Insolvenzverwalterhaftung

  • Die Bestellung eines Sonderinsolvenzverwalters

    …Unter der Geltung der Konkursordnung war anerkannt, dass ein Sonderverwalter zu berufen war, wenn der bestellte Verwalter aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen an der Ausübung seines Amtes verhindert war. Die Insolvenzordnung enthält keine die Bestellung eines Sonderinsolvenzverwalters betreffenden Vorschriften. Nach mittlerweile gefestigter…

    Rechtslupe- 37 Leser -


  • Die Haftung des Insolvenzverwalters – und der Quotenschaden des Gläubigers

    … Wird durch ein pflichtwidriges Verhalten des Verwalters die Masse geschmälert, handelt es sich um einen Schaden, welcher der Gläubigergemeinschaft zur Last fällt und durch Zahlung in die Masse auszugleichen ist (§ 92 InsO). Ein derartiger Gesamtschaden kann nicht durch einen einzelnen Gläubiger eingeklagt werden. Dies wäre mit dem Grundsatz der…

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Insolvenzverwalterhaftungn – und die Darlegungs- und Beweislast

    … Beweislast der Anspruchsteller. Das schließt ein, dass den in Anspruch genommenen Insolvenzverwalter bei negativen Tatsachen5 und nach den allgemeinen Grundsätzen6 eine sekundäre Darlegungslast treffen kann. Klärungsbedarf besteht insoweit jedoch nicht. Bundesgerichtshof, Beschluss vom 15. Oktober 2015 – IX ZR 296/14 BAG, ZIP 2012, 38 Rn. 33; MünchKomm…

    Rechtslupe- 58 Leser -
  • Sorgfaltsanforderungen des Insolvenzverwalters gegenüber dem Schuldner

    … Die Insolvenzordnung begründet keine Verpflichtung des Insolvenzverwalters, vor der Erhebung einer Klage oder während des Prozesses die Interessen des Prozessgegners an einer eventuellen Erstattung seiner Kosten zu berücksichtigen1. Demgegenüber hat der Insolvenzverwalter im Blick auf seine Innenhaftung zu dem Schuldner und zu den…

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Wissentliche Pflichtverletzung – und die Berufshaftpflichtversicherung

    … Für den Ausschlussgrund der Wissentlichkeit der Pflichtverletzung ist der Versicherer darlegungs- und beweispflichtig. Hierfür hat er – wenn es sich nicht um die Verletzung elementarer beruflicher Pflichten handelt, deren Kenntnis nach der Lebenserfahrung bei jedem Berufsangehörigen vorausgesetzt werden kann – Anknüpfungstatsachen vorzutragen, die…

    Rechtslupe- 27 Leser -
  • Insolvenzverwalterhaftung für nicht gekündigte Dauerschuldverhältnisse

    … Versäumt der Insolvenzverwalter nach Verfahrenseröffnung die Kündigung eines von dem Schuldner begründeten Dauerschuldverhältnisses, trifft ihn eine Schadensersatzpflicht nur für solche Verbindlichkeiten, die nach dem Zeitpunkt entstehen, zu dem bei einer frühestmöglichen Kündigungserklärung der Vertrag geendet hätte. Die Regelung des § 61 InsO…

    Rechtslupein Zivilrecht- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK