Heilberuf

  • Umsatzsteuer auf “Burn-Out-Kurse”

    … “Burn-Out-Kurse”, die im Bereich der Primärprävention (§ 20 SGB V) ohne ärztliche Verordnung von Sozialpädagogen durchgeführt werden, sind nicht umsatzsteuerfrei. Erbrachte Leistungen in Form der Durchführung der “Burnout”-Kurse im Bereich der Primärprävention sind keine Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut…

    Rechtslupe- 17 Leser -
  • Tomatis-Therapeut

    … Eine Tätigkeit als Tomatis-Therapeut – d.h. als selbständiger Therapeut für Audio-Psycho-Phonologie nach der Tomatis-Methode – ist nach Ansicht des Finanzgerichts Düsseldorf nicht als heilberufliche Tätigkeit umsatzsteuerfrei. Gem. § 4 Nr. 14 Satz 1 UStG sind steuerfrei die Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker…

    Rechtslupe- 22 Leser -


  • Richterliche Nebentätigkeit am Heilberufsgericht

    … Sinne dürfte sowohl die Übertragung eines Nebenamtes bzw. einer Nebenbeschäftigung nach § 42 DRiG als auch die Übertragung eines weiteren Richteramtes bei einem anderen Gericht gemäß § 27 Abs. 2 DRiG zu verstehen sein mit der Folge, dass im vorliegenden Fall nicht entschieden werden muss, welcher dieser beiden allein in Betracht kommenden…

    Rechtslupe- 24 Leser -
  • Irreführende Werbeanzeige

    … eine mit ihrem Namen ergänzte Anzeige mit dem Inhalt: „Praxis für medizinische Fußpflege.“ Nachdem vor Jahren der Gesetzgeber mit der Einführung des Podologengesetzes den Heilberuf geschützt hat und sich die Berufsbezeichnung etabliert hat, erwartet nach Meinung des Oberlandesgerichts ein erheblicher Anteil der angesprochenen Bevölkerung bei der…

    Rechtslupein Zivilrecht- 19 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK