Internetrecht

  • Filesharing: eine fahrlässige Klageerweiterung

    Bekanntlich ist das Urheberrecht eine Materie, in der man ohne bestimmte Kenntnisse leicht Fehler macht. Klassisches Beispiel sind die Rechtfertigungsversuche, mit denen auf Filesharingvorwürfe reagiert wird und mit denen man der Gegenseite die Arbeit nicht unerheblich erleichtert. Wenn derartige Fehler in einem Anwaltsschreiben vorkommen, kann man fast schon von fahrlässigem ...

    110 Leser - Malte Dedden/ Conle§i
  • Schriftliche Warnung: Kanzleramt droht NSA-Aufklärern mit Strafanzeige

    Der NSA-Untersuchungsausschuss im Bundestag soll nach den jüngsten Enthüllungen von als geheim eingestuften Dokumenten vom Bundeskanzleramt energisch zum Schweigen ermahnt worden sein. Nach Informationen von „Spiegel Online“ wurde der Vorsitzende des Gremiums schriftlich dazu aufgefordert, die Vertraulichkeit von als geheim eingestuften Dokumenten sicherzustellen.

    95 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Der Anschein trügt – Kostenfalle Dating-Portal

    In dem Urteil vom 19.08.2014 (Az. 33 O 245/13) hat das Landgericht Köln entschieden, dass das Werben des Betreibers einer Dating-Plattform mit einer „kostenlosen Anmeldung“ untersagt ist, wenn die essentiellen Dienstleistungen anschließend nur unter dem Vorbehalt des Abschlusses eines kostenpflichtigen Abonnements in Anspruch genommen werden können.
    79 Leser - Laurin Stammler/ For..Net
  • Filesharing-Abmahnung vor dem EuGH - Piraten-Klage für offenes W-LAN

    Ein Mitglied der Piratenpartei aus Bayern kämpft vor dem Landgericht München I und nun auch vor dem EuGH für Netzneutralität und Haftungsfreiheit beim Betrieb von ungesichertem offenem W-LAN. Der Kläger betreibt per offenem WLAN einen Internetzugang für Geschäftspartner und Besucher. Er betreibt ein Gewerbe, in dessen Rahmen er Licht- und Tontechnik für Veranstaltungen aller Art ...
    78 Leser - Dr. Ralf Petring/ PETRINGS.DE
  • The Big Bang Theory – Abmahnung durch Waldorf Frommer

    Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München mahnt derzeit vermeintliche Urheberrechtsverletzungen an der TV-Serie The Big Bang Theorie im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH ab. Gerügt wird eine Urheberrechtsverletzung an der TV-Serie The Big Bang Theory. Konkret lautet der Vorwurf auf das Bereitstellen der entsprechenden Folge der Fernsehserie im Filesharing-Netzwerk bittorrent.
    120 Leser - André Stämmler/ HashtagRecht

Aktuelles zum Thema Internetrecht

  • Filesharing: eine fahrlässige Klageerweiterung

    Bekanntlich ist das Urheberrecht eine Materie, in der man ohne bestimmte Kenntnisse leicht Fehler macht. Klassisches Beispiel sind die Rechtfertigungsversuche, mit denen auf Filesharingvorwürfe reagiert wird und mit denen man der Gegenseite die Arbeit nicht unerheblich erleichtert. Wenn derartige Fehler in einem Anwaltsschreiben vorkommen, kann man fast schon von fahrlässigem ...

    110 Leser - Malte Dedden/ Conle§i
  • Debcon, Hitmix und die Verjährung

    … Okt 282014 Die Debcon GmbH verschickt aktuell wieder Schreiben wegen angeblich an sie abgetretener Forderungen aus Abmahnfällen. Aktuell geht es um angebliche Forderungen der Hitmix Music Agentur Erich Öxler auf Erstattung eines angeblichen Lizenzschadens. Dass die Abmahnungen schon 2010 ausgesprochen sind, interessiert die Debcon GmbH nicht…

    43 Leser - Malte Dedden/ Conle§iin Abmahnung -


  • Rechtsfragen im Zusammenhang mit Apps – Teil II von IV

    … Rechtsfragen im Zusammenhang mit Apps – Teil II von IV Publiziert 27. Oktober 2014 | Von Dr. Graf Das Wettbewerbsrecht ist natürlich ein weites Feld, zumal über § 4 Nr. 11 UWG eine Vielzahl von Gesetzesverstößen auch wettbewerbsrechtlich sanktioniert werden. Ich will an dieser Stelle aber einen interessanten Fall irreführender Werbung nach § 5…

    9 Leser - Dr. Graf/ Dr. Grafin Wettbewerbsrecht -
  • Vorsicht Falle: Betrug mit Google-Suche

    … Okt 272014 Wer seine Kunden über das Internet findet, ist von guten Suchergebnissen abhängig. Die meisten Suchanfragen laufen über Google. Wer bei Google nicht gefunden wird, muss also mit geschäftlichen Nachteilen rechnen. Dies ist der ideale Ansatzpunkt für Betrüger. Sie gehen dabei wie folgt vor: zunächst wird das Opfer angerufen, wobei…

    53 Leser - Malte Dedden/ Conle§iin Strafrecht -
  • Videoeinbettungen vor dem EuGH

    …© Kumbabali – Fotolia.com Vergangene Woche hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) auf Vorlage des Bundesgerichtshof (BGH) über die Auslegung der “Richtlinie 2001/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Mai 2001 zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft…

    Thomas Hochstein/ hiesige Meinung (hM)in Medienrecht -
  • Live dabei beim 4. CSU Netzkongress (#CSUNK4)

    … Bürgerinnen und Bürger in dieser vernetzten Welt. Zu Gast sind: ALEXANDER DOBRINDT, MdB Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur ERNO JOBATEY Journalist ROBERT FREUDENREICH Geschäftsführer / CEO Secomba GmbH MICHAELA NACHTRAB Geschäftsführerin / CEO VerbaVoice PROF. DR. DIRK HECKMANN Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht (Universität Passau) Der Netzkongress wird live im Internet aus München übertragen: http://www.csu.de/aktuell/meldungen/oktober-2014/csu-netzkongress/ …

    36 Leser - For..Net
  • Waldorf Frommer mahnt die Serie Family Guy ab

    … Die Trickfilmserie Family Guy ist derzeit Gegenstand von Abmahnungen durch die Kanzlei Waldorf Frommer aus München. In der Abmahnung wird der Vorwurf erhoben, einzelne Folgen der Serie illegal in einem Filesharing-Netzwerk anderen Nutzern zum Download angeboten zu haben. Abgemahnt wird im Auftrag Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH…

    24 Leser - André Stämmler/ HashtagRechtin Medienrecht Abmahnung -


  • Ab 2015 kommt der neue Marktwächter

    … Ab 2015 kommt der neue Marktwächter Wie das Handelsblatt berichtet, soll ab dem Jahr 2015 die sog. Marktwächter ihren Dienst aufnehmen. Dadurch sollen Missstände bei Finanzprodukten und im Internet schneller erkannt und aufgedeckt werden. Es handelt sich dabei um eine Art Frühwarnsystem, dass bei den Verbraucherzentralen aufgebaut werden soll…

    25 Leser - Steve Jäkel/ advoblog
  • Der Anschein trügt – Kostenfalle Dating-Portal

    … In dem Urteil vom 19.08.2014 (Az. 33 O 245/13) hat das Landgericht Köln entschieden, dass das Werben des Betreibers einer Dating-Plattform mit einer „kostenlosen Anmeldung“ untersagt ist, wenn die essentiellen Dienstleistungen anschließend nur unter dem Vorbehalt des Abschlusses eines kostenpflichtigen Abonnements in Anspruch genommen werden…

    79 Leser - Laurin Stammler/ For..Net
  • Widerrufsbelehrung: Telefonnummer muss erwähnt werden

    … Das Landgericht Bochum (13 O 102/14) hat sich zur inhaltlichen Gestaltung der Widerrufsbelehrung geäußert: Die Widerrufsbelehrung der Verfügungsbeklagten ist insoweit nicht vollständig, als sie weder Telefonnummer, Faxnummer noch E-Mail-Adresse enthält. Nach § 355 BGB n.F. erfolgt der Widerruf durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer, wobei…

    45 Leser - Jens Ferner/ Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK