Hooligans

  • Bundestag: Entwicklung von „HoGeSa“

    …Die Entwicklung der Bewegung „Hooligans gegen Salafisten“ ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (BT-Dr 18/13068) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion „Die Linke“ (BT-Dr 18/12685). Danach traten am 08.02.2014 erstmals Personen der Hooliganszene im Zusammenhang mit einer Kundgebung des salafistischen Predigers Pierre Vogel in Mönchengladbach…

    Religion – Weltanschauung – Recht [ RWR ]- 76 Leser -


  • Kleine Anfrage bezüglich der Datei „Gewalttäter Sport“

    … Auskunft im Bezug auf die Datenschutzproblematik der Datei „Gewalttäter Sport“ (DGS) erbeten. Die DGS ist eine Verbunddatei, die 1994 errichtet wurde. Sie wird von der Zentralen Informationsstelle Sport (ZIS) geführt, die beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen sitzt, und soll die Polizei bundesweit in die Lage versetzen, „zielgerichtet…

    Branchenblog zum Sportrecht- 113 Leser -
  • Dach oder nicht Dach

    …Unter freiem Himmel auch mit Dach Worüber Juristen sich so ihre tiefgreifenden Gedanken machen können und welch sensationelle Ergebnisse daraus erwachsen können, zeigt eine Entscheidung des OLG Bamberg, Beschl. v. 24.11.2015 − 3 Ss OWi 1176/15. Darin wird ausführlich erörtert, wann man unter freiem Himmel … Weiterlesen…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 137 Leser -
  • Hooligans sind kriminelle Vereinigungen

    … verabredeten Schlägereien bzw. die damit verbundenen – regelmäßig gefährlichen – Körperverletzungen im Sinne von § 223 Abs. 1, § 224 Abs. 1 Nr. 4 StGB stellten auch eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Sicherheit und damit Straftaten von einigem Gewicht dar11. Dies folgt schon aus der erheblichen Rechtsgutsgefährdung, die durch jede der…

    Rechtslupein Strafrecht- 23 Leser -
  • Verabredete Schlägereien

    … Mit der Frage der Sittenwidrigkeit von Körperverletzungen im Rahmen von verabredeten Schlägereien hatte sich aktuell der Bundesgerichtshof zu befassen. Anlass hierzu boten verabredete Schlägereien der Dresdner Hooliganszene: Zuänchst geht der Bundesgerichtshof von der Tatbestandsmäßigkeit der Handlungen nach den §§ 223, 224 Abs. 1 Nr. 4 StGB aus…

    Rechtslupein Strafrecht- 60 Leser -
  • Angriff auf den Profifußball

    … In Deutschland garantiert der Staat die Sicherheit im öffentlichen Raum und trägt hierfür auch die Kosten. Private sollen für die Sicherheit grundsätzlich nur im eigenen Herrschaftsbereich aufkommen. In Bremen soll mit diesem Grundsatz nun Schluss sein. Eine Gesetzesänderung legt fest, dass im Fall von kommerziellen Veranstaltungen, an denen mehr…

    Alexander Graeser/ CMS Hasche Sigle- 149 Leser -
  • Hooligans als kriminelle Vereinigung

    … Hooligans können eine kriminelle Vereinigung sein. Dies hat jetzt der Bundesgerichtshof angenommen und die Verurteilung von fünf Angeklagten weitgehend bestätigt, gegen die das Landgericht Dresden1 wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, teilweise in Tateinheit mit schwerem Landfriedensbruch und mit gefährlicher Körperverletzung auf…

    Rechtslupein Strafrecht- 27 Leser -
  • HoGeSa

    … Horst geht saufen! Aber nicht nur saufen, Horst will auch raufen. Meistens jedenfalls. Doch an diesem Sonntag soll alles friedlich bleiben, denn hinter der Abkürzung verbirgt sich die Initiative "Hooligans gegen Salafisten" und diese will am morgigen Sonntag um 15.00 Uhr auf dem Breslauer Platz in Köln politische Ziele ohne Gewalt verkünden…

    Fachanwalt für IT-Recht- 634 Leser -
  • 13 Beschuldigte + 1 “Tat” = 8 Rechtsfolgen

    … sorgte in kürzester Zeit dafür, dass der Bahnsteig von beiden Seiten abgesperrt wurde. Dreizehn WSV-Anhänger waren eingekesselt, erhielten einen Platzverweis und durften direkt die Heimreise antreten. Natürlich wurde gegen alle 13 Fans ein Strafverfahren eingeleitet. Vorwurf: Landfriedensbruch. Die Staatsanwaltschaft führte die Verfahren getrennt…

    Daniel Nowack/ Rechtsanwalt Daniel Nowackin Strafrecht- 296 Leser -


  • Fußball am Valentinstag oder: zum Zusammenhang von Fangesängen und Gewalt

    … kriminologischer Perspektive Offenkundig besteht ein thematischer Zusammenhang zwischen Fangesängen und Fußball und Ausschreitungen zwischen rivalisierenden Fangruppierungen im Umfeld von Fußballspielen. Zwei mögliche Argumente scheinen mir hier naheliegend: Eine körperliche Auseinandersetzung nach Abpfiff eines Spieles ließe sich als Fortführung…

    criminologia- 37 Leser -
  • Innenstadt-Verbot für Hooligans bei Heimspielen

    … Nach dem Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung ist eine Stadt berechtigt, Aufenthalts- und Betretungsverbote auszusprechen. Solche Verbote für einen bestimmten örtlichen Bereich sind dann berechtigt, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass eine Person in diesem Bereich eine Straftat begehen wird. Für das Betretungsverbot ist…

    Rechtslupe- 60 Leser -
  • Die Untersuchungshaft eines Schweizer Fußballfans

    … Besteht der Verdacht einer gefährlichen Körperverletzung, wird die Fluchtgefahr nicht durch einen festen Wohnsitz, die berufliche Stellung als Bankangestellter und familiäre Bindungen des Beschuldigten in der Schweiz beseitigt. Hat der Beschuldigte darüber hinaus durch einen Fluchtversuch und massiven gewaltsamen Widerstand bei der Festnahme…

    Rechtslupein Strafrecht- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK