Gewinnermittlung

  • Offene Ladenkasse – und die Einnahmen-Überschuss-Rechnung

    … berechtigen formelle Mängel der Aufzeichnungen nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung nur insoweit zur Schätzung, als sie Anlass geben, die sachliche Richtigkeit des Ergebnisses der Gewinnermittlung anzuzweifeln1. Jedenfalls dann, wenn vorwiegend Bargeschäfte getätigt werden, können Mängel der Kassenführung aber den gesamten Aufzeichnungen die…

    Rechtslupe- 71 Leser -


  • Gewinnermittlung bei der Personengesellschaft – und die Einnahmen-Überschussrechnung

    … Betriebsausgaben anzusetzen (Einnahmen-Überschussrechnung). Dies gilt auch für Personengesellschaften als Gewinnermittlungssubjekt. Die einkommensteuerrechtlich gewählte Gewinnermittlungsart ist auch für den Verlustfeststellungsbescheid nach § 10a GewStG maßgeblich1. Bundesfinanzhof, Urteil vom 19. Januar 2017 – IV R 10/14 BFH, Urteil vom 05.11.2015 – III R 12/13, BFHE 252, 304, BStBl II 2016, 420, Rz 16 …

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Replik: 10-Tage-Regelung – Mit oder ohne Fälligkeit?

    … Der Kollege Iser hat hier im Blog gerade die Auffassung vertreten, dass es für die Anwendung der 10-Tage-Regelung bei der vereinfachten Gewinnermittlung nicht auf die Fälligkeit ankomme. Seine Ausführungen sollen nicht unwidersprochen bleiben. Der Streit um die Voraussetzungen der 10-Tage-Regelung ist nicht neu. Das Problem ist die…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 208 Leser -
  • Ansparabschreibung – und ihre unterbliebene Auflösung

    …Ist die Auflösung einer Ansparabschreibung fehlerhaft unterblieben, rechtfertigt dies nicht eine Änderung des Einkommensteuerbescheids auf der Grundlage des § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO. Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 22.03.20161 ist die bloße Nichtanschaffung eines Wirtschaftsguts in Bezug auf § 7g Abs. 4 Satz 2 EStG a.F. nicht…

    Rechtslupe- 71 Leser -
  • Gewinnermittlungswahlrecht – und der erneute Wechsel

    …Maßgeblich für die Ausübung des Gewinnermittlungswahlrechts ist die tatsächliche Handhabung der Gewinnermittlung. Als Beweisanzeichen dafür, dass ein Einzelunternehmer die fertiggestellte Gewinnermittlung als endgültig ansieht, kann u.a. die Tatsache gewertet werden, dass er sie -z.B. durch die Übersendung an das Finanzamt- in den Rechtsverkehr…

    Rechtslupe- 34 Leser -
  • Sammlung und Verwertung von Edelmetallen – und die Gewinnschätzung

    …Bei der Sammlung und Verwertung von Edelmetallen ist eine Schätzung des Gewinns gemäß § 64 Abs. 5 AO nicht möglich. Der Tatbestand des § 64 Abs. 5 AO erfasst nur die Verwertung von Altmaterial, das wie bei Altkleidern, Altpapier und Schrott nur noch einen Altmaterialwert und keinen Gebrauchtwert hat1. Das…

    Rechtslupe- 53 Leser -
  • Die Künstlersozialabgabe

    … Künstlersozialabgabe? Die Künstlersozialabgabe ist ein Baustein zur Finanzierung der Künstlersozialversicherung. Wie ein Arbeitgeber übernimmt diese die Hälfte der Beiträge zur gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung für freie Künstler und Publizisten. KSK-Versicherte zahlen also nur den halben Beitrag, weitere 20 % stammen aus einem Bundeszuschuss…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 111 Leser -
  • Berichtigung eines fehlerhaften Bilanzansatzes bei Wechsel der Gewinnermittlungsart

    …) zu erstellenden steuerlichen Schlussbilanz kann die übertragende Körperschaft bei einer Verschmelzung ihre Wirtschaftsgüter mit dem Buchwert oder einem höheren Wert ansetzen. Buchwert ist der Wert, der sich nach den steuerrechtlichen Vorschriften über die Gewinnermittlung ergibt (§ 3 Satz 3 UmwStG). Dabei sind alle übergehenden aktiven und…

    Rechtslupe- 122 Leser -
  • Fahrten zu ständig wechselnden Betriebsstätten eines Musiklehrers

    … Reisekosten oder Pendlerpauschale – die steuerliche Abgrenzung ist häufig nicht eindeutig und führt regelmäßig zu Streitigkeiten vor den Finanzgerichten. Die Frage ist insofern von Bedeutung, als dass bei Reisekosten stets die gesamte Strecke (Hin- und Rückfahrt) zu berücksichtigen ist. Für den Fall der “Pendlerpauschale” (Fahrten zur…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 23 Leser -
  • Die Ordnungsmäßigkeit der Buchhaltung

    … „Für die Ordnungsmäßigkeit der Bücher und Aufzeichnungen ist allein der Steuerpflichtige verantwortlich.“ Am 14. November hat das Bundesministerium der Finanzen ein neues Schreiben zu den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen veröffentlicht. Das Schreiben löst jene, jahrelang…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 114 Leser -
  • Wertaufholungsrücklage – und der Übergang zur Tonnagebesteuerung

    … Bei der Ermittlung des nach § 5a Abs. 4 EStG festzustellenden Unterschiedsbetrags beim Übergang zur Besteuerung nach der Tonnage ist der in eine Wertaufholungsrücklage eingestellte Betrag nicht zu berücksichtigen. Nach § 5a Abs. 4 Satz 1 EStG ist zum Schluss des Wirtschaftsjahres, das der erstmaligen Anwendung der Gewinnermittlung nach der…

    Rechtslupe- 17 Leser -


  • Abschreibung: Begriff, Methoden und Besonderheiten

    …Nicht alle Betriebsausgaben dürfen sofort gewinnmindernd geltend gemacht werden. Bei abnutzbaren Wirtschaftsgütern, die in der Regel länger als ein Jahr genutzt werden können, ist der Aufwand über mehrere Jahre zu verteilen. Mit anderen Worten: Die Minderung des zu versteuernden Gewinns tritt erst nach und nach ein. Man spricht in diesem Fall von…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 23 Leser -
  • Tonnagebesteuerung und Gewerbesteuerliche Gewinnkürzung

    …. Das bedeutet aber nicht, dass trotz des insoweit eindeutigen Wortlauts des § 7 Satz 3 GewStG auch im Fall der Gewinnermittlung nach § 5a EStG zwingend eine Kürzung nach § 9 Nr. 3 Sätze 2 ff. GewStG vorzunehmen wäre. Es steht dem Gesetzgeber vielmehr frei, die Reichweite der steuerlichen Entlastung im Rahmen der sog. Tonnagebesteuerung auch…

    Rechtslupe- 24 Leser -
  • Bewirtungsaufwendungen

    …Der Lunch-Termin zur Auftragsakquisition, die Projektbesprechung im Café um die Ecke oder die Einladung eines Kunden zum Abendessen – Bewirtungen von Geschäftsfreunden und Kunden sind steuerlich absetzbar, gehören aber zu den beschränkt abzugsfähigen Betriebsausgaben. Was das bedeutet und unter welchen Voraussetzungen Bewirtungsaufwendungen…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 110 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK