Hotels

  • Irreführende Geschäftspraxis und berufliche Sorgfalt

    … Skikursen für britische Schülergruppen in Österreich spezialisiertes Reisebüro mit Sitz in Innsbruck (Österreich), in ihrer englischsprachigen Broschüre für die Wintersaison 2012 an, dass verschiedene Hotels zu bestimmten Terminen exklusiv über sie gebucht werden könnten. Tatsächlich hatten die betreffenden Hotels Team4 Travel eine solche…

    Rechtslupe- 20 Leser -


  • Wie man Spione ausspioniert

    … Telefone 2 Tage nach der Entführung deaktiviert wurden. Mit Hilfe der Bewegungsprofile war nachvollziehbar, wie die Agenten den Entführten zunächst beschattet hatten. Da auch Agenten Schlaf benötigen, wandten sich die Ermittler an die in Betracht kommenden Hotels und siehe da, einer der Agenten hatte tatsächlich seinen echten Namen benutzt. Hierbei…

    Datenschutzbeauftragter- 98 Leser -
  • Hotspots im Urlaub – Ein unterschätztes Sicherheitsrisiko

    … Menschen auch im Urlaub online sein wollen. Wer die teuren Roaming-Gebühren vermeiden will, nutzt im Ausland oftmals öffentliche Hotspots. Gerade diese öffentlichen Hotspots an Flughäfen oder in Hotels verleiten die Nutzer zu einem allzu sorglosen Umgang mit dem Internet. Nicht immer ist der Anbieter dieser Dienstleistungen seriös und nicht immer…

    Datenschutzbeauftragter- 42 Leser -
  • Rezension: Bewertungsportale im Internet von Wilkat

    … Eine Weisheit des Marketings lautet: „Die beste Werbung ist die Mund-zu-Mund-Propaganda“. Persönlichen Empfehlungen für Produkte und Dienstleistungen würde man eher vertrauen, als den Werbebotschaften des Anbieters. Die Bewertungsprotale im Internet boomen. Ärzte, Handwerker, Spielplätze, Restaurants, Produkte, Hotels und vieles mehr lassen sich…

    Rechtsfokus- 26 Leser -
  • So nicht, liebe Kollegen !

    … Referendar, telefonische Nichterreichbarkeit etc. etc. Einen guter Rat an die Kollegen: wenn aufgrund der Vielzahl von Mandaten die Qualität der Mandatsbearbeitung so massiv leidet, sollte man entweder mehr qualifiziertes juristisches Personal einstellen - oder schlicht die Anzahl der Mandate verringern. Das Problem auf dem Rücken der Mandanten auszutragen ist jedenfalls der schlechteste Weg !…

    Rechtsanwältin Anja Uelhoff- 576 Leser -


  • Haftungsrisiko für WLAN-Betreiber wird nicht reduziert

    … öffentlichen Raum besser zu nutzen. Dazu sollten die Haftungsbeschränkung für sogenannte Access-Provider (Internet-Dienstleister wie Telefongesellschaften) auch auf andere WLAN-Betreiber erweitert werden. Inhaber dieser offenen WLAN-Zugänge haben oft Probleme wegen der „Störerhaftung“, falls diese Zugänge missbräuchlich genutzt werden. Für den Antrag…

    IT-Recht Kanzlei- 50 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK