Gewinnausschüttung

  • Der atypisch stille Gesellschafter als Mitunternehmer

    … (c) BBH Wie sind Gewinnausschüttungen einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) an einen stillen Gesellschafter steuerlich zu behandeln? Das kommt bekanntlich darauf an, ob der stille Gesellschafter als „typisch“ oder „atypisch“ zu kategorisieren ist. Zur letzteren Variante hat der Bundesfinanzhof (BFH) unlängst ein klärendes Wort…

    Der Energieblog- 61 Leser -
  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Februar 2017

    … Praxis ist es kein Geheimnis, dass die Finanzverwaltung immer wieder versucht allein bei formellen Fehlern in der Buchhaltung Tür und Tor für Hinzuschätzungen zu öffnen. Nun muss der BFH Stellung beziehen und klären, ob eine Schätzung dem Grunde nach ausschließlich mit formellen Fehlern begründet werden kann oder ob es Sache der Steuerbehörden ist, dem…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 54 Leser -


  • Inkongruente Gewinnausschüttungen sind ok!

    … Unter einer inkongruenten Gewinnausschüttung versteht man eine Ausschüttung, die nicht in Übereinstimmung mit den Beteiligungsverhältnissen an der GmbH erfolgt. Der Fiskus wittert dabei häufig einen Gestaltungsmissbrauch. So war es auch aktuell in einem Fall vor dem FG Köln. Hier war der Kläger (Bruder) gemeinsam mit seinen beiden Schwestern…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 72 Leser -
  • Besteuerung der Gewinnausschüttung

    … zu stellen, wenn der Steuerpflichtige im Veranlagungszeitraum, für den der Antrag erstmals gestellt wird, zu mindestens 25 % an der Kapitalgesellschaft beteiligt ist oder zu mindestens 1 % an der Kapitalgesellschaft beteiligt und beruflich für diese tätig ist. Besteuerung der Gewinnausschüttung mit persönlichem Einkommensteuersatz In einem…

    Udo Schwerd/ blogmbh.dein Steuerrecht- 83 Leser -
  • Gewinnausschüttung an Kommanditisten und der Rückforderungsvorbehalt

    … Ein Rückforderungsvorbehalts bei Ausschüttungen der Gesellschaft an Kommanditisten ist unwirksam. Wie der Bundesgerichtshof in seinem Grundsatzurteil vom 12.03.20131 ausgeführt hat, schuldet ein Gesellschafter die Rückzahlung nicht durch Gewinn gedeckter Auszahlungen an die Gesellschaft nicht bereits nach den §§ 171 Abs. 1, 172 Abs. 4 HGB, die…

    Rechtslupe- 89 Leser -
  • Gewinnausschüttung – und der Zuflusszeitpunkt beim beherrschenden Gesellschafter

    … erwartenden Jahresgewinn stellen vorweggenommene Gewinnausschüttungen während des Geschäftsjahrs oder nach dessen Ende vor Erstellung des Jahresabschlusses bzw. vor Eintritt der sonstigen Voraussetzungen für die endgültige Gewinnverteilung dar und setzen lediglich die begründbare Erwartung eines Gewinns für das laufende Geschäftsjahr voraus6. Der den…

    Rechtslupe- 91 Leser -
  • Inkongruente Gewinnausschüttung

    … Eine vom Stammkapital abweichende Gewinnausschüttung (= inkongruente Gewinnausschüttung) ist zulässig, wenn diese zivilrechtlich wirksam vereinbart worden ist. Inkongruente Gewinnausschüttung Nach ständiger Rechtsprechung des BFH ist eine kongruente Gewinnausschüttung an die Gesellschafter einer GmbH auch mit steuerlicher Wirkung zulässig, wenn…

    Udo Schwerd/ blogmbh.dein Steuerrecht- 73 Leser -
  • Die Gewinnanteile des Insolvenzschuldners

    … Die Gewinne von Personengesellschaften, an denen der Insolvenzschuldner beteiligt war, haben unabhängig vom Zufluss zur Masse zur Folge, dass die hinsichtlich seiner Gewinnanteile festzusetzenden Einkommensteuern Masseverbindlichkeiten sind. Sonstige Masseverbindlichkeiten im Sinne des hier allein anzuwendenden § 55 Abs. 1 Nr. 1 InsO sind u.a…

    Rechtslupe- 15 Leser -
  • Gewinnausschüttungen als Sonderbetriebseinnahmen

    … Eine Betriebsaufspaltung hat u.a. zur Folge, dass die GmbH-Anteile zum Sonderbetriebsvermögen – II der Gesellschafter gehören1. Damit gehören auch die auf diese Anteile entfallenden Gewinnausschüttungen der GmbH zu den Sonderbetriebseinnahmen der Gesellschafter2. Die (Kommandit-)Gesellschaft musste den Gewinnausschüttungsanspruch der Klägerin…

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • Schuldzinsenabzug bei fremdfinanzierter Gewinnausschüttung in der Personengesellschaft

    … Hintergrund ist auch im hier vom Finanzgericht Hamburg Streitfall auf einer ersten Stufe die Frage zu stellen, ob der streitige Finanzierungsaufwand betrieblich veranlasst ist. Diese Frage ist zu verneinen. Das Darlehen diente der Finanzierung der Auszahlung der Gewinnanteile der Kommanditisten. Derartige “Gewinnausschüttungen” an die Kommanditisten…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Rückforderung von Ausschüttungen an den Kommanditisten

    … Ein Rückzahlungsanspruch entsteht nicht schon dann, wenn an einen Kommanditisten auf der Grundlage von § 11 Nr. 3 Satz 1 des Gesellschaftsvertrags von § 169 Abs. 1 HGB nicht gedeckte Auszahlungen zu Lasten seines Kapitalanteils geleistet werden. Der Gesellschafter schuldet vielmehr die Rückzahlung nur dann, wenn der Gesellschaftsvertrag dies…

    Rechtslupe- 44 Leser -


  • Erwerb einer Beteiligung mit ausschüttbaren Rücklagen

    … Bei dem Erwerb einer Beteiligung mit ausschüttbaren Rücklagen – hier: vor Inkrafttreten des § 6 Absatz 1 Nummer 2 Satz 3 i.V.m. Absatz 1 Satz 4 EStG 1997 i.d.F. des StEntlG 1999/2000/2002 – stellt der Kaufpreis nur Anschaffungskosten für die Geschäftsanteile dar und ist nicht auch teilweise für die Gewinnausschüttungsansprüche aufgewandt…

    Rechtslupe- 15 Leser -
  • Hinzurechnung von Gewinnausschüttungen zur Ermittlung des Gewerbeertrags

    … Besteuerungsgrundlage für die Gewerbesteuer ist nach § 6 GewStG 2002 der Gewerbeertrag. Gewerbeertrag ist nach § 7 Satz 1 GewStG 2002 der nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes oder des Körperschaftsteuergesetzes zu ermittelnde Gewinn aus Gewerbebetrieb, der bei der Ermittlung des Einkommens für den dem Erhebungszeitraum entsprechenden…

    Rechtslupe- 20 Leser -
  • Ausschüttung aus dem steuerlichen Einlagekonto

    … Zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören gem. § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG in der im Streitjahr gültigen Fassung u.a. Gewinnanteile aus Anteilen an Gesellschaften mit beschränkter Haftung (Satz 1). Zu den sonstigen Bezügen gehören auch verdeckte Gewinnausschüttungen (Satz 2). Die Bezüge gehören nicht zu den Einnahmen, soweit sie aus Ausschüttungen…

    Rechtslupe- 90 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK