Geschädigte

  • Parkplatzunfall – nicht immer 50 : 50

    …? Weit verbreitet ist der Irrtum, dass der, der in das stehende Fahrzeug gefahren ist, auch alleine haftet. Schließlich stand man ja vor ihm. Tatsächlich entschieden die meisten Gerichte bisher auf eine Haftungsteilung von 50 : 50. Der stehende Pkw haftet ebenfalls. Der enge zeitliche und räumliche Zusammenhang Das wurde bisher damit begründet, dass…

    Paragrafenpuzzlein Verkehrsrecht- 84 Leser -


  • Sind Gutachter immer neutral und unabhängig?

    … mehr untersucht. Die beratenden Ärzte maßen sich an, den Gesundheitszustand eines Schwerverletztenauf der Grundalge des vorhandenen Papieres besser beurteilen zu können als die behandelnden Ärzte, die den Geschädigten oft wochenlang behandelt haben oder als Gutachter, die sich durch persönliche Untersuchung ein differenziertes Bild gemacht haben…

    Quirmbach und Partner- 50 Leser -
  • Verurteilung wegen Totschlags durch Unterlassen rechtmäßig

    … Drogen werden in unserer heutigen Gesellschaft mittlerweile von vielen als Hilfsmittel zur Flucht vor alltäglichen Problemen konsumiert. Der Drogengenuss wird von den meisten dabei als vollkommen normal angesehen. Doch oftmals handelt es sich nicht um “harmloses” Marihuana, besonders, wenn auf sogenannte Drogenersatzmittel zurückgegriffen wird…

    rechtsanwalt.comin Strafrecht- 117 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK