Gewalt

  • Aufgelesen LXVII – Der Rechtsbürger

    …Der Bürger … hat … an Stelle der Macht die Majorität gesetzt, an Stelle der Gewalt das Gesetz, an Stelle der Verantwortung das Abstimmungsverfahren. Aufgelesen in: Hermann Hesse, Der Steppenwolf, 57. Aufl. (2017), S. 69.Einsortiert unter:Aufgelesen, Neben der Sache Tagged: Abstimmung, Aufgelesen, Bürger, Der Rechtsbürger, Der Steppenwolf, Gesetz, Gewalt, Hermann Hesse, Macht, Mehrheit, Verantwortung…



  • „Welcome to Hell“ – Promo-Video zu G20-Protestveranstaltung

    … Demonstrationen kenne ich, Promotion-Videos ebenso – aber in dieser Kombination und so aufwendig produziert habe ich es bislang noch nirgends anders wahrgenommen. Die Organisatoren der geplanten „Welcome To Hell“ Demonstration am 6. Juli im Rahmen des Protestes gegen den G20-Gipfels in Hamburg machen mit folgendem Video auf Ihre Veranstaltung…

    Christian Wickert/ criminologia- 152 Leser -
  • Raub – und die fortwirkende Gewalt

    … § 249 StGB setzt voraus, dass die eingesetzte Gewalt oder Drohung Mittel gerade zur Ermöglichung der Wegnahme ist. Folgt die Wegnahme der Anwendung der Nötigungsmittel zu anderen Zwecken nur zeitlich nach, ohne dass diese finale Verknüpfung besteht, so scheidet ein Schuldspruch wegen Raubes aus. Zwar genügt es, wenn die zunächst zu…

    Rechtslupe- 68 Leser -
  • Vom Gericht vereitelter Gewaltschutz

    …Ständiges Nachhaken hilft, reicht aber nicht aus Es gibt Richter, denen ich wenigstens ein Mal einen #Stalker auf den Hals wünsche, weil ihnen Problembewusstsein fehlt. „Eine #Anordnung ist nur ein Stück Papier; gegen einen echten Angriff schützt sie nicht“, sagte kürzlich der eine. Immerhin hatte er sie zuvor erlassen und zugestellt. Eine…

    Joachim Breu/ Täter und Opfer- 208 Leser -
  • Vergewaltigungsserie – und das Gericht will’s ganz genau wissen

    …Es reicht nicht aus, dass sich aus den Urteilsgründen ergibt, dass es als Vergewaltigung nach § 177 Abs. 2 StGB aF zu qualifizierende Taten gegeben hat. Es darf nicht unklar bleiben, wie viele Male der Oralverkehr tatsächlich durch den Einsatz der Nötigungsmittel des § 177 Abs. 1 StGB aF abgenötigt…

    Rechtslupe- 29 Leser -
  • Indizierung der „Sonny-Black“-CD von Bushido rechtmäßig

    … Pressemitteilung des VG Köln zum Urteil vom 02.09.2016, Az.: 19 K 3287/15 Die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien getroffene Entscheidung hinsichtlich der Indizierung der „Sonny-Black“-CD des Künstlers Bushido wird vor dem VG Köln bestätigt. Der Kläger hatte mit seinem Vortrag, dass die Werbung für die CD ausschließlich seine…

    kanzlei.biz- 68 Leser -
  • Schwerer Raub – Schläge gegen den Kopf und die Frage des Vorsatzes

    …§ 250 Abs. 2 Nr. 3 Buchst. b StGB setzt zumindest bedingten Vorsatz des Täters in Bezug auf den Eintritt der konkreten Gefahr des Todes voraus1. Es versteht sich indes weder von selbst, dass der Angeklagte die Möglichkeit erkannte, den Geschädigten durch die “heftigen Schläge gegen Oberkörper und Kopf…

    Rechtslupein Strafrecht- 53 Leser -
  • Gewaltschutz = Einbahnstraße

    …Eine Schutzanordnung gibt's nicht auf Vorrat, meinte das Hans. OLG Hamburg in 2 UF 109/15 zwar schon Anfang September letzten Jahres, aber erst kürzlich erschien der Volltext in der FamRZ 2016, 989. Die Entscheidung lehrt Betroffene, sich auf die Formulierung einer #Anordnung nicht zu verlassen: Obwohl nur eine nicht im Voraus erlaubte Annäherung…

    Joachim Breu/ Täter und Opfer- 90 Leser -
  • 23 Ways You Could Be Killed If You Are Black in America

    … Die US-Sängerin Alicia Keys hat über ihre We Are Here Stiftung am gestrigen Mittwoch das Video 23 ways you can be killed when black veröffentlicht. In dem in schwarz-weiß gehaltenen Videoclip zählen Superstars wie Beyoncé, Rihanna, Pharrell Williams, Bono und viele weitere mehr die Umstände auf, unter denen schwarze Bürger in den vergangenen…

    Christian Wickert/ criminologia- 120 Leser -


  • Gefährliche Gewalthandlung = bedingter Tötungsvorsatz?

    … Der Angeklagte wollte sich durch Polizeibeamte erschießen lassen. Er plante, Polizisten zu seinem Büro zu locken und sie mit einem Druckluftnagler zu beschießen, um so sie zu veranlassen, von ihren Dienstwaffen Gebrauch zu machen und ihn zu erschießen. Das Landgericht hat den Angeklagten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit versuchter…

    Joachim Sokolowski/ Anwalt bloggt- 117 Leser -
  • Raub – und die vorher eingesetzte Gewalt

    … Nach § 249 Abs. 1 StGB wird derjenige bestraft, der mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen. Gewalt oder Drohung müssen dabei vom Täter als Mittel zur…

    Rechtslupein Strafrecht- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK