung einer Einheitsjugendstrafe – und die zuvor begangenen Straftaten

    …Die Bildung einer Einheitsjugendstrafe unter Einbeziehung eines rechtskräftigen früheren Urteils setzt nach § 31 Abs. 2 Satz 1 JGG voraus, dass die dort verhängte jugendrichterliche Sanktion noch nicht vollständig ausgeführt, vollstreckt oder sonst erledigt ist. Darüber hinaus sind bei der Bildung einer Einheitsjugendstrafe nach § 31 Abs. 2 Satz 1 ……

    Rechtslupein Strafrecht- 39 Leser -
  • Nebenklage: Wirksamkeit der Anschlusserklärung eines minderjährigen Verletzten

    …. Lebensjahres (prozessual) handlungsfähig ist und ohne Zustimmung seines Personensorgeberechtigten wirksam den Nebenklageanschluss erklären kann, steht entgegen, dass damit ein Wertungswiderspruch zum materiellen Recht entstünde. KG, Beschluss v. 22.03.2010 – 4 Ws 6/10, 4 Ws 6/10 – 1 AR 48/10 Volltext Einsortiert unter:Aktuelles, Jugendstrafrecht Tagged: Geschädigter, JGG, Jugendstrafrecht, Nebenklage, Opfer, Strafverteidigung Berlin…

    Nina Wittrowski/ Jugendstrafrecht Berlin- 71 Leser -
  • Gemeinschaftliche Körperverletzung: subjektiven Tatseite

    … andere Tatbeteiligte mit Gewalt gegen den Geschädigten vorgehen würde, und, als dies geschah, es im Sinne des Angeklagten erfolgte und seine ideelle Unterstützung fand, dass er also bewusst und gewollt mit dem die Körperverletzungshandlung unmittelbar Ausführenden zusammenwirkte. Volltext Einsortiert unter:Aktuelles, Jugendstrafrecht, Strafe Tagged: § 224 StGB, gefährliche Körperverletzung, JGG, Jugendstrafrecht, Körperverletzung, Strafverteidigung Berlin…

    Nina Wittrowski/ Jugendstrafrecht Berlin- 53 Leser -
  • Graffiti: Sachbeschädigung durch Crossen?

    … ggf. bedeutsamen Ausgestaltung in der Fläche – als auch zu der dadurch bewirkten optischen Veränderung der betroffenen Fläche enthalten. Volltext Einsortiert unter:Aktuelles, Jugendstrafrecht, Strafe Tagged: § 303 StGB, Crossen, Graffiti, JGG, Jugendstrafrecht, Sachbeschädigung, Strafverteidigung Berlin…

    Nina Wittrowski/ Jugendstrafrecht Berlin- 106 Leser -
  • Amtsrichter kann nicht bis drei zählen

    …Selbsterkenntnis Natürlich kam mal wieder nicht die Sachbearbeiterin der Jugendgerichtshilfe sondern ein Vertreter, der gerade mal die Akte überflogen hatte und nicht einmal wusste, dass der Jugendamtsbericht nicht zur Gerichtsakte gekommen war. Der Richter, ganz selbstlos, nett und zuvorkommend, ließ … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 614 Leser -
  • Das Mufflon hat wieder zugeschlagen

    …Muffeln statt überzeugen Es gibt Jugendrichter, die ersetzen Souveränität und Fachwissen durch Muffeln, Wettbewerbssiege im Leisesprechen und unzulässiges StPO-und JGG-Verbiegen. Der, den sie aus Gründen seit Jahren “das Mufflon” nennen, hat mal wieder zugeschlagen. Das Gericht hatte vergessen, den Angeklagten … Weiterlesen →…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 332 Leser -


  • Facebook-Verbot statt Haftstrafe

    … unterschiedlich beurteilt. Im Jugendstrafrecht steht der Erziehungsgedanke als Leitprinzip im Vordergrund (§ 2 Abs. 1 JGG), insbesondere die Rechtsfolgen einer Tat sind am Erziehungsgedanken auszurichten. Von daher halte ich die Entscheidung des Jugendschöffengerichts zumindest für vertretbar. Zwar mag die Erziehungsmaßregel (§ 9 JGG) einer Abstinenz von…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 402 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK