Gesetzliche Krankenkasse

  • Krankenversicherung der Rentner – KVdR

    …. Zudem muss eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung für mindestens 90% der zweiten Hälfte zwischen Erwerbsbeginn und Rentenantragstellung bestanden haben. Welcher Rentenanspruch bei der KVdR entscheidend ist Für eine Versicherung in der KVdR ist maßgeblich, dass dem Antragsteller eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung…

    halle.law- 157 Leser -
  • Medizinische Versorgung auf Sparflamme

    … Behandlungsgenehmigung bei den zuständigen Sozialämtern der Länder. Anderes gilt seit dem 1. März 2015 erst nach einem länger als 15-monatigen Aufenthalt im Geltungsbereich des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG), § 2 I AsylbLG. Nach dieser Frist ist der Zugang zu Leistungen des SGB XII, die über die medizinische Notfallversorgung hinausgehen, eröffnet. Vor…

    / derasylrechtsblog- 77 Leser -


  • Zum Anspruch auf Helmtherapie bei deformiertem Säuglingsschädel

    …, die nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung gehört. Das hierfür zuständige Gremium – der Gemeinsame Bundesausschuss – hat zu dieser Therapiemethode noch keine Empfehlung abgegeben. Daher sei es den Krankenkassen verwehrt, die Kosten für diese Methode zu übernehmen. Offen könne bleiben, ob die Schädelasymmetrie für sich…

    Jus@Publicum- 114 Leser -
  • LSG: Krankenkasse muss spezielle Badeprothesen nicht zahlen

    … Klägerin bekam eine solche Prothese auch bewilligt – eine in herkömmlicher Bauweise mit Weichwandschaft. Im Alltag außerhalb des Wassers trägt sie aber eine Prothese mit Silikonlinertechnik. Eine solche wollte sie auch für das Baden und Schwimmen. LSG spricht Krankenkasse Recht zu Das LSG lehnte ihre Forderung aus Gründen der Wirtschaftlichkeit ab…

    rechtsanwalt.com- 23 Leser -
  • Zahnärzte mit Biss gegen Rolle als Spielball politischer Interessen der Kassen

    … Krankenkassen wünschen, würden diese nach einer festgelegten Gebührenordnung abgerechnet. Gesetzliche Kassen bezuschussten nur von ihnen festgelegte Grundleistungen – dadurch gegebenenfalls nötig gewordene Zuzahlungen könnten nicht den Medizinern angekreidet werden. Wünschte der Patient höherwertige Leistungen bei der Versorgung, z.B. eine…

    Jus@Publicum- 13 Leser -


  • Gesetzliche Krankenkasse muss auch für Privatbehandlung zahlen .

    …Im Ausnahmefall müssen die gesetzlichen Krankenkassen auch eine Privatbehandlung bezahlen - dies gilt zumindestens, wenn der Patient nicht wußte, dass es eine Privatbehandlung ist. Wie das Hessische Landessozialgericht am Montag, dem 15.08.2011 , bekannt gab, liegt somit ein „Systemversagen“ vor, das der Krankenkasse zuzurechnen ist. Der…

    sozialrechtsexperte- 38 Leser -
  • BFH: Krankengeld kann in den Progressionsvorbehalt einbezogen werden

    … BFH-Urteil vom 26.11.2008 - X R 53/06 Pressemitteilung des Bundesfinanzhofs (BFH) Nr. 17: “Mit Urteil vom 26. November 2008 X R 53/06 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, es sei verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, dass das von einem freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse Versicherten bezogene Krankengeld in den…

    STEUERRECHT- 155 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK