Hamburg

  • Geldauflagen und deren teils fragwürdige Verteilung

    … Jahren zusammen. Ebenfalls hoch im Kurs stehe der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.) mit jährlich ca. 1,3 Millionen Euro. Damit gehört der hauptsächlich von Juristen geführte Verein bundesweit zu den größten Beziehern von Bußgeldern. Bußgeldfonds mit gerechter Verteilung in Hamburg In Hamburg (ähnlich auch in Berlin…

    104 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Seitensprünge im Gericht

    … Ronald Tavor. Seitensprünge im Gericht Die Details seiner sexuellen Eskapaden sollen hier nicht thematisiert werden. Kaufen Sie sich doch die BILD, wenn sie das interessiert. Überaus interessant ist jedoch, welches Bild Ronald Schill in der Öffentlichkeit von sich zeichnet: Meine Zeit als Richter in Hamburg begann im Mai 1993. Während der ersten beiden…

    556 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Publikation: Free OZ! Streetart zwischen Revolte, Repression und Kommerz

    … Blechschmidt, Andreas; Bruns, Theo (2014): Free OZ! Streetart zwischen Revolte, Repression und Kommerz. Berlin, Hamburg: Assoziation A. Das bereits im März erschienene Buch “Free OZ! Streetart zwischen Revolte, Repression und Kommerz.” widmet sich dem Hamburger Graffiti-Künstler und Streetart-Aktivist OZ, der seit nunmehr fast 30 Jahre in der…

    43 Leser - criminologia


  • DER DIGITALE LEVIATHAN II: Snowden ist nur in Russland und nicht auf dem Mars

    … Die Möglichkeit der NSA und dem GCHQ (zumindest) rechtlich Einhalt zu gebieten, scheint vorhanden. Wenngleich auch das „Kryptohandy“ der Kanzlerin ihren Daten nicht abschließenden Schutz bieten kann, sollte doch zumindest das Normbestärkungserwartung der deutschen Gesellschaft ein Grund für Bundesgeneralstaatsanwalt Range sein zu ermitteln. Okay…

    40 Leser - criminologia
  • Herr Oberstaatsanwalt, sind Sie der liebe Gott?

    … Vor dem Landgericht Hamburg findet zur Zeit das Strafverfahren gegen die Eltern der getöteten Yagmur statt. In der Hauptverhandlung wurde jetzt ein Brief der angeklagten Mutter verlesen, den sie nach Anklageerhebung an den zuständigen Oberstaatsanwalt Michael Abel sandte: „Es ist eine Unverschämtheit, mich wegen Mordes anzuklagen. Sind…

    656 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Learning about visual criminology

    … were established and a certain time amount was given until we were supposed to return to the course room. For more information about the guest lecture and the task, see also here: http://criminologia.de/2014/05/participatory-photography-workshop-in-hamburg/ In the picture you can see four pairs of shoes, standing on an edge. If you take a closer…

    33 Leser - criminologia
  • Böhse Onkelz Tickets - das Urteil im Volltext

    … 15.04.2014 vor dem Landgericht Hamburg konnte der von der einstweiligen Verfügung betroffene Tickethändler die Richter überzeugen, dass die Vorwürfe gegen ihn haltlos waren. Jetzt liegt die Begründung für das Urteil aus Hamburg zum Az.: 312 O 34/14, das zunächst erlassene Verbot aufzuheben, in vollem Wortlaut vor. Nachdem der Tickethändler zum…

    323 Leser - Fachanwalt für IT-Recht
  • Staatsanwaltschaft klagt Roger Kusch wegen Totschlags an

    … Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat den früheren Hamburger Justizminister Roger Kusch und einen Arzt, den die Behörde als Dr. S. bezeichnet, wegen Totschlags in zwei Fällen in mittelbarer Täterschaft angeklagt. Sie sollen zwei älteren Frauen auf Verlangen getötet haben, ohne diesen Sterbewunsch in vollem Umfang aufgeklärt zu haben. Kusch und…

    225 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte


  • Hamburg: Knast für Schulschwänzer

    … “Absentismusproblem” (Pädagogendeutsch) genannt – hat im vergangenen Jahr hier in Hamburg insgesamt 50 Jugendlichen einen Jugendarrest eingebracht. Allerdings führt nicht jedes Schwänzen der Penne direkt in den Knast. Das schaffen vermutlich wirklich nur die härtesten Kandidaten. Die Hamburger Schulbehörde hat jedoch einen straffen Plan, mit dem sie…

    196 Leser - RA Just/ JUST & PARTNER BLOG
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK