Grausam

  • Grausam, oder: Ohne Worte

    … © Dan Race Fotolia .com Wenn man den BGH, Beschl. v. 08.11.2016 – 5 StR 390/16 – liest, dann ist man – zumindest ich war es – erschüttert darüber, wie grausam Menschen sein können. Und damit lag m.E. die Antwort auf die Frage, der der BGH in der Revision entscheiden musste, auf der Hand, nämlich: Ist das in Brand setzen eines Menschen, der…

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blogin Strafrecht- 299 Leser -
  • Abreagieren frustrationsbedingter Aggressionen am Kind

    …, wenn er Mörder ist, wer einen Menschen tötet aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken. Hier könnte eine Tötung aus niedrigem Beweggrund vorliegen. Niedrig ist ein…

    examensrelevantin Strafrecht- 97 Leser -


  • Prüfungswissen: Der Tatbestand des Mordes, § 212, 211 StGB

    … StGB Es muss ein anderer Mensch getötet worden sein. 2. Objektive Mordmerkmale des § 211 II 2. Gruppe a) Heimtückisch handelt, wer – in feindseliger Willensrichtung (streitig) – die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tötung ausnutzt. Arglos ist, wer sich bei Beginn des ersten mit Tötungsvorsatz geführten Angriffs keines erheblichen…

    examensrelevantin Strafrecht- 84 Leser -
  • Lebenslange Freiheitsstrafe

    … Sachverständigen volle Schuldfähigkeit attestiert. Die Staatsanwaltschaft forderte eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes. Dabei ging sie von gleich drei Mordmerkmalen, nämlich Heimtücke, niedrigen Beweggründen und Grausamkeit aus. Zudem soll die besondere Schwere der Schuld festgestellt werden. Dem schloss sich das Landgericht an, bejahte allerdings nur…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 41 Leser -
  • Mutter muss 13 Jahre hinter Gitter wegen Tötung ihrer drei Kinder

    … Immer wieder hört man von Eltern, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind. Als einzigen Ausweg sehen viele nur die körperliche Bestrafung, einen Klaps auf den Po, eine leichte Ohrfeige ins Gesicht. Diese Erziehungsmethoden sind schon schlimm genug, doch was sich eine Mutter dabei dachte, ihre drei Kinder auf so grausame Weise zu töten…

    rechtsanwalt.comin Strafrecht- 34 Leser -
  • Mord mit 165 Messerstichen

    … Jugendkammer / Heimtücke / Mord / Schwangerschaftsabbruch / Jugendstrafrecht Vor der Jugendkammer des Landgerichts Landshut müssen sich zwei Männer verantworten. Laut Anklage sollen sie eine schwangere junge Frau in ihrer Wohnung mit 165 Messerstichen getötet haben. Bei der Tat verstarb auch das ungeborene Kind. Die Staatsanwaltschaft geht dabei…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 82 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK