Gesellschaftsrecht

  • M&A Forum auch 2017 wieder ein voller Erfolg

    … KÜMMERLEIN Rechtsanwälte & Notare und Transfer Partners haben gestern wieder ihr gemeinsames M&A Forum in Essen abgehalten. Etwa 80 Teilnehmer und Top-Referenten machten auch die 2017er-Ausgabe des erfolgreichen Formats zu einer erneut gelungenen Veranstaltung. Erfolgreiches Format „ausverkauft“ Auf der Tagesordnung der von Dr. Sebastian…

    KÜMMERLEIN 360°- 3 Leser -


  • Schönherr unterstützt UNIQA bei Erneuerung der Geschäftsprozesse und IT-Landschaft

    Wolfgang Tichy Schönherr hat die UNIQA Insurance Group AG („UNIQA“) beim erfolgreichen Abschluss eines der größten Verträge zur Erneuerung der Geschäftsprozesse und der IT Landschaft im deutschsprachigen Raum mit IBM Österreich GmbH („IBM“) als Generalunternehmer und Integrationspartner beraten. Das Projekt ist Teil des 500 Millionen Euro umfassenden Investitions- und Innovati ...

    Wirtschaftsanwaelte.at- 33 Leser -
  • Preiserhöhungsklausel im unternehmerischen Verkehr

    … Die Frage der Wirksamkeit von Preiserhöhungsklauseln stellt sich täglich. Während Preiserhöhungsklauseln gegenüber einem Verbraucher bereits gem. § 309 Nr. 1 BGB unwirksam sind, wenn sie (außerhalb von langfristigen Vertragsbeziehungen) eine Preiserhöhung von Waren oder Leistungen innerhalb von vier Monaten seit Vertragsschluss vorsehen, sind…

    KÜMMERLEIN 360°- 69 Leser -
  • Komplementär-Stellung als Sonderrecht?

    …Die namentliche Bezeichnung als persönlich haftende Gesellschafterin begründet kein Sonderrecht für die bezeichnete Gesellschafterin im Sinn von § 35 BGB, einzige und alleinige persönlich haftende Gesellschafterin zu sein, in das nicht ohne ihre Zustimmung eingegriffen werden könnte. Lediglich Rechtspositionen, die individuell einem Gesellschafter…

    Rechtslupe- 54 Leser -
  • Ausländische Restgesellschaft – und der Nachtragsliquidator

    …Eine Gesellschaft ausländischen Rechts, die infolge der Löschung im Register ihres Heimatstaates durch eine behördliche Anordnung ihre Rechtsfähigkeit verliert, besteht für ihr in Deutschland belegenes Vermögen als Restgesellschaft fort. Wenn einzelne Abwicklungsmaßnahmen in Betracht kommen, ist entsprechend § 273 Abs. 4 Satz 1 AktG ein…

    Rechtslupe- 70 Leser -
  • Der abgelehnte Beschlussantrag – und die Beschlussanfechtung

    …Dass ein Beschluss fehlerfrei gefasst ist, steht zwischen den Gesellschaftern fest, wenn der Beschluss nicht innerhalb der Klagefrist angefochten wird. Dies gilt auch für einen Beschluss, mit dem ein Beschlussantrag abgelehnt wird. Dadurch, dass nach den Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages (hier: einer Publikums-KG) die Anfechtung eines…

    Rechtslupe- 40 Leser -


  • Rechtliches Interesse an einer Pflegschaft – und die Beschwerdeberechtigung

    …Zur Beschwerde berechtigt ist nach § 59 Abs. 1 FamFG nur, wer durch den Beschluss in seinen Rechten beeinträchtigt ist. Das bloße rechtliche Interesse an der Anordnung einer Pflegschaft genügt dafür grundsätzlich nicht1. Zur Beschwerde berechtigt ist nach § 59 Abs. 1 FamFG nur, wer durch den Beschluss in seinen…

    Rechtslupe- 37 Leser -
  • Ist ein Lagezuschlag in Gründerzeitvierteln doch zulässig?

    Mag. Maria Vertesich, Rechtsanwältin, Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH Ist auch nach dem VfGH-Urteil ein Lagezuschlag in Gründerzeitvierteln ausnahmsweise doch zulässig? Dieser Frage widmet sich dieser Artikel von Rechtsanwältin Maria Vertesich. Ausgangslage. Der VfGH hatte über Gesetzesbeschwerden mit denen u.a.

    Wirtschaftsanwaelte.at- 26 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK