Ihr Gutes Recht

  • Schummelei bei der Bewerbung

    … Einem Mandant äußerte einen schlimmen Verdacht und bat uns um Rat. „Ich vermute, dass mein Angestellter bei seiner Bewerbung geschummelt hat. Kann ich ihm deswegen kündigen?“ Allgemein gilt: Hat Ihr Mitarbeiter Bewerbungsunterlagen gefälscht, können Sie den Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung binnen Jahresfrist anfechten. Allerdings…

    Breuer Blog- 211 Leser -
  • Abmahnungen in der Personalakte

    … Abmahnungen müssen unter Umständen aus der Personalakte entfernt werden. Ein Arbeitnehmer kann verlangen, dass der Arbeitgeber eine missbilligende Äußerung aus der Personalakte entfernt, wenn diese unrichtige Tatsachenbehauptungen enthält, die den Arbeitnehmer in seiner Rechtsstellung und seinem beruflichen Fortkommen beeinträchtigen können. Für die Frage, ob eine Abmahnung zu Recht erfolgt ist, kommt es nur darauf an, ob der erhobene Vorwurf objektiv gerechtfertigt ist. …

    Blog der SWP Rechtsanwälte- 62 Leser -


  • Dienstwagen und Krankschreibung

    … Dienstwagen dürfen bei länger währender Krankheit nicht weiter genutzt werden. Fehlt eine anders lautende Vereinbarung im Arbeitsvertrag, hat der Arbeitgeber das Recht, die Nutzung des Dienstwagens zu untersagen, wenn der Entgeltfort­zahl­ungszeitraum (also der Sechswochenfrist) über­schritten ist (9 AZR 631/09). Die Ge­brauchs­überlassung des…

    Blog der SWP Rechtsanwälte- 72 Leser -
  • Kündigung im Urlaub

    … Eine Kündigung gilt auch als zugestellt, wenn der Arbeitnehmer im Urlaub war. Nach § 130 Abs. 1 BGB gilt eine schriftliche Willenserklärung – also auch die Kündigung – als zugegangen, wenn für den Empfänger unter gewöhnlichen Verhältnissen die Möglichkeit besteht, von dem Schreiben Kenntnis zu nehmen. Das heißt, wenn sie ihn zu einer Tageszeit…

    Blog der SWP Rechtsanwälte- 114 Leser -
  • Verkehrsunfall: Kostenersatz durch Kaskoversicherung

    … Allgemein | Ihr gutes Recht | Krefeld | Verkehrsrecht | Versicherungsrecht vor 1 Minute Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem ein Mercedes-Fahrer nach einem selbst verschuldeten Unfall sein Auto nicht reparieren lassen wollte, sondern auf Gutachtenbasis die erforderlichen Reparaturkosten von seiner…

    Szary Blogin Verkehrsrecht- 47 Leser -
  • Ihr gutes Recht für Arbeitnehmer

    … schnelles Handeln gefragt. Da Arbeitnehmer in diesem Fall nicht auf den guten Willen ihrer Chefs angewiesen sind, haben wir dem Pflegezeitgesetz die erste Seite unserer aktuellen Ausgabe von “Ihr gutes Recht für Arbeitnehmer” gewidmet. Auf Seite 2 lesen Sie, ob und wann Überstunden abgegolten werden und ob Sie rückwirkend eventuelle Nachforderungen…

    Szary Blogin Arbeitsrecht- 96 Leser -
  • Ihr gutes Recht für Arbeitgeber

    … „Die Belohnung für eine gut gemachte Arbeit ist, sie gemacht zu haben.“ Da muss man Ralph Waldo Emerson, dem amerikanischen Philosoph und Dichter, Recht geben. Und doch geht es oft um mehr als das, nämlich um die finanzielle Belohnung. Vor allem wenn Mehrarbeit im Raum steht, kann dieses Thema schnell zu unterschiedlichen Auffassungen bei…

    Szary Blogin Arbeitsrecht Abmahnung- 54 Leser -
  • Ihr gutes Recht: Neues aus dem Familienrecht

    … Sie aufgegriffen: In dieser Ausgabe lesen Sie, welche bürokratischen Hürden einer schneller Scheidung im Weg stehen und wie man sie überspringt. Zudem befassen wir uns mit der Frage, ob ein Unternehmer aus der Verantwortung für seine Firma heraus einen Ehevertrag abschließen sollte. Wir widmen uns einem Urteil darüber, ob der Unterhalt für das…

    Szary Blog- 58 Leser -
  • Ihr gutes Recht: Wichtiges aus dem Familienrecht

    … Mit einem Themenspezial aus dem Familienrecht erscheint eine neue Ausgabe von “Ihr gutes Recht” als kostenloser Download zum Selbstlesen und Weitergeben. Zum Inhalt: Organspende, Patienten­verfügung, ein Testament, das die Verteilung des Erbes regelt – all dies sind Themen, die kein Mensch gerne angeht. Niemand möchte darüber nachdenken, dass…

    Szary Blog- 36 Leser -
  • Ihr gutes Recht als Arbeitgeber

    … aufgenommen zu werden und rückwirkend Beitragserstattungen zu erreichen. Wann Minusstunden von Arbeitszeitkonten abgezogen werden dürfen und wann Nachforderungen drohen, lesen Sie auf Seite 3. Auf der vierten Seite erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Kündigung. Zu diesen oder anderen Themen beraten wir Sie gerne! Ihre Rechtsanwälte der Kanzlei Szary, Breuer, Westerath & Partner Download als PDF: Ihr gutes Recht als Arbeitgeber …

    Szary Blog- 29 Leser -
  • Ihr gutes Recht: Neues aus dem Arbeitsrecht für Arbeitnehmer

    … eine Abmahnung vorausstellen muss. In Ihr Pflichtenheft sollten Sie die sieben Tipps bei einer betriebsbedingten Kündigung eintragen, die Sie auf Seite 3 finden. Und auf der vierten Seite finden Sie unsere Rubrik „Wussten Sie schon, dass…“. Zu diesen oder anderen Themen beraten wir Sie gerne! Ihre Rechtsanwälte der Kanzlei Szary, Breuer, Westerath & Partner Download als PDF: Ihr gutes Recht als Arbeitnehmer …

    Szary Blogin Arbeitsrecht- 21 Leser -
  • Button-Lösung tritt am 01.08.2012 in Kraft

    … zeitlichen Zusammenhang mit der Abgabe der Bestellung durch den Verbraucher gegeben werden, d.h. vor dem Button platziert werden. Da Onlineshop-Betreiber bereits jetzt in ihren AGB oder auf entsprechenden Infoseiten über den Bestellablauf und den Vertragsschluss informieren müssen, müssen diese Informationen an die geänderten Umstände nach Einfügen des…

    Szary Blogin Abmahnung Wettbewerbsrecht- 23 Leser -


  • Ihr gutes Recht zum Jahreswechsel 2011/2012

    … Jahr tut und noch tun wird. Unsere (mittlerweile 3.) Ausgabe von „Ihr gutes Recht“ zum Jahreswechsel ist ein kleiner Ausschnitt der Themen, die für Sie wichtig sind und befasst sich mit Änderungen, die besonders lesenwert sind. Dazu gehören: Änderungen im Mietrecht, die Mieter, Vermieter und Eigentümer betreffen sowie Neues zur Familien­pfle­ge­zeit…

    Szary Blog- 8 Leser -
  • Kilometer-Leasing und die wunderbare Welt der Geldvermehrung

    … Strafe folgte auf dem Fuße: ein daraufhin erstellter Kostenvoranschlag des Autohauses wies notwendige Kosten von € 2.188,18 aus ! Der nunmehr eingeschaltete Rechtsanwalt stellte verständlicherweise die Berechnung in Frage und bot dem Autohaus als Betrag zur Güte eine abschließende Zahlung von € 500,– an. Dies veranlasste die Leasing-Gesellschaft zu…

    Szary Blog- 241 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK