HAMBURG

  • Eine viel bewunderte Kriminalwissenschaftlerin

    erschienen bei criminologia - 207 Leser

    Ihre wissenschaftliche Karriere begann sie in Hamburg. Sie schrieb ihre Doktorarbeit über Probleme der Vorfeldermittlungen und ihre Habilitation über das Konsensprinzip im Strafverfahren. Beide Arbeiten wurden Standardwerke. In Bremen wurde sie 1995 Professorin für Strafrecht und Strafprozessrec...

  • Bitte um Teilnahme an einer Dunkelfeldbefragung

    criminologia - 182 Leser - Frau Bärbel Bongartz, Absolventin des Diplomstudiengangs Kriminologie in Hamburg, sucht für Ihr Promotionsvorhaben AkademikerInnen für eine Dunkelfeldbefragung. Ich komme hiermit ihrer Bitte gerne nach und verweise auf ...
  • FC St. Pauli entert OLG Hamburg

    Fachanwalt für IT-Recht - 147 Leser - Der Totenkopf mit den gekreuzten Knochen wurde schon lange vor Gründung der Fußball-Bundesliga als Piratenflagge in Form des "Jolly Roger" als Todesdrohung genutzt und ist seit den 80er Jahren inoffizielles Wappen des Fußball-...

Aktuelles zum Thema Hamburg

  • Eine viel bewunderte Kriminalwissenschaftlerin

    … Ihre wissenschaftliche Karriere begann sie in Hamburg. Sie schrieb ihre Doktorarbeit über Probleme der Vorfeldermittlungen und ihre Habilitation über das Konsensprinzip im Strafverfahren. Beide Arbeiten wurden Standardwerke. In Bremen wurde sie 1995 Professorin für Strafrecht und Strafprozessrecht. Sie war Dekanin (2005-09), Mitdirektorin des…

    207 Leser - criminologia -
  • Ärzte-Pranger bei Abrechnungsbetrug

    … Veröffentlichung im Ärzteblatt. Neben Hamburg ist eine Veröffentlichung mit Klarnamen auch in Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen möglich. Ohne Klarnamen dürfen die Urteile im Saarland und in Sachsen-Anhalt veröffentlicht werden. Ähnliche Beiträge: Diskussion: Früher Hafturlaub bei lebenslanger… Freispruch trotz tödlichem Schicksal Der Sexurlaub und das Radio-Gewinnspiel Bundesverfassungsgericht zur Entnahme von Blutproben Assange darf ausgeliefert werden …

    53 Leser - Anwalt & Strafverteidiger Blog -


  • Gerichtliche Verfügung gegen Miniaturwunderland Hamburg wegen Nacktszenen

    … Keine Nacktbilder mehr © Liz Collet Das Miniatur Wunderland in Hamburg hat nach eigenen Mitteilungen die richterliche Anordnung erhalten, per sofort alle Nacktszenen und Szenen, die Figuren in eindeutigen Posen darstellen, aus der Anlage zu entfernen, obgleich es keine massiven Beschwerden von Gästen gegeben habe nach Kenntnis des Miniatur Wunderlandes. Hier das Video mit weiteren Details. Mehr dazu auch hier. …

    12 Leser - Jus@Publicum -
  • Gerichtliche Verfügung gegen Miniaturwunderland Hamburg wegen Nacktszenen

    … Keine Nacktbilder mehr © Liz Collet Das Miniatur Wunderland in Hamburg hat nach eigenen Mitteilungen die richterliche Anordnung erhalten, per sofort alle Nacktszenen und Szenen, die Figuren in eindeutigen Posen darstellen, aus der Anlage zu entfernen, obgleich es keine massiven Beschwerden von Gästen gegeben habe nach Kenntnis des Miniatur Wunderlandes. Hier das Video mit weiteren Details. Mehr dazu auch hier. …

    254 Leser - Jus@Publicum -
  • Tatort vor der Tür

    …, Gemeinnützige Anstalt des öffentlichen Rechts, 20149 Hamburg, DE; Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg, Gemeinnützige Anstalt des öffentlichen Rechts, 14482 Potsdam, DE; Radio Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts, 28329 Bremen, DE; Saarländischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, 66121 Saarbrücken, DE; Sender Freies Berlin, Anstalt des öffentlichen…

    44 Leser - Markenserviceblog -
  • Rezension Zivilrecht: Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

    …Kunz, Vom Mitarbeiter zur Führungskraft, 2. Auflage, C. H. Beck 2012 Von Dipl.-Kffr. Aleksandra Gaus, Hamburg Bei dem Autor Dr. Gunnar Kunz handelt es sich um einen Diplompsychologen, welcher als selbständiger Couch und Trainer insbesondere im Bereich Führungskräfteentwicklung tätig ist. Kunz hat ein dichtes Repertoire…

    19 Leser - Die Rezensenten -
  • Rezension: SuperVision. An Introduction to the Surveillance Society

    … Rezension wurde verfasst von Simon Egbert, Hamburg. Wie es der Untertitel des Buches bereits verrät, handelt es sich bei der Schrift von John Gilliom und Torin Monahan um eine Einführung. Dass man also als Leser_in keine theoretisch aufwändig flankierte und konsequent selbstreflexive Darstellung erwarten kann, machen die Autoren bereits zu Anfang…

    8 Leser - criminologia -
  • LG Hamburg: Google muss Bilder aus der Suchmaschine entfernen

    … Mit Urteil vom 24.1.2014 hat das Landgericht (LG) Hamburg teilweise der Klage von Max Mosley gegen Google auf Entfernung von Fotos stattgegeben (Az 324 O 264/11). In der Sache ging es um illegal aufgenommene Bilder, die den früheren FIA-Chef Max Mosley zusammen mit Prostituierten zeigten. Beim Eingeben seines Namens bei Google wurden die…

    20 Leser - Das Blog für IT-Recht -
  • App Markenrechtsverletzung durch App-Titel „Stadt, Land, Fluss“?

    … Apps, also die „kleinen“ Programme, mit denen wir vor allem unsere Smartphones und Tablet-PCs nutzen, können in vielerlei Hinsicht rechtlich geschützt sein. So hatten wir bereits mit unserem Blogbeitrag vom 18. Februar 2014 über eine Entscheidung des Landgerichts (LG) Hamburg berichtet, wonach für eine App zwar grundsätzlich ein…

    22 Leser - Das Blog für IT-Recht -
  • Bitte um Teilnahme an einer Dunkelfeldbefragung

    … Frau Bärbel Bongartz, Absolventin des Diplomstudiengangs Kriminologie in Hamburg, sucht für Ihr Promotionsvorhaben AkademikerInnen für eine Dunkelfeldbefragung. Ich komme hiermit ihrer Bitte gerne nach und verweise auf die Online-Befragung: https://de.surveymonkey.com/s/Dunkelfeldumfrage. Sehr geehrte Damen und Herren…

    182 Leser - criminologia -
  • Landgericht Hamburg bestätigt grundsätzlich Werktitelschutz für Apps

    … bei dem Geschäft mit den Apps für den mobilen Einsatz auf Smartphones und Tablet- PCs, um einen absatzträchtigen Massenmarkt. Um sich hierbei von der Konkurrenz abzuheben und im App- Store besser auffindbar zu sein, sind Entwickler und Continue Reading The post Landgericht Hamburg bestätigt grundsätzlich Werktitelschutz für Apps appeared first on Blog-IT-Recht. …

    24 Leser - Das Blog für IT-Recht -


  • Die Gerichtssprache ist deutsch – oder bald auch englisch?

    … „Die Gerichtssprache ist deutsch“ – insoweit war § 184 GVG bisher recht eindeutig. Dies könnte sich künftig ändern, denn der Hamburger Senat hat heute eine Gesetzesinitiative beschlossen, die in den Bundesrat eingebracht werden soll. Danach sollen am Landgericht Kammern für internationale Handelssachen eingeführt werden, an denen dann…

    191 Leser - Strafakte -
  • LG Hamburg veruteilt Google dazu, die Verbreitung von Mosley-Bildern zu unterlassen

    … Nach einer Meldung der dpa hat das Landgericht Hamburg die Suchmaschine Google heute dazu verurteilt, es zu unterlassen, weiterhin Bilder von einer Sexparty des früheren FIA-Präsidenten Max Mosley über seine Bildersuche zu verbreiten. Über das Verfahren hatte ich vor einigen Monaten bereits unter dem Titel Auf dem Weg zur Zensurmaschine…

    58 Leser - Internet-Law -
  • Und immer wieder…Adressbuchfirmen auf der Suche nach Kunden

    … Unter regionale-auskunft.com bietet die Fa. Sabryem st company srl aus Rumänien auchg in 2014 Eintragungen von Daten in deren Adressverzeichnis an. Für einen 3 Jahre andauernden Vertrag zahlt man “schlappe” Euro 2.988,00 und der Vertrag verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Wer das…

    4 Leser - Recht • Steuern • Hamburg -
  • FC St. Pauli entert OLG Hamburg

    … Der Totenkopf mit den gekreuzten Knochen wurde schon lange vor Gründung der Fußball-Bundesliga als Piratenflagge in Form des "Jolly Roger" als Todesdrohung genutzt und ist seit den 80er Jahren inoffizielles Wappen des Fußball-Club St. Pauli von 1910 e. V.. Es entstammt wohl der Hausbesetzer-Szene der Hafenstraße in Hamburg und darf als ein…

    147 Leser - Fachanwalt für IT-Recht -
  • Familie – und sonst nichts? Die Rote Flora und der Weihnachtsmarkt

    … Commons Der Beitrag Familie – und sonst nichts? Die Rote Flora und der Weihnachtsmarkt ist erschienen unter: Criminologia. Verwandte Artikel: Polizei schwänzt Festspielauftakt zum 1. Mai Protest und Kreativität – Bonuskarte Gefahrengebiet Pressemitteilung der Kritischen PolizistInnen: “Rote Flora, Politik und Polizei” zu gewaltsamen Auseinandersetzungen in Hamburg seit dem 21.12.2013…

    1 Leser - criminologia -
  • Der Angeklagte, das Ferkel

    … Ein Mann will seine Mitbewohnerin heimlich beim Duschen filmen und muss sich dafür nun vor dem Amtsgericht Hamburg St. Georg verantworten. Das gehört sich natürlich nicht, doch wie ausgerechnet „Bild“, die sonst regelmäßig derartig heimlich aufgenommenen Bilder tagelang abfeiert, sich diesmal als „moralische Instanz“ aufspielt, ist…

    338 Leser - Strafakte -
  • Protest und Kreativität – Bonuskarte Gefahrengebiet

    … Bonuskarte Gefahrengebiet Seit Samstag (04.01.2014) sind große Teile Hamburgs (St. Pauli, Altona und im Schanzenviertel) von der Polizei zum Gefahrengebiet erklärt worden. Diese Maßnahme ermöglicht es der Polizei, verdachtsunabhängige Kontrollen von Personen respektive mitgeführten Gegenständen durchzuführen, Platzverweise…

    criminologia -
  • Mein Jahresrückblick 2013

    … Was war das für ein aufregendes Jahr; da muss es einen kleinen Jahresrückblick 2013 geben. Im April dieses Jahres wurde die Strafakte ins Leben gerufen, seitdem haben wir 342 Einträge produziert – mal längere, auch mal kürzere – einige stießen auf sehr großes Interesse, andere auf weniger großes. Natürlich ist es auch ein Ausprobieren…

    20 Leser - Strafakte -
  • Schusswaffengebrauch situationsbedingt wahrscheinlich

    … Vor einer Woche hatten sich im Hamburger Schanzenviertel rund 7.300 Menschen zu einer Kundgebung für den Erhalt des linken Kulturzentrums „Rote Flora“ versammelt, als die Polizei die Demonstration noch vor ihrem eigentlichen Beginn mit einem Großaufgebot an Polizisten unter Einsatz von Wasserwerfern auflöste. Es folgten die schwersten…

    179 Leser - Strafakte -
  • Weltrekord zu Weihnachten

    … Landgericht Hamburg gegen die Strömung der Streaming-Abmahnungen und erwirkte eine einstweihnachtliche Verfügung. Und zum Dritten singen auch die Staatsanwälte nicht das tiefe U + das hohe C der Regensburger Porno-Spatzen, sondern prüfen die Ton-Leiter der Weihnachtspost-Aktion auf Herz und Viren. Jetzt…

    311 Leser - PETRINGS.DE -


×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

100 Blogs zum Thema
Online-Medien zum Thema
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK