Grundsatzausführung

  • Kosten des (zweiten!) Abschlussschreibens nach einstweiliger Verfügung

    … Beklagten zur Zahlung der durch das Abschlussschreiben angefallenen Rechtsanwaltskosten verurteilt. Der Kläger beantragte im Jahr 2005 beim Landgericht Berlin gegenüber dem Beklagten wegen Verletzung seines Persönlichkeitsrechts erfolgreich den Erlass einer einstweiligen Verfügung. Sachverhalt Hiernach erklärte der Kläger gegenüber dem Beklagten…

    multimediarechtlerin Abmahnung- 135 Leser -


  • Filesharing: Verantwortlichkeit mittelbarer Rechtsverletzer – Störerhaftung

    …. Durch die Möglichkeit, dass die Filesharing-Systeme auch der erlaubten Nutzung dienen können, wird der Anwendbarkeit des § 106 UrhG der Boden entzogen. Neben dem Tausch von urheberrechtsfreier Musik gibt es mannigfaltige Möglichkeiten auch für Künstler und Urheber ihre eigenen Titel oder rechtmäßigen Bearbeitungen fremder Titel einzuspeisen und…

    multimediarechtler- 46 Leser -
  • IT-Recht: Domainweiterleitung im Lichte des Urheberrechts

    Domainweiterleitung und das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, § 19a UrhG Nachfolgender Beitrag widmet sich einer Frage, der in der einschlägigen Kommentarliteratur bislang kaum Beachtung geschenkt wurde: Verletzt derjenige, der eine Domainweiterleitung auf die Domain eines Dritten einrichtet, das Recht (des Dritten) an dem Online-Übertragungsrecht aus § 15 Abs. 2 Satz 2 Nr.

    multimediarechtler- 39 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK