Internetrecht

    • Filesharing: eine fahrlässige Klageerweiterung

      Bekanntlich ist das Urheberrecht eine Materie, in der man ohne bestimmte Kenntnisse leicht Fehler macht. Klassisches Beispiel sind die Rechtfertigungsversuche, mit denen auf Filesharingvorwürfe reagiert wird und mit denen man der Gegenseite die Arbeit nicht unerheblich erleichtert. Wenn derartige Fehler in einem Anwaltsschreiben vorkommen, kann man fast schon von fahrlässigem ...

      Malte Dedden/ Conle§iin Medienrecht Abmahnung- 179 Leser -
    • Abmahnung wegen Popcorn Time – Streaming oder nicht Streaming, dass ist hier die Frage?

      Wieder einmal hat einer unserer Mandanten eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für einen aktuellen Kinofilm erhalten. Angeblich habe Filesharing stattgefunden, doch bei seinen Nachforschungen konnte unser Mandant in Erfahrung bringen, dass das volljährige Au-Pair-Mädchen lediglich in der eigenen Muttersprache Französisch einen Film über den Dienst Popcorn Time angesehen hatte.

      rofast.de- 107 Leser -


  • Rechtsfragen bei Apps – Teil III von IV

    … Rechtsfragen bei Apps – Teil III von IV Publiziert 18. November 2014 | Von Dr. Graf Datenschutz bei Apps – ein oftmals unterschätzes und wenig beachtetes Thema. Es gibt Untersuchungen, wonach die Mehrzahl der angebotenen Apps die Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts nicht einhalten. Im Internet finden sich auch viele Anleitungen dazu, wie…

    Dr. Graf/ Dr. Graf- 18 Leser -
  • Prüf- und Erkundigungspflicht bei Verwendung von Fotos aus dem Internet

    … Das AG München (Urt. v. 28.05.2014 – Az.: 42 C 29213/13) bejahte einen Schadensersatzanspruch nach § 97 II UrhG, wonach der Beklagte ein Foto auf seiner Internetseite eingebunden hatte, auf welches die Klägerin das alleinige Nutzungsrecht besaß. Urheber des Werkes ist zwar der Fotograf, doch war die Klägerin im Rahmen einer gewillkürten…

    Yuefang Lan/ For..Net- 26 Leser -


  • Haftet ein Hotelbetreiber für Filesharing seiner Gäste?

    … Amtsgericht Koblenz, Urteil vom 18.06.2014 - 116 C 145/14 Haftet ein Hotelbetreiber für Filesharing seiner Gäste? Klärt ein Hotelbetreiber seine Gäste und Angestellten darüber auf, dass über das WLAN-Netz des Hotels keine Rechtsverstöße begangen werden dürfen, haftet er nicht im Falle eines illegalen Filesharing. Auch reicht es aus, wenn das…

    Rechtsindex- 72 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK