Herstellungskosten

  • Künftige Anschaffungskosten, die zu keinem Ertrag mehr führen können…

    …Das Passivierungsverbot des § 5 Abs. 4b Satz 1 EStG erfasst auch in künftigen Wirtschaftsjahren als Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines Wirtschaftsgutes zu aktivierende Aufwendungen, die zu keinem Ertrag mehr führen können. In Nachsorgerückstellungen enthaltene Investitionskosten sind nach § 5 Abs. 4b Satz 1 EStG von der Rückstellungsbildung ausgeschlossen. Eine teleologische ……

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • Anschaffungsnahe Herstellungskosten anstelle Sofortabzug bei Gebäudesanierung

    … gehören typische Schönheitsreparaturen zu den „anschaffungsnahen“ Herstellungskosten. Der BFH verhindert insoweit den sofortigen Werbungskostenabzug, weil solche Maßnahmen das Gebäude erst betriebsbereit, das heißt vermietbar machen. Anders ist es bei Aufwendungen für Erhaltungsaufwendungen, die jährlich üblicherweise anfallen, wie etwa…

    Der Energieblog- 84 Leser -


  • Beseitigungsaufwand für nachträglich eingetretene Schäden

    … Aufwendungen zur Beseitigung nachträglich eingetretener Schäden sind keine anschaffungsnahen Herstellungskosten. Aufwendungen des Vermieters zur Beseitigung von Schäden, die der Mieter nach Erwerb einer Eigentumswohnung verursacht hat, können daher sofort als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abgezogen werden…

    Rechtslupe- 37 Leser -
  • Anschaffungsnahe Herstellungskosten bei Gebäuden

    … Anschaffungsnahe Herstellungskosten liegen bei einem Gebäude dann vor, wenn in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Anschaffung im Verhältnis zum Kaufpreis umfangreiche Instandhaltungen bzw. Reparaturen an dem Gebäude vorgenommen werden. Anschaffungsnahe Herstellungskosten Nach der Sonderregelung in § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG gehören auch…

    Udo Schwerd- 109 Leser -
  • Anderer Name, gleiches Problem: Preis für Straßenbeleuchtung bleibt umstritten

    … vom Sachzeitwert zum Taxwert nicht das grundsätzliche Bewertungsproblem, da der Taxwert einerseits von den tatsächlichen Anschaffungs- und Herstellungskosten und anderseits –nach wie vor – vom Wiederbeschaffungswert zum Zeitpunkt der Übernahme abhängig ist. Der Taxwert stellt eine substanzwertbezogene Bewertungsmethode dar, die aber tendenziell zu…

    Der Energieblog- 115 Leser -
  • Bauzeitzinsen als Herstellungskosten

    … Der Bundesfinanzhof hatte darüber zu entscheiden, ob Bauzeitzinsen, wenn sie während der Herstellungsphase nicht als (vorab entstandene) Werbungskosten abziehbar sind, in die Herstellungskosten einbezogen werden können, wenn das fertiggestellte Gebäude durch Vermietung genutzt wird. Dies hat der Bundesfinanzhof in einem Fall bejaht, in dem der…

    Schlosser Aktuell- 49 Leser -
  • Erhaltungsaufwendungen oder Herstellungskosten?

    … Gesamtheit zu einer wesentlichen Verbesserung im Sinne des § 255 Abs. 2 Satz 1 HGB führen, wenn dadurch der Gebrauchswert (das Nutzungspotential) des Gebäudes gegenüber dem ursprünglichen Zustand, d.h. hier dem Zustand im Zeitpunkt des Erwerbs, deutlich erhöht wird. Das ist der Fall, wenn die Maßnahmen bei mindestens drei der Kern-Bereiche (Heizung, Sanitär…

    Rechtslupe- 31 Leser -


  • Herstellungskostenminderung durch nachträglich gewährten Zuschuss

    … rückwirkend auf den Zeitpunkt der Gewährung der Vorauszahlung zu einer Minderung der Herstellungskosten. Die zunächst als Darlehen vorausgezahlten Fördermittel der Stadt haben im jeweiligen Zeitpunkt ihrer Auszahlung weder zu Einnahmen im Sinne von § 8 Abs. 1 EStG i.V.m. § 21 EStG geführt noch die Bemessungsgrundlage der AfA in den bereits abgelaufenen…

    Rechtslupe- 17 Leser -
  • Abrisskosten sind Herstellungskosten

    … Soll ein Gebäude später abgerissen werden und wird es mit dieser Absicht in das Betriebsvermögen eingelegt, sind die Abrisskosten keine Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung sondern Herstellungskosten. So hat das Finanzgericht Baden-Württemberg in dem hier vorliegenden Fall entschieden. Das Finanzamt hat die vom Kläger für die…

    Rechtslupe- 34 Leser -
  • BFH klärt Abschreibungsfragen bei Windkraftparks

    … die Fondsgesellschaft die Herstellungskosten der Anlagen abzuschreiben hat. In dem Fall ging es um vier Windkraftanlagen, deren Herstellungskosten der Fonds auf einem Konto als „technische Anlage“ buchte und insgesamt über 16 Jahre abschrieb. Der BFH fordert indessen, zwischen drei verschiedenen Wirtschaftsgütern zu unterscheiden: die…

    Der Energieblogin Verwaltungsrecht- 67 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK