Infektion

  • “Tanz mit der Rübe”

    … ist inzwischen schliesslich doch erfolgt, da Sicherheit vorgehe. Sicherheit gegen Ansteckung und Ausbreitung ist nicht gegeben, das hat spätestens der Fall jener Infektion einer Krankenschwester in Madrid gezeigt, denn die spanische Krankenschwester hat sich in einem für Viruserkrankungen hoch spezialisierten Krankenhaus infiziert. Ebola ist…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Medienrecht- 52 Leser -


  • Wenn sogar der Papst von diesem adaptiven Virus infiziert ist…..

    … ……………..wie man hört in diesem Beitrag, was sagt das dann aus? Vor allem im Kontext der These, dass mit Zunahme älterer davon Betroffener eine Immunisierung eintrete und die Seuche bis 2017 verschwunden sein lassen solle? Ich frage ja nur so…… lieber NDR…

    Jus@Publicum- 27 Leser -
  • Berufskrankheit 30 Jahre nach Infektion anerkannt

    … 262/12) den Unfallversicherungsträger zur Anerkennung einer Berufskrankheit verurteilt. Der Einwand, die Frau bzw. das Mädchen hätte sich die Infektion auch im Privatleben zuziehen können, ist nach Auffassung des LSG München nicht stichhaltig. Die Frau sei als Praktikantin im Krankenhaus einem besonderen Infektionsrisiko ausgesetzt gewesen. 1982…

    Arbeitsrecht Chemnitz- 64 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Kündigung wegen HIV-Infektion in der Probezeit

    …. Daraufhin kündigte die Beklagte das Arbeitsverhältnis mangels anderer Beschäftigungsmöglichkeit am selben Tag zum 24. Januar 2011. Der Kläger macht im Wege der Feststellungsklage geltend, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht beendet wurde, sowie eine Entschädigung. Seiner Auffassung nach sei eine HIV-Infektion als Behinderung…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 143 Leser -
  • Die nicht sofort erkannte Schweinegrippe

    … Ist beim ersten Arztbesuch eines Patienten nicht diagnostiziert worden, dass er eine Schweinegrippe mit einer Lungenentzündung hat, kann der Patient dennoch keinen Schadensersatz vom Arzt verlangen, wenn eine ausreichende Untersuchung stattgefunden hat und keine fehlerhafte Behandlung festzustellen war. Mit dieser Begründung hat das…

    Rechtslupein Zivilrecht- 14 Leser -
  • Der Unfalltod durch einen Rosendorn

    … darin ausgeschlossene Leistung bei einer Infektion durch eine geringfügige Haut- oder Schleimhautverletzung ist bei einer Verletzung an einem Rosendorn nicht gesichert. Ein Rosendorn kann auch tieferliegendes Gewebe erfassen. Mit dieser Begründung hat das Oberlandesgericht Karlsruhe in dem hier vorliegenden Fall die Versicherung zur Auszahlung…

    Rechtslupe- 22 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Dornröschen ist doch tödlich

    … Berufung hatte vor dem OLG Karlsruhe (12 U 12/13) Erfolg: Nach Auffassung des Oberlandesgericht liegt ein Unfall vor. Klassische Fälle für das Merkmal "von außen auf den Körper wirkend" seien Zusammenstöße des Körpers mit Sachen, Tieren oder anderen Personen, ein solcher Zusammenstoß mit einer Sache liege auch bei einem Stich mit einem Rosendorn vor…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Verkehrsrecht- 145 Leser -
  • Die Rückkehr der Lustseuchen

    … ……Ich zitiere nur. Nein, nicht die Zeitung mit den 4 Buchstaben. Solche eyecatcher wie “Die Rückkehr der Lustseuchen” mit direktem Blitzeinschlag in IHR Lustzentrum und Ihre Lesenwollen-Bytes findet man in der ZEIT online. Hier. Als Lock-Headline zu einem eher sprödem Thema: Sind die wieder vermehrt auftauchenden Infektionen mit…

    Jus@Publicum- 36 Leser -


  • Charité: Baby-Leiche auf dem Weg zur Obduktion verschwunden

    … Die Staatsanwaltschaft Berlin hat mit der Charité momentan viel zu tun. Nach Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgrund einer Infektionswelle auf der Frühchenstation und einem mysteriösen Überfall auf einen Gynäkologen der Klinik, ist nun eine Baby-Leiche auf dem Weg zur Obduktion verschwunden. Das Frühchen ist im Rahmen der Infektionswelle…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 63 Leser -
  • Beförderungsleistungen mit einem Krankentransportwagen (KTW).

    … der Versicherten mit dem KTW als nicht erforderlich erachtet. Kurz danach verordneten die Ärzte des DZB erneut Transporte der Versicherten mit dem KTW, kreuzten bei der medizinisch-technischen Ausstattung das Feld “Tragstuhl” an und gaben als Begründung für die Notwendigkeit des KTW die Infektion der Versicherten mit Methicillin-resistentem…

    Jus@Publicum- 58 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK