Inso



  • Das neue Insolvenzanfechtungsrecht: was es leistet und was nicht

    … (c) BBH Das Thema Insolvenzanfechtung wird seit Jahren immer komplexer. Insolvenzverwalter nutzen die vorhandenen Möglichkeiten konsequent dazu, die Insolvenzmasse zu mehren. Daraus ergibt sich für Gläubiger ein mitunter unkalkulierbares Risiko: Sie müssen ihre Leistung erbringen, dürfen aber die geschuldete Gegenleistung – in der Regel…

    Der Energieblog- 130 Leser -
  • Bundestag verabschiedet Reform der Insolvenzanfechtung

    … (c) BBH Die lang ersehnte Reform des Anfechtungsrechts (wir berichteten) schreitet weiter voran. Kürzlich hat der Deutsche Bundestag den entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 16.12.2015 in der vom Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz empfohlenen Fassung verabschiedet. Sobald der Bundesrat sich dazu geäußert hat…

    Der Energieblog- 230 Leser -
  • Surfen auf der Anfechtungswelle

    … Zahlungsschwierigkeiten den zwingenden Schluss auf eine drohende Zahlungsunfähigkeit rechtfertigen. Einmal mehr wird signalisiert, dass der § 133 InsO nicht als „Superanfechtungsrecht“ interpretiert werden kann. Ansprechpartner: Oliver Eifertinger/Markus Ladenburger Posted in Insolvenzrecht Tagged 14 U 154/14, Flexstrom, InsO, Insolvenz, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, IX ZR 152/15, Netzbetreiber, Rückforderungsanspruch, TelDaFax, Zahlungsschwierigkeiten, Zahlungsunfähigkeit Nov·03…

    Der Energieblog- 111 Leser -
  • Haftungsrisiken bei Überschuldung

    … Unternehmens zu realisieren. Sobald jedoch eine Zahlungsunfähigkeit der GmbH oder eine Überschuldung im insolvenzrechtlichen Sinne gegeben ist, müssen die Geschäftsführer gem. § 15a InsO – ggf. auch gegen den Willen der Gesellschafter - ohne schuldhaftes Zögern, d.h. unverzüglich, spätestens jedoch nach drei Wochen einen Antrag auf…

    Udo Schwerd/ blogmbh.de- 56 Leser -
  • Berechtigt Insolvenz zur Kündigung des Bauvertrages?

    …. 05.05.2014 – 12 U 231/13). In dem entschiedenen Rechtsstreit hatte der in Anspruch genommene Bürge geltend gemacht, die Kündigung sei unberechtigt. § 8 Abs. 2 VOB/B sei unwirksam, weil durch diese Regelung das Recht des Insolvenzverwalters, die Erfüllung des Bauvertrages zu wählen (§ 103 InsO) ausgehöhlt wurde. Das OLG folgte diesem Einwand nicht. Die…

    rofast.de- 36 Leser -
  • FlexGas und deren gezahlte Konzessionsabgaben: Müssen die Netzbetreiber zahlen?

    … Ener­gie GmbH eine dem § 10 Ziff. 5 des Mus­ter­lie­fe­ran­ten­rah­men­ver­tra­ges nach der KoV (sowohl nach KoV IV als auch KoV V) ent­spre­chende Rege­lung ver­ein­bart wurde. Auf­re­chen­bar? § 94 InsO ermög­licht dem Gläu­bi­ger, unab­hän­gig vom Insol­venz­ver­fah­ren seine For­de­rung zu befrie­di­gen, indem er sie gegen Schul­den auf­rech­net. Der…

    Der Energieblog- 70 Leser -
  • Weitere Klagen des TelDaFax-Insolvenzverwalters abgewiesen

    … Vor­satz­an­fech­tung nach § 133 Abs. 1 InsO nicht aus­ufern zu las­sen, ist sicher­lich zu begrüßen. Ansprech­part­ner: Oli­ver Eifer­tin­ger/Dr. Chris­tian Jung/Mar­kus Laden­bur­ger/Stef­fen Lux Posted in Energie, Regulierung Tagged InsO, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Netznutzungsentgelt, TelDaFax, Vorsatzanfechtung Sep·22…

    Der Energieblog- 141 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK