Glücksspielrecht

    • Preisgeld im Ausland gleich doppelte Steuern?

      Mit dem wachsenden Markt des E-Sports und steigenden Preisgeldern vergrößert sich auch das Interesse junger, ambitionierter Spieler, in den Profisport einzusteigen. Was als kleines Turnier in freu ...

      GamesLaw- 67 Leser -
  • Abgabe von billigen Getränken in Spielhallen

    … Urteil des OLG Frankfurt a.M. vom 20.04.2017, Az.: 6 U 59/16 Nach hessischem Landesrecht ist es Spielhallenbetreibern untersagt, finanzielle Vergünstigungen zu gewähren. Die dadurch geschaffenen zusätzlichen Anreize, sich länger in der Spielhalle aufzuhalten, erhöhen die Gefahren der Spielsucht. Wer sich in einer Unterlassungserklärung dazu…

    kanzlei.biz- 72 Leser -
  • Keine verbilligten Getränke in Spielhalle

    …Kurz berichtet: Wenn ein Spielhallenbetreiber Getränke unter dem marktüblichen Preis anbietet, verstößt er gegen die landesrechtliche Spielhallengesetz. Im streitigen Fall hat ein Spielhallen-Betreiber günstige Getränke in seiner Spielhalle angeboten. Hieraufhin wurde er bereits zur Unterlassung in Anspruch genommen und verpflichtete sich auch…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 43 Leser -


  • Glücksspielrecht: Bremen will Wettbüro Steuer einführen

    …Glücksspielrecht: Bremen will Wettbüro Steuer einführen Nachdem Bremen bereits in jüngster Vergangenheit Steuern erhöht hat, wie etwa die Grundsteuer oder die Hundesteuer ist Bremen nun auf die Idee gekommen nun eine Wettbüro Steuer einzuführen. Angeblich natürlich nicht um die leeren Kassen zu füllen, sondern um den Wildwuchs der umstrittenen…

    Kanzlei Dr. Schenk- 49 Leser -
  • Kein Anspruch auf Platzierung von bezahlter Wettanbieter-Werbung in Sport-Apps

    … LG Hamburg, Beschluss vom 05.07.2016, Az.: 408 HKO 54/16 Die Antragstellerin kann sich nicht mit Erfolg gegen eine Gambling-Policy behaupten, die das Schalten von Wettanbieter-Werbung in Sport-Apps untersagt. Das von dem App-Store-Inhaber ausgesprochene Verbot ist weder willkürlich noch selektiv. Dem App-Store-Inhaber steht es frei, wie er bei…

    kanzlei.biz- 65 Leser -
  • Nebeneinander von Geldspielgeräten und Sportwettautomat ist in Bayern verboten

    … Suchtbekämpfung (§ 1 Satz 1 Nr. 1 GlüStV) mit Recht als zwingenden Versagungsgrund für die Erteilung einer glücksspielrechtlichen Erlaubnis nach § 4 Abs. 2 Satz 1 GlüStV angesehen. Die vom Antragsteller vorgebrachten Unterschiede zwischen Spielhallen und Gaststätten zielten in die falsche Richtung. Vielmehr sei entscheidend, dass das Vorhandensein eines…

    Kanzlei Dr. Schenk- 112 Leser -
  • Europäischer Gerichtshof stärkt den privaten Sportwettenmarkt

    … Am 4. Februar 2016 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass das deutsche Sportwettenmonopol nicht mit Europäischem Recht vereinbar ist und dass daher Strafverfolgungsbehörden Sportwettenvermittler nicht verfolgen dürfen, solange Wetten an in der EU lizenzierte Sportwettenanbieter vermittelt werden (EuGH, RS C‑336/14). Die Entscheidung…

    Felix Hilgert/ Onlinespielerecht- 92 Leser -


  • Verbot von Casino- und Pokerspielen im Internet

    … [Gesamt:0 Durchschnitt: 0/5] Per Eilbeschluss hat das Verwaltungsgericht Berlin ber die Rechtmigkeit einer gegenber zwei groen Glcksspielanbietern ergangene Untersagungs-Verfgung des Landesamtes fr Brger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) entschieden. Die Antragstellerinnen mit Hauptsitz in Malta bieten im Internet Casino- und Pokerspiele…

    Olaf Moegelin/ Rechtsanwalt Olaf Moegelin- 96 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK