Hoeren

  • Passend zum Wintersemester – kostenloses Skript zum Internetrecht

    …Das begehrte, 562 Seiten umfassende Skriptum Internetrecht von Prof. Dr. Hoeren (Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster) steht in neuer Fassung zum (kostenlosen) Abruf bereit. Integriert wurden viele neue Urteile sowie die letzten Gesetzgebungsaktivitäten der alten…

    IT-Blawgin Strafrecht- 74 Leser -
  • Schadensersatz für Verwendung von CC-lizenziertem Bild: 14.000,- EUR

    … herrschende Meinung (Hoeren/Sieber- Paul, HdB MM-Recht, 27. EL 2011, Teil 7.4 Rn. 133; Mantz, GRURInt 2008, 20, 24; wohl auch Heidrich/Forgo/Feldmann-Feldmann, Heise Online-Recht, 2. EL 2010, B.II.71; zu Open Content-Lizenzen allgemein Plaß, GRUR 2002, 670, 678; Jaeger/Metzger, MMR 2003, 431; zu Open Source-Lizenzen (GPL) LG München I MMR 2004, 693; LG…

    Offene Netze und Recht- 61 Leser -


  • Lesenswert: Kostenloses Skript zum Thema "Internetrecht" von Prof. Dr. Thomas Hoeren

    … Das von Prof. Dr. Thomas Hoeren (Direktor des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster) veröffentlichte Skript „Internetrecht“ liefert Internetanbietern zahlreiche Informationen und einen sehr guten Überblick über eine Fülle relevanter Rechtsfragen. Auf insgesamt 558 Seiten wird eine umfassende…

    Website-Check.de- 84 Leser -
  • Urheberrecht vs. Meinungsfreiheit

    … verklagen, so gäbe es einen Musterprozess, der insoweit Rechtsklarheit erzeugen würde. Der Schuss dürfte daher nach hinten losgehen. Auf der Hardthöhe wäre man gut beraten, den geordneten Rückzug anzutreten. Gegen das Piratenschiff wird auch die Marine nicht helfen � Zur Vertiefung über das Verhältnis geleakter Dokumente zum Urheberrecht: Hoeren/Herring…

    Archivalia- 62 Leser -
  • Juristische Weblinks #69

    …Digitale Nachhaltigkeit: Neue Geschäftsmodelle für Kultur in einem freien Internet (PDF). Urheberrecht: Restriktive Gesetze führen zu «Book Apartheid» gegenüber Sehbehinderten. Internetrecht: Skript von Prof. Thomas Hoeren mit neustem Stand vom April 2013 (PDF). Netzneutralität: Einführung aus schweizerischer Sicht. Überwachung: Worin liegen die…

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raumin Medienrecht- 17 Leser -
  • Bloggender Professor: Alle hoeren auf ihn

    …Das eigentlich Faszinierende am Bloggen ist die Zeit nach der Veröffentlichung eines Beitrags. Anhand der Blog-Statistik lässt sich unmittelbar beobachten, wie oft ein Betrag abgerufen und wohl auch gelesen wird. Es ist ein schönes Gefühl, wenn die Abrufzahlen steigen. Hohe Abrufzahlen spornen dazu an, die Mühen für den nächsten Beitrag auf sich zu…

    De legibus- 444 Leser -
  • GEMA schneidet Abtrünnigen keine Finger ab!

    …Was haben GEMA und die Mafia gemein? Nach (neuerlicher) Ansicht des IT-Rechts-Experten und Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster, Prof. Dr. Thomas Hoeren (aka the godfather of IT/IP-LAW, Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Multimedia und Recht“, der bis vor kurzem Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf war und dessen…

    multimediarechtlerin Medienrecht Abmahnung- 188 Leser -
  • Juristische Weblinks #47

    …Urheberrecht: Prof. Thomas Hoeren über vernünftige Richter, gierige Verlage und unbedarfte Piraten. Ortungstechnologien: Wie Überwachung, Lokalisierung und Identifizierung unser Leben verändern (PDF). Olympische Rechtsanwälte: Freshfields Bruckhaus Deringer ist als Sponsor kostenlos für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London tätig. Eltern im…

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 17 Leser -


  • Kritik an der Musikverwertungsgesellschaft GEMA

    …Prof. Hoeren darf sie nicht als mafiös bezeichnen: http://blog.beck.de/2012/08/07/ist-die-gema-mafioes In den Kommentaren wird auf den umfangreichen Abschlussbericht der Kultur-Enquete 2007 hingewiesen, der reiches Material zur GEMA-Kritik enthält. Beispiel "Der durchschnittliche Verwaltungskostensatz im Geschäftsjahr 2005 betrug bei der GEMA 14,1…

    Archivalia- 113 Leser -
  • Video gut, Zigarettenklau blöd, Datenschutz blöder

    … Unschuldiger durch den Staat sind und die keine digitale Spur im Netz haben wollen). Prinzipienreiter (dieselben Leute, die sich nicht der Einsicht beugen wollen, dass der Staat oder auch die werbende Wirtschaft einfach alles über sie wissen darf). Hirnis (Leute, die den Satz „Wenn Sie nichts zu verbergen haben, werden Sie auch nichts dagegen…

    reuter-arbeitsrecht.de- 68 Leser -
  • Vermarktung und Schutz kreativer Inhalte im Internet

    … Alternativen dazu sowie zur Studie “Vergleich von Modellen zur Versendung von Warnhinweisen durch Internet-Zugangsanbieter an Nutzer bei Urheberrechtsverletzungen” von Prof. Dr. Thomas Hoeren Stellung nehmen. Das vorgerichtliche Mitwirkungsmodell würde vor allem bei P2P-Filesharing greifen, ein Bereich, der 20 Prozent der Urheberrechtsverletzungen…

    Jus@Publicum- 15 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK