• Lawyer Suing Apple Is Banking On Millions of People Being As Stupid As He Was

    …. Remember that Apple cleaned up on the download market because it’s the most user-friendly platform around. Weiselberg alleges that he botched an almost idiot-proof interface. Indeed, the HD and Standard Definition options are clearly marked on iTunes. To this, Weiselberg argues that he was unaware that his iPhone was incapable…

    22 Leser - USA Recht -


  • Stress mit Bushido

    … destabilisierte Industrie und ihre Anwälte, für ein Produkt, das bei iTunes 99 Cent kostet, tausend zu verlangen, weil der Kunde beim Runterladen nicht bezahlt hat. Das Geschäftsmodell, unverhältnismäßig hohe Summen wegen einer geringfügigen Rechtsverletzung zu kassieren, basiert auf der blanken Drohung, der Stärkere werde sich vor Gericht schon durchsetzen. Missbrauch des Urheberrechts, gedeckt durch die bürgerliche Rechtsordnung, das ist in der Tat Stress ohne Grund." https://www.taz.de/Stress-mit-Bushido/!120465/…

    39 Leser - Archivalia -
  • Weiterverkauf “gebrauchter” digitaler Musikdateien?

    … Wer Musik auf einem physikalischen Tonträger wie einer CD erwirbt, kann diesen Tonträger später beliebig weiterverkaufen. Hieran schließt sich die Frage an, wie es dann mit dem Weiterverkauf digitaler Werkkopien aussieht, die jemand im Wege des (legalen) Downloads beispielsweise bei iTunes erworben hat. Kann man solche Musikstücke genauso…

    104 Leser - Internet-Law -
  • Wo sind die Gewinne der Musikindustrie hin?

    … Über die Musikindustrie und ihre Milchmädchenrechnung speziell mit Blick auf das Filesharing habe ich vor längerer Zeit schon mal ausführlich gebloggt. Wenn ich jetzt bei Heise lese, dass Apple mit iTunes rund 2 Milliarden Dollar Gewinn erzielt, passt das ins Bild. Die Musikindustrie hätte diese Gewinne ohne weiteres selbst machen…

    196 Leser - Internet-Law -
  • Die Datenschutzerklärung – Rechtsbelehrung Folge 4 (Jura-Podcast)

    … Nachdem die letzte Podcastfolge ganz im Zeichen des Impressums stand, widmen wir uns jetzt der Datenschutzerklärung, die ebenfalls jeder Onlineanbieter haben muss. Da der Datenschutz kein einfaches Thema ist und wir versuchen möglichst alle Fragen zu beantworten, ist auch diese Folge etwas länger geworden. Neues Logo: Wir…

    37 Leser - Rechtsanwaltskanzlei Schwenke -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW34 2012)

    … Erfassung personenbezogener Daten und mangelndes Widerrufsrecht: Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt zehn Betreiber von App-Stores ab – darunter sind Apples iTunes und Googles Play-Store für Android. Gefunden bei focus.de… *** Dienstag, 21. August 2012 Nach einem Datenleck überprüft der Versicherer Allianz seine…

    16 Leser - Datenschutzbeauftragter Online -
  • Verbraucherzentrale: App-Store-Betreiber bestehen AGB-Check nicht

    …In seiner aktuellen Pressemitteilung weist der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) auf seine aktuellen Abmahnungen bzw. Klagen gegen verschiedene Betreiber von App-Stores (u.a. google, iTunes, Microsoft, Nokia) hin. Nach Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) sind große Teile der Nutzungsbestimmungen der Betreiber von App-Vertriebsportalen rechtswidrig. Oft fehle im Webauftritt der Anbieter ein Impressum, die Vertragsbedingungen seien zu lang [...]…

    21 Leser - Internetrecht München -


  • VZBV klagt gegen Wettbewerbsverstöße in den AppStore-AGB von Apple (iTunes) und Google (Google Play)

    …-AGB (im Falle von Apple iTunes 21 DIN A4-Seiten, fast ohne Nummerierung sowie in Schriftgröße 9) oder für den Verbraucher nachteilhafte AGB-Klauseln. Auch würden, so die Verbraucherschützer, deutsche Datenschutzbestimmungen von einigen der Unternehmen grob verletzt. Google verwendete unbestimmte Begriffe wie „möglicherweise”, „gegebenenfalls” oder „unter Umständen”, deren genaue Anwendungsweise für den Verbraucher entsprechend nicht präzise zu erkennen war. Zur Pressemitteilung des vzbv (hier). …

    22 Leser - Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte -
  • Links 775

    … Wie mit Bradley Manning umgegangen wird JVA Tegel: Acht Tage nur Tee und Käsebrote Buchhändler mahnen Apple wegen iTunes-Rabatten ab Rheinland-Pfalz: Untreue-Anklage gegen Ex-Finanzminister Düpierte Alphamänner Niemand fragt, McAllister antwortet Deutsche Firma lässt sich “Griaß-di” schützen Nur in Köln:Gefängnis für geknackte Liebesschlösser E-Book-Verleihplattform macht dicht Mit Blaulicht zum Standesamt Der Hänger des Anstoßes …

    100 Leser - LawBlog -
    + 1 weiterer Link.
  • HADOPI hilft

    …. Ob der vergleichsweise moderate Anstieg der iTunes-Sales, der durch HADOPI offenbar hervorgerufen wurde, tatsächlich die massiven Eingriffe in Netz und Datenschutz rechtfertigt, ist eine politische und verfassungsrechtliche Abwägung, für die sich die Autoren – zurecht – nicht zuständig fühlen. Das Paper, das von Danaher hier präsentiert wird, ist online umsonst erhältlich. …

    27 Leser - IP|Notiz -
  • GEMA und Youtube: Der Kampf ums Urheberrecht

    … Konstruktion dazu geführt, dass die Videos als eigene Inhalte von Youtube anzusehen gewesen und das Portal damit wie itunes/Apple oder andere Musikanbieter zur Kasse hätte gebeten werden können. Dem Gericht gefielen diese Überlegungen nicht. Youtube habe keine redaktionelle Kontrolle über die eingestellten Videos; auch wirtschaftlichen seien dem…

    55 Leser - beck-blog -
  • iPhone App – Rechtsanwalt Michail Kantor

    … Herrn Rechtsanwalt Michail Kantor entwickelte Applikation bietet Ihnen darüber hinaus folgende Module: - Bußgeldrechner - Blutalkoholrechner - Schadenmelder (Unfall) - Bußgeldmelder Über Anregungen und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns. Link (iTunes): http://itunes.apple.com/de/app/rechtsanwalt-michail-kantor/id518318699?mt=8 …

    24 Leser - e.Consult-Blog -
  • Der Weltfürst Google

    … Problem auch ganz woanders. Möglicherweise erledigt sich alles auch ganz von selbst. Ich denke man sollte im Zweifel auf Prince hören, für den das Internet, laut eines Interviews, ohnehin keine Zukunft mehr hat. "The internet's completely over. I don't see why I should give my new music to iTunes or anyone else. They won't pay me an advance…

    2 Leser - Immaterialgüterrechte und Informationsgesellschaft -
  • Kanzlei-Marketing mit iPhone App –

    … telefonisch mittels 0800 Nummer oder schriftlich per Formular über die Verteidigungsmöglichkeiten im Bußgeldverfahren informieren und an die Kanzlei Salesch wenden. Die derzeit zur Verfügung gestellte iPhone App wird auch in Kürze für das Betriebssystem Android zur Verfügung gestellt. Link (iTunes): http://itunes.apple.com/de/app/spezialkanzlei-verkehrsrecht/id512219135?mt=8 …

    13 Leser - e.Consult-Blog -
  • ACTA: Lesung von 75’000+ Zeichen in Spielfilmlänge

    … Lesungen von iTunes-End User License Agreement (EULA) und vergleichbaren Dokumenten sind im besten Fall amüsant und dienen im schlechtesten Fall als Einschlafhilfe. Das vorgelesene Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) wirkt, zumindest in der nachfolgend verwendeten deutschsprachigen Übersetzung des Rates der Europäischen Union (PDF…

    24 Leser - Steiger Legal -
  • LBR goes social media – iPad2 bei Facebook zu gewinnen

    … zusätzlich insgesamt drei iTunes-Gutscheine im Wert von jeweils 50 €. Diese werden jeweils bei Erreichen von 250, 500 und 750 Fans verlost. So kommen unsere neuen Fans nicht nur in den Genuß, über Facebook jeden Tag unsere neuen Blogartikel lesen zu können, sondern unterstützen durch die Gewinne sogar noch Inhaber geistigen Eigentums. Alles…

    26 Leser - Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum -


  • Ravensburger vs. Apple – Rechtsanwalt Jörg Khöber, LL.M. im Interview mit Radio Fantasy

    … Apple – allerdings nicht bewusst war, ist, dass sich der deutsche Spielehersteller Ravensburger den Begriff „Memory“ als Marke hat schützen lassen. Ravensburger liegt deshalb seit geraumer Zeit mit iTunes, dem virtuellen Laden von Apple, im Streit. Ravensburger will verhindern, dass der US-Konzern über seine Plattform iTunes Spiele für iPhone und iPad unter der Benutzung des Begriffs „Memory“ anbietet. Hierzu hat Radio Fantasy Rechtsanwalt Jörg Khöber, LL.M. interviewt.…

    13 Leser - kanzlei.biz -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Online-Medien zum Thema
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK