Guardian

  • Moderne Sklaverei — für die grosse Fussballshow in Katar 2022?

    … Dies jedenfalls berichtet die ARD hier unter Berufung auf Berichte des Guardian. Damit Infrastruktur und Stadien rechtzeitig für die Fifa-Weltmeisterschaft 2022 fertig werden, schuften Tausende ausländische Arbeiter auf den Baustellen des Wüstenemirats. Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die…

    Jus@Publicum- 21 Leser -


  • Loblied mit schalem Abgang

    … Innenminister seinen Vorstoß wirklich ernst gemeint hat. Der englische Guardian und die New York Times berichten nämlich unter Bezug auf Papiere des Whistleblowers Edward Snowden, jedenfalls die NSA und der britische Geheimdienst seien schon sehr erfolgreich, die aktuellen Verschlüsselungsmethoden nur noch als Fassade dastehen zu lassen. So soll die…

    LawBlog- 91 Leser -
  • Links 884

    … 35 Jahre Haft für Bradley Manning Druck auf Guardian: Britischer Premierminister war persönlich involviert Was uns die Bundesregierung nicht sagen will “Wir müssen letztlich nicht nur über Programme wie Prism reden, sondern über den Zustand unserer Demokratie” Frau Merkel im Selbstgespräch Bestandsdaten: Eine Anfrage alle fünf Sekunden Steilvorlage für Postbankkunden Mythos Armutszuwanderung …

    LawBlog- 55 Leser -
  • Sie bekämpfen Information und Transparenz

    … organisiert hat. Die Übertretung von ohnehin zu weitreichenden Gesetzen ist selten offenkundiger gewesen, als in den Fällen, die uns in den letzten Tagen aus England berichtet wurden. Das Unbehagen verdichtet sich zur Gewissheit. Westliche Regierungen greifen zu den Mitteln von Diktatoren um kritische Berichterstattung zu unterbinden. Es sind u.a. diese…

    Internet-Law- 37 Leser -
  • Voreilig festgelegt

    … In England war die Reise erst mal zu Ende. Die britischen Behörden hielten den Lebensgefährten des Enthüllungs-Journalisten Glenn Greenwald fest, der die Unterlagen von Edward Snowden veröffentlicht. Die Beamten nötigten David Miranda die Passwörter für seine Hardware ab und behielten die Rechner ein. Erst nach neun Stunden Verhör, in dem Miranda…

    LawBlog- 168 Leser -
  • Unheimlich zu Diensten

    … 51 Jahre nach der deutschen SPIEGEL-Affäre erleben nun die Überwachungsfanatiker von der britischen Insel den Tiefpunkt ihrer Pressefreiheit. So war der Guardian vom Abhörgeheimdienst GCHQ praktisch gezwungen worden, Festplatten zu vernichten. Es wird höchste Zeit, die ganzen bürgerrechtsfeindlichen “Sicherheitsgesetze” auf den Prüfstand zu…

    Blog zum Medienrechtin Medienrecht- 57 Leser -


  • Lust auf London und London Specials?

    … Manier zu handhaben…… ? Mit manchem, das Sie sagen oder kritzeln und ins Net dröppeln lassen……? You know….. “You-Know-Where”, “The-Who-Must-Not-Be-Named”……… Aber nein, …………..natürlich haben Sie und ich und (fast) alle anderen eh nie und nimmer nienichts zu verbergen……….. richtig? Wie sollte Sie und mich und alle anderen redlichen Bürger derlei je betreffen können,…..N’est-ce pas? Eben. Ni X für U ngut. Und……….guten Flug, wohin auch immer dieser Tage, und………… wohlbehaltene Rückkehr! …

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • Die andere Seite

    …? In der englischen Zeitung The Guardian dokumentiert und analysiert der Journalist Glenn Greenwald eine Präsentation der NSA, die er von Edward Snowden erhalten hat. Spiegel online fasst das Papier ebenfalls zusammen. Auf den Folien wird das Programm XKeyscore sehr detailliert vorgestellt. Der Inhalt hat eine erschreckende Dimension, und diese lässt…

    LawBlog- 156 Leser -
  • Das Internet ist ein grundrechtsfreier Raum

    … Dass die Geheimdienste in eher großem als in kleinem Stil das Internet und die Telekommunikation überwachen, wusste man irgendwie bereits vor Snowden, auch wenn dieser Umstand bislang nicht in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit vorgedrungen war. Was Glenn Greenwald jetzt im Guardian schreibt, geht aber sogar über das hinaus, was bisher…

    Internet-Law- 70 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK