Innergemeinschaftliche Lieferung

  • Kunden im Ausland (1)

    … Sie sind Unternehmer, beliefern erstmals einen Kunden im Ausland und fragen sich, welcher Inhalt in die Rechnung gehört? Lieferungen an Unternehmer (B2B) Die grenzüberschreitende Lieferung an einen Unternehmer ist als innergemeinschaftliche Lieferung (innerhalb der EU) bzw. Ausfuhrlieferung (außerhalb der EU) umsatzsteuerfrei, wenn die Buch- und…

    Steuern · Recht · Wirtschaft- 2 Leser -


  • Innergemeinschaftliche Lieferung – und die vom BZSt bestätigte USt-Id-Nr.

    …Das BZSt bestätigt auf Anfrage dem Unternehmer i.S. des § 2 UStG die Gültigkeit einer USt-Id-Nr. sowie den Namen und die Anschrift der Person, der die USt-Id-Nr. von einem anderen Mitgliedstaat erteilt wurde. Die USt-Id-Nr. (§ 27a UStG) bzw. die Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer (Art. 214 der Richtlinie des Rates vom 28.11.2006 über…

    Rechtslupe- 66 Leser -
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen – und der Bestimmungsort auf der Rechnung

    …Die gemäß § 17a Abs. 2 Nr. 2 UStDV a.F. erforderliche Angabe des Bestimmungsorts ergibt sich nur dann aus der für die Lieferung ausgestellten Rechnung, wenn von einer Beförderung zu dem in der Rechnung angegebenen Unternehmensort des Abnehmers auszugehen ist. Im hier vom Bundesfinanzhof entschiedenen Streitfall lagen Versendungs, nicht aber ……

    Rechtslupe- 65 Leser -
  • Keine Versagung von Umsatzsteuervorteilen aus formalen Gründen?

    … Øe sieht es entspannt. Vorgelegt hatte das Finanzgericht den Fall eines innergemeinschaftlichen Verbringens. Das ist besonders interessant, weil keine andere Konstellation derart deutlich macht, wie wenig materielle Bedeutung die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer haben kann. Im Streitfall hatte ein deutscher Unternehmer einen PKW nach Spanien…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 70 Leser -
  • Innergemeinschaftliche Lieferung eines Miteigentumsanteils

    … Veräußerung in einen anderen Mitgliedstaat gebracht wurde. In dem hier vom Bundesfinanzhof entschiedenen Fall stritten die Beteiligten darüber, ob die Veräußerung des jeweils hälftigen Miteigentumsanteils an einem Buch an eine in London ansässige Galerie als innergemeinschaftliche Lieferung steuerfrei ist. Wie zuvor bereits das Finanzgericht Berlin…

    Rechtslupe- 34 Leser -
  • Innergemeinschaftliche Lieferung – und der fehlende Belegnachweis

    … Eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung gem. § 6 a Abs. 1 UStG scheidet grds. aus, wenn der Belegnachweis nicht vollständig erbracht ist und objektiv nicht feststeht, dass die Voraussetzungen des § 6 a Abs. 1 UStG vorliegen. Innergemeinschaftliche Lieferungen sind gemäß § 4 Nr. 1 Buchstabe b i. V. m. § 6a UStG umsatzsteuerfrei…

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • Nachweisprobleme bei der innergemeinschaftlichen Lieferung

    … Der Unternehmer darf den ihm obliegenden sicheren Nachweis der materiellen Tatbestandsmerkmale einer innergemeinschaftlichen Lieferung auch jenseits der formellen Voraussetzungen gemäß § 6a Abs. 3 UStG i.V.m. §§ 17a ff. UStDV grundsätzlich nicht in anderer Weise als durch Belege und Aufzeichnungen führen1. Der Bundesfinanzhof hat dies damit…

    Rechtslupe- 31 Leser -
  • Reihengeschäfte – und die Zuordnung der bewegten Lieferung

    …) zur Maßgeblichkeit der Umstände des Einzelfalls bei der Zuordnung (nur) einer innergemeinschaftlichen Beförderung oder Versendung zu einer von zwei aufeinander folgenden Lieferungen zwar nach wie vor anwendbar, muss aber unionsrechtskonform ausgelegt werden. Der Auffassung, die in § 3 Abs. 6 Satz 6 UStG enthaltene Vermutung sei unionsrechtswidrig…

    Rechtslupe- 68 Leser -
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen – Unterschriftsprobleme beim Belegnachweis

    … Angaben zum Bestimmungsort erbracht hätte, woran es im hier entschiedenen Fall fehlt. Der Steuerpflichtige, der den Beleg- und Buchnachweis nicht formell ordnungsgemäß erbracht hat, trägt die subjektive Beweislast dafür, dass die Voraussetzungen einer innergemeinschaftlichen Lieferung vorliegen. Bundesfinanzhof, Beschluss vom 9. September 2015 – V B 166/14 …

    Außenwirtschaftslupe- 29 Leser -
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen – und die Anforderungen an den Buch- und Belegnachweis

    … Soll der Unternehmer bei der innergemeinschaftlichen Lieferung den Nachweis der Lieferung in das übrige Gemeinschaftsgebiet gemäß § 17a Abs. 2 Nr. 2 UStDV a.F. u.a. durch einen handelsüblichen Beleg führen, aus dem sich der Bestimmungsort ergibt, so reichen hierfür allgemeine Angaben, wie die Bestätigung, den Liefergegenstand ordnungsgemäß aus…

    Rechtslupe- 109 Leser -


  • Innergemeinschaftliche Lieferungen – und die nicht erfüllten Nachweispflichten

    … Kommt der Unternehmer seinen Nachweispflichten gemäß § 6a Abs. 3 UStG, §§ 17a, 17c UStDV nicht nach, ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die Voraussetzungen einer innergemeinschaftlichen Lieferung nicht erfüllt sind. Etwas anderes gilt ausnahmsweise dann, wenn zweifelsfrei feststeht, dass die Voraussetzungen der Steuerfreiheit erfüllt sind…

    Rechtslupe- 113 Leser -
  • Vorsteuerabzug im Festsetzungsverfahren – Briefkastensitz und der Gutglaubensschutz

    … Das Merkmal „vollständige Anschrift“ in § 14 Abs. 4 Nr. 1 UStG erfüllt nur die Angabe der zutreffenden Anschrift des leistenden Unternehmers, unter der er seine wirtschaftlichen Aktivitäten entfaltet. Sind Tatbestandsmerkmale des Vorsteuerabzugs nicht erfüllt, kann dieser im Festsetzungsverfahren auch dann nicht gewährt werden, wenn der…

    Rechtslupe- 127 Leser -
  • Nachweismöglichkeiten bei der innergemeinschaftlichen Lieferung

    … Der Unternehmer darf den ihm obliegenden sicheren Nachweis der materiellen Tatbestandsmerkmale einer innergemeinschaftlichen Lieferung auch jenseits der formellen Voraussetzungen gemäß § 6a Abs. 3 UStG i.V.m. §§ 17a ff. UStDV nicht in anderer Weise als durch Belege und Aufzeichnungen führen. Ein Nachweis der innergemeinschaftlichen Lieferung kann…

    Außenwirtschaftslupe- 22 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK