Idf

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (hebräisch ‏צְבָא הַהֲגָנָה לְיִשְׂרָאֵל‎, Zva haHagana leJisra’el?/i; hebr. Akronym: ‏צה״ל‎, Zahal, auch Tzahal oder Tsahal; engl.: Israel Defense Forces, abgekürzt IDF) sind das Militär Israels. In ihren drei Teilstreitkräften dienen ungefähr 168.000 Männer und Frauen (33 %), zusätzlich stehen ihnen 445.000 Reservisten zur Verfügung. Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte gelten allgemein als die schlagkräftigsten Streitkräfte des Nahen Ostens.
Artikel zum Thema Idf
  • Die niederländische Versandapotheke und der deutsche Herstellerrabat

    … Rabattierungen vor. Die Inanspruchnahme der Beklagten käme einem unzulässigen Vertrag zu Lasten Dritter gleich. Rechtsgrundlage für den von der Versandapotheke erhobenen Anspruch kann nur § 130a Abs 1 S 2 SGB V sein, und zwar für die Zeit vom 01.01.2003 bis zum 31.03.2007 idF des BSSichG: “Pharmazeutische Unternehmen sind verpflichtet, den Apotheken den…

    Rechtslupe- 14 Leser -
  • Beitragshöhe in der freiwilligen Krankenversicherung

    … Grundsätzlich bieten Regelungen der “Einheitlichen Grundsätze zur Beitragsbemessung freiwilliger Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung und weiterer Mitgliedergruppen sowie zur Zahlung und Fälligkeit der von Mitgliedern selbst zu entrichtenden Beiträge” vom 27.10.2008 idF vom 17.12.2008 (Beitragsverfahrensgrundsätze Selbstzahler – im…

    Rechtslupe- 107 Leser -


  • Zusatzurlaub für Nachtarbeit – nächtlicher Bereitschaftsdienst

    … § 27 TVöD-K für den Dienstleistungsbereich Krankenhäuser im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände enthält eine umfassende und abschließende Regelung des nach § 6 Abs. 5 ArbZG gebotenen Ausgleichs für Nachtarbeit. Soweit nach § 27 Abs.03.2 TVöD-K idF vom 01.08.2006 nächtlicher Bereitschaftsdienst unberücksichtigt bleiben…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 511 Leser -
  • Abrechnungsobergrenzen in der vertragsärztlichen Versorgung in Job-Sharing-Praxen

    … Die maßgebliche Rechtsgrundlage für Anhebungen oder Absenkungen von Abrechnungsobergrenzen (Gesamtpunktzahlvolumina) bei Job-Sharing-Praxen ist die Regelung in Nr 23e bzw § 23e BedarfsplRL; diese ist Teil der Bestimmungen der Nr 23c ff bzw der §§ 23c ff BedarfsplRL zur Festlegung der Abrechnungsobergrenzen für Job-Sharing-Praxen (zunächst Nr 23e…

    Rechtslupe- 25 Leser -
  • EuGH zu Entgelten für Frequenznutzungsrechte: (almost) "anything goes"?

    …Entgelte für Nutzungsrechte an Funkfrequenzen müssen nach Art 13 der Genehmigungsrichtlinie 2002/20/EG (konsolidierte Fassung idF der RL 2009/140/EG) "objektiv gerechtfertigt, transparent, nichtdiskriminierend und ihrem Zweck angemessen" sein - nähere Vorgaben zur Höhe oder zur Berechnungsweise enthält die RL nicht. Im Urteil C‑85/10 Telefónica…

    e-comm- 21 Leser -
  • Keine Fotos von Polizisten

    … Polizei nur auf die von ihr gefertigten Videoaufnahmen der Versammlung angeprochen. Daraufhin wurde der Kläger aufgefordert, seinen Personalausweis vorzuzeigen. Dem kam er nach. Nunmehr wollte er feststellen lassen, daß diese Identitätsfeststellung (IDF) rechtswidrig war. Das VG Göttingen wies die Klage ab.Um eine IDF durchführen zu können…

    Conle§iin Medienrecht Verwaltungsrecht- 440 Leser -


  • Muster-Widerrufsbelehrung Altfälle

    … Bekanntlich genügte die bis zum 31. März 2008 geltende Fassung der Widerrufsbelehrung nach dem Muster der Anlage 2 zu § 14 der BGB-Informationspflichten-Verordnung (idF von Art. 3 Nr. 2 des Gesetzes zur Änderung der Vorschriften über Fernabsatzverträge bei Finanzdienstleistungen vom 2. Dezember 2004 [BGBl. I S. 3102; im Folgenden: BGBInfoV…

    Kanzlei | Naumann- 575 Leser -
  • Vollversorgung mit Arzneimitteln ohne Begrenzung auf den Festbetrag

    … medizinischen Erkenntnis oder dem Stand der Technik angemessen zu versorgen. Die Konkretisierung des Wirtschaftlichkeitsgebots durch das Verfahren nach §§ 35, 36 SGB V macht das Verwaltungshandeln der Krankenkassen für die Teilnehmer am Gesundheitsmarkt effektiver und vorhersehbarer. Die Festbetragsfestsetzung gilt jeweils für eine Gruppe von Arzneimitteln…

    Rechtslupe- 21 Leser -
  • Kraftloserklärung von Aktien im Kontext von § 10 Abs 2 iVm § 262 Abs 28 u 29 AktG

    … vertreten werden und von 1.040 Vorzugsaktien, die durch ausgegebene 108 Einzelurkunden (à 5 Vorzugsaktien) bzw 10 Einzelurkunden (à 50 Vorzugsaktien) vertreten werden. Die Antragsteller beriefen sich dabei auf die sich aus § 10 Abs 2 AktG idF GesRÄG 2011 ergebende Notwendigkeit. Gemäß § 10 Abs 2 S 2 AktG idF GesRÄG 2011 besteht bei Inhaberaktien…

    iusmapsBLOG- 13 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK