Hund

    • Hund ist Hund

      Der allgemeine Gleichbehandlungsgrundsatz, der verlangt, dass Arbeitnehmer, die sich in gleicher oder vergleichbarer Lage befinden, gleich zu behandeln sind, gilt nach einer aktuelle ...

      Schlosser Aktuell- 98 Leser -
    • Anspruch von Arbeitnehmern auf Hund am Arbeitsplatz?

      Anspruch von Arbeitnehmern auf Hund am Arbeitsplatz? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Die Zahl an Arbeitgebern, die es ihren Arbeitnehmern erlauben, Hunde mit zur Arbeit zu bringen, nimmt zu. Man liest vermehrt von positiven Effekten auf das Arbeitsklima und die Mitarbeiter. Wie ist das Thema arbeitsrechtlich zu beurteilen? Was sollten Arbeitgeber beachten, wenn sie Hund ...

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 96 Leser -
  • Haustierhaltung in der Mietwohnung – Anspruch des Mieters?

    … Haustierhaltung in der Mietwohnung – Anspruch des Mieters? Fachanwalt Bredereck Anlässlich einer Zuschauerfrage auf YouTube zur Haltung eines Therapiehundes in der Mietwohnung habe ich mich in einem aktuellen Video der Frage der Haustierhaltung gewidmet. Dürfen Mieter Tiere in der Wohnung halten und wenn ja welche? Wann ist eine Erlaubnis…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 64 Leser -
  • Rechtliches rund um den Hund

    … Ladengeschäfts gemütlich gemacht, als später eine 61-jährige Frau über den Hund stürzte und sich schwere Knieverletzungen zuzog. Gegen die Halterin machte die Dame Schmerzensgeld geltend und obsiegte. Denn der Schäferhund ist jedenfalls auch schlafend als gefährlich einzustufen. „Daisy“ darf nicht erben Hunde dürfen im deutschen Erbrecht…

    News von Rechtsanwaeltin Renz- 91 Leser -


  • Der Mops bleibt da – über Hunde im Mietrecht

    …. Zum einen ging es um die Frage, ob das handschriftlich vom Vermieter eingefügte Verbot der Tierhaltung tatsächlich zur Folge hat, dass ein Mieter seinen Hund aus der Wohnung entfernen muss sowie zum anderen, ob ein komplettes Tierhaltungsverbot möglich ist? Seine ablehnende Entscheidung begründete das Landgericht Nürnberg mit der Unwirksamkeit der…

    rofast.dein Mietrecht- 63 Leser -
  • Wer bekommt die gemeinsamen Hunde im Scheidungsfall?

    … Wer bekommt den Hund nach der Scheidung? Wer den gemeinsamen Hund im Scheidungsfall letztendlich zugewiesen bekommt, beschäftigt die Gerichte immer wieder. Zuletzt wurde ein Beschluss vom OLG Nürnberg bekannt, welcher sich um dieses Thema dreht (Beschluss v. 07.12.2016, Az. 10 UF 1429/16). Der Ausgangsfall Die beiden Ehegatten lebten…

    RA Scheidung - Das Scheidungsblog- 133 Leser -
  • Nacherfüllung und Ersatzlieferung bei Tierkauf

    …Voraussetzungen für einen Rücktritt vom Kaufvertrag sind neben der Mangelhaftigkeit der Kaufsache und der Erheblichkeit des Mangels, dass dem Verkäufer durch den Käufer eine erfolglose Frist zur Nacherfüllung gesetzt worden ist gem. § 323 Abs. 1 BGB. Die Frage, ob eine Nacherfüllung durch Ersatzlieferung beim Tierkauf in der Regel…

    Rechtslupe- 95 Leser -
  • Um Steuern zu sparen: Hund als Schaf ausgegeben

    … Heimtierpass durch die nun auch hinzugezogene Amtstierärztin kam zu dem amtlichen Ergebnis, dass es sich bei dem Vierbeiner dann doch um einen Hund handelt. Er ist der Rasse Perro de Agua Espanol zuzuordnen, deren leichte Ähnlichkeit mit einem Schaf der Besitzer wohl nutzte, um die fällige Hundesteuer nicht zu zahlen. Den säumigen Besitzer erwarten…

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 204 Leser -
  • Auf den Hund gekommen: 9 tierisch aktuelle Urteile

    … In Deutschland leben momentan schätzungsweise knapp 30 Millionen Haustiere. Die größten Anteile stellen laut Schätzungen des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) Katzen und Hunde dar. Obwohl der Hund der „beste Freund des Menschen“ sein soll, gibt es in Deutschland inzwischen aber fast doppelt so viele Katzen (ca. 13 Millionen) wie…

    Jannina Schäffer/ iurratio Online- 198 Leser -


  • Hundesteuer für eine Bordeaydogge

    …Eine erhöhte Hundesteuer für bestimmte Rassen (hier: Bordeauxdogge), die lediglich auf polizeirechtliche Regelungen anderer Bundesländer und nicht auf nachvollziehbare konkrete Tatsachenfeststellungen gestützt ist, verstößt gegen Art. 3 Abs. 1 GG. In dem hier vom Verwaltungsgericht des Landes Schleswig-Holstein entschiedenen Fall beträgt nach § 4…

    Rechtslupe- 83 Leser -
  • 1.200,- € Hundesteuer

    …Ein Steuersatz in Höhe von 1.200 € im Jahr für einen “gefährlichen” Hund ist nach Ansicht des Oberverwaltungsgerichts für das Land Schleswig-Holstein auch bei Anwendung der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts1 nicht überhöht. Ein solcher Hundesteuersatz ist nach Ansicht des OVG Schleswig-Holstein mit höherrangigem Recht vereinbar. Nach einhelliger Rechtsprechung ist es zulässig, ……

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 136 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK