Hausarzt

  • Turboquerulantin - Das Massaker nach Anwaltswechsel

    … Amtsgericht Nienburg angedroht haben. Eine falsche Tatsachenbehauptung, die nach höchstpersönlichem Einspruch der juristischen Geisterfahrerin gegen ein Versäumnisurteil vom Amtsgericht Duisburg-Ruhrort durch Urteil vom 10.04.2017 zum Az.: 10 C 313/16 erneut verboten wurde. Das Amtsgericht musste sich auch mit der wiederkehrenden Behauptung einer…

    Fachanwalt für IT-Recht- 875 Leser -
  • BZgA: Informationen zur Grippeimpfung

    … Eine gemeinsame Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Robert-Koch-Instituts unter dem Motto “Wir kommen der Grippe zuvor” will Wissens- und Impflücken schließen Das umfangreiche Informations- und Aufklärungsangebot richtet sich gezielt an die Risikogruppen einer Grippeinfektion. Ältere und chronisch Kranke haben…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 112 Leser -


  • Hausarztzentrierte Versorgung – und der Datenschutz

    … Eine Krankenkasse kann nicht mit Erfolg die Aufhebung eines von einer Schiedsperson festgesetzten Vertrages zur hausarztzentrierten Versorgung geltend machen. Insoweit ist eine Klage bereits unzulässig, weil es sich bei dem Schiedsspruch nicht um einen Verwaltungsakt handelt. Auch kann die Krankenkasse nicht verlangen, dass der Inhalt des…

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • Totschlag durch mangelhafte Pflege

    … gesundheitlichen Folgen, vielmehr führten die letztlich erhaltenen Medikamente zu einer weiteren Verschlechterung des Wohlbefindens der Geschädigten.” Ferner stellt der BGH fest, dass der Angeklagte nicht nachlässig mit dem Leiden seiner Ehefrau umging, sondern sie liebevoll pflegte. Im Umfang der Aufhebung muss eine andere Schwurgerichtskammer des Landgerichts…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 63 Leser -
  • AU bis auf Weiteres…..

    … – verpflichtet, dem Arbeitnehmer für diese Zeit Lohn fortzuzahlen oder Krankengeld zukommen zu lassen. Der umgekehrte Fall der zu weit im Voraus bzw zu unbestimmt im Voraus erteilten AU-Bescheinigung beschäftigte das LSG Rheinland-Pfalz und zwar im Zusammenhang mit der beim SG abgelehnten Bewilligung der Prozesskostenhilfe. Das LSG führte dazu aus…

    Jus@Publicum- 161 Leser -
  • AU bis auf Weiteres…..

    …. Auch ein wiederkehrendes Problem sind bei Beschwerden an die Landesärztekammern, dass AU-Bescheinigungen oft auch leichtfertig rückdatiert werden. In der Folge sind Arbeitgeber und Krankenkassen – möglicherweise ungerechtfertigt – verpflichtet, dem Arbeitnehmer für diese Zeit Lohn fortzuzahlen oder Krankengeld zukommen zu lassen. 3. Der umgekehrte…

    Jus@Publicum- 71 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK