Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ( Aussprache?/i), (niederdeutsch Hamborg [ˈhambɔːχ], Abkürzung: HH oder FHH) ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Hamburg ist mit über 1,75 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, achtgrößte der Europäischen Union sowie größte Stadt, die nicht Hauptstadt eines ihrer Mitgliedsstaaten ist.Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und unter den zwanzig größten Containerhäfen weltweit. Zudem ist Hamburg seit 1982 Sitz des Internationalen Seegerichtshofs.
Artikel zum Thema Hamburg
    • Dies ist ein Notfall!!

      Wie nahezu alle Kollegen habe ich ein Notfall-Telefon. Gedacht ist diese Nummer, um mich bei einer Verhaftung, Festnahme oder Hausdurchsuchung anrufen zu können. Solche Maßnahmen finden oft außerhalb der üblichen Bürozeiten statt und es ist sinnvoll, seine Strafverteidigerin in diesen Fällen erreichen zu können.

      Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 791 Leser -
    • Mandantentypen: Der Zauderer

      Manch potentieller Mandant geht einem total auf den Senkel. Mein persönliches Feindbild ist der Zauderer. Der ruft an und spricht erst einmal mit der Sekretärin und erzählt ihr den gesamten Fall. Er sei Beschuldigter in einem Strafverfahren. Der Sachverhalt sei nicht einfach, den möge sie sich einmal anhören. In allen Details.

      Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 710 Leser -
    • Die Anwältin als Matula

      Seufz. Doppelseufz. Ich bin nicht nur Anwältin, ich bin auch Matula. Der Mandant wurde zusammengeschlagen und nicht unerheblich verletzt. Er beauftragt mich, Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche geltend zu machen. Ich nehme Akteneinsicht in die staatsanwaltschaftliche Ermittlungsakte und stelle gleich fest, dass es sich um eine sogenannte UJs-Sache handelt.

      Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswo- 637 Leser -
  • Akteneinsicht des Verletzten bei Aussage-gegen-Aussage

    Der Ge­setz­ge­ber hat für Ver­letzte ei­ner Straf­tat die Mög­lich­keit ge­schaf­fen, dem Straf­ver­fah­ren ge­gen den mut­maß­li­chen Tä­ter als Ne­ben­klä­ger bei­zu­tre­ten und in die­ser Ei­gen­schaft über ei­nen Rechts­an­walt (Ne­ben­kla­ge­ver­tre­ter) auch Ak­ten­ein­sicht zu be­an­tra­gen (§ 406e Abs. 1 StPO).

    Mirko Laudon/ Strafakte- 89 Leser -
  • Geheimnisvolle Anklageschrift

    … “Liebes Amtsgericht B. in Hamburg, heute habt Ihr mir eine Anklageschrift in der Strafsache gegen “Lieschen Müller” (Name leicht verändert) zugesandt. Ein Aktenzeichen von mir findet sich auf dem Schreiben nicht. Mal unter uns Pastorentöchtern: Lieschen hat hier 16 (!!!!) laufende Akten bei mir. 16!!! Ein paar meiner Akten konnte ich…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 512 Leser -


  • Lob tut gut!

    … Nette Post am Samstag im Briefkasten. Eine selbst gemachte Weihnachtskarte eines ehemaligen Mandanten, der sich für die angenehme Begleitung auf einem schwierigen Stück des Weges im Jahr 2014 bedankt. Schön, wenn Arbeit geschätzt wird! Ich habe mich sehr über das Lob gefreut. Fast so gut wie Kuchen…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 200 Leser -
  • Und immer wieder – Fluchtgefahr

    … In der Praxis werden etwa 90% aller Haftbefehle auf den Haftgrund der Fluchtgefahr gestützt. Fluchtgefahr ist gegeben, wenn eine umfassende Abwägung aller für und gegen die Annahme einer Flucht sprechenden Überlegungen ergibt, dass eine größere Wahrscheinlichkeit für die Annahme spricht, der Beschuldigte werde sich dem Verfahren entziehen, als…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 107 Leser -
  • Das schwache Weib in der Justiz

    … Menschen unter Umständen Beratungshilfe und/oder Prozesskostenhilfe gibt. Im Übrigen tun sich zahlreiche Kolleginnen und auch ich nicht schwer damit, ein angemessenes Honorar zu verlangen. Wer mir mit der Äußerung:”Ist viel Geld pro Stunde für so junge Frau!” kommt und handeln will, der fliegt hier raus. Basta! Böse, kalte Strafverteidigerin hat gesprochen! Der Beitrag erschien zuerst auf Strafrecht in Hamburg und anderswo. …

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 419 Leser -
  • Mittellos und Rechtsprobleme

    …-Vorpommern sein, wo er als Flüchtling gemeldet ist. Aber in Hamburg kennt er wenigstens ein paar Leute, deswegen lebt er hier – auf der Straße. Ein Flüchtlingsberater hat ihn hierher geschickt, ein Freund ist zum Übersetzen mitgekommen. Mohammed möchte lesen und schreiben lernen, erzählt der. Ein Alphabetisierungskurs würde 240 Euro kosten. So viel…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 124 Leser -
  • Arzthaftung? Investigative Bloggerei

    … Strafverteidigung ist nicht mein einziger Tätigkeitsbereich, ich bin auch im Arzthaftungsrecht unterwegs. Nun habe ich keine Kosten und Mühen gescheut, die Lage in Hamburgs Kliniken selbst zu überprüfen. Arzthaftung? Ich werde berichten, wie es mir ergangen ist und gegebenenfalls kann dann hier im Blog in Echtzeit ein Arzthaftungsfall verfolgt werden. Das Frühstück war schon einmal nah dran an der Körperverletzung. …

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswo- 80 Leser -
  • Freudiges Wiedersehen im Gerichtssaal

    … Zu einem Wiedersehen kam es in einem Hamburger Gerichtssaal Mein Mandant wurde von einer Zivilstreife angehalten und kontrolliert. Leider lief die ganze Sache etwas unerfreulich und eine gewisse Menge Marihuana wurde bei meinem Mandanten gefunden bzw. von diesem freiwillig an die Beamten herausgegeben. Es gab eine Anklage und eine Verhandlung…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 473 Leser -
  • Einbrecher jagen mit Taxi

    … zurückholen. Der Auftrag kommt von ganz oben, vom LKA, das zusätzlich auch Order aus der Innenbehörde hat. Denn eine Wahl steht an. Und Hamburger Bürger reagieren vor Wahlen besonders sensibel auf das Thema Sicherheit, das weiß man in der SPD spätestens seit dem Aufstieg eines gewissen Richters Gnadenlos.” (Quelle: www.zeit.de) Die Zahl der…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 109 Leser -
  • Hamburg sucht den Super-Zeugen

    … der Polizei war der ehemalige Innensenator und ehemalige Big Brother Container Bewohner Schill aber offenbar nicht ganz zufrieden. Den Polizisten mangelt es an Rechtskenntnissen! “Ronald Schill ließ es sich nach eigenen Angaben nicht nehmen, die Beamten genau über die Tat aufzuklären: „Ich habe denen erst mal den Unterschied zwischen einem…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 359 Leser -


  • Yagmur-Prozess: Keine besondere Schwere der Schuld

    … Im Pro­zess um den Miss­hand­lungs­tod der drei­jäh­ri­gen Yag­mur aus Hamburg-Billstedt wurde heute vor dem Land­ge­richt Ham­burg das Ur­teil ver­kün­det. Das Ge­richt ver­ur­teilte die Mut­ter we­gen Mor­des zu ei­ner le­bens­lan­gen Frei­heits­strafe, stellte je­doch nicht die be­son­dere Schwere der Schuld fest, wie die…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 75 Leser -
  • Und dann war die noch…

    … …die Staatsanwältin, die meinte, dass sich strafschärfend auswirkt, dass a) der Angeklagte den Schaden nicht wieder gut gemacht hat. b) der Angeklagte sich nicht entschuldigt hat. c) heute schlechtes Wetter ist (ok, den habe ich mir ausgedacht. Manchmal möchte man als Verteidigerin während des Plädoyers der Staatsanwaltschaft einfach nur…

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswoin Strafrecht- 300 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK