Gericht

    • Analoger Aktentransporter

      Bis zur Einführung der elektronischen Akte in der Strafjustiz dauert es noch ein paar Jährchen. Bis dahin greift der kräftige Wachtmeister auf die Hilfsmittel zurück, die sich bereits zu Zeiten bewährt haben, als die Urururgroßväter der heutigen Wachtmeister die Akten-Karren durch das Krimi ...

      Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 227 Leser -
    • Anwaltspostfach in Schwierigkeiten

      Es hätte so schön sein können: Keine langen Schriftsätze mit vielen Seiten Anlagen und Kopien von alldem für die Gegenparteien und deren Anwälte mehr, vorab geschickt per Fax, hinterher per Post. Stattdessen übermittelt man das einfach als ganz normale Computerdateien über das Internet. Damit sollten gerichtliche und behördliche Verfahren schneller, kostengünstiger und praktisc ...

      Sie hören von meinem Anwalt!- 227 Leser -
    • Tolle Aussichten

      Wenn für eine audio-visuelle Zeugenvernehmung der einzige (!) High-Tech-Saal des Moabiter Kriminalgerichts nicht zur Verfügung steht, weiß sich die Berliner Strafjustiz zu helfen: Die Aussicht d ...

      Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 167 Leser -
  • Meinungsfreiheit für Rechtsanwälte – weitere Beispiele

    … Amtsgericht P. glich dann schon dem, was ich als ,Musikantenstadl‘ bezeichnen möchte (…)“ eben bis vor das Bundesverfassungsgericht. Zum Kontext bzw. zur Chronologie: Ein Rechtsanwalt hat sich aufgrund gerichtlicher Untätigkeit im Nachgang zu einem Strafverfahren an den Präsidenten des Langderichts gewandt. Der Präsident des Landgerichts stellte…

    AnwVS - Anwaltliche Verrechnungsstelle- 114 Leser -
  • Die erste Woche

    … Die erste Woche im neuen Jahr ist geschafft und die ersten drei Strafsachen sind erledigt. Generell komme ich immer gerne raus aus dem Saarland, auch gerne mal weiter weg. Man lernt andere Gerichte, Richter und Staatsanwälte kennen und sieht was von Deutschland. Meistens ist das ganz nett, machmal weniger und manchmal eine Mischung aus beidem…

    Thomas Will/ STRAFSACHEN- 173 Leser -


  • Strafverfahrensrecht für Zivilrechtler

    … wird er seine Mühe darauf richten, eine einigermaßen am § 200 StPO orientierte Anklage zu schreiben und dem Angeschuldigten konkludent mitzugeben, er möge das dann doch in der Beweisaufnahme vor Gericht klären. Der Richter, der sich nicht dagegen wehren kann, die Anklage auf seinen Tisch zu bekommen, hat dann auch keinen Bock, sich das…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 602 Leser -
  • Humanbiologisch gepuderter Klammerbeutel

    … Ich bin davon ausgegangen, daß der Spruch „eMails sind wie Postkarten!“ auch bis in die hinterste Ecke des Internets hinein bekannt ist. Ganz Internet? Nein! Ein von unbelehrbaren Professoren bevölkertes Institut hört nicht auf, der Datenkrake Futter zu liefern. Wilhelm Brause wird vorgeworfen, Photos gemacht zu haben. Die Bilder geben Menschen…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 133 Leser -
  • mach mich weg aus Facebook

    … der sorgeberechtigte Elternteil die Kinderfotos des nicht sorgeberechtigten Elternteils nach einem Wochenendbesuch auf dessen Facebook-Profil unerträglich findet, lässt sich die Entfernung des Bildes durch eine Abmahnung per Anwalt oder bei Uneinsichtigkeit auch durch eine einstweilige Verfügung mit gerichtlicher Hilfe schnell durchsetzen. Die…

    Fachanwalt für IT-Recht- 163 Leser -
  • Kollussive Grenzüberschreitung der Justiz

    … Die Staatsanwaltschaft konnte sich nicht entscheiden. War’s ein Diebstahl? Oder eine Hehlerei? Egal, hauptsache Anklage, irgendwas wir schon hängenbleiben bei der Wahlfeststellung durchs Gericht. So der unterstellte Gedanke der Strafverfolger. Aus Sicht der Verteidiung sah es laut Akte allerdings sehr dünn aus, was die Beweislage anging. Der…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 235 Leser -
  • BVerfG: Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen Ordnungsgeldbeschluss

    …Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 2. Kammer des Zweiten Senats des BVerfG eine Verfassungsbeschwerde gegen die Verhängung eines Ordnungsgeldes durch das AG Mannheim nicht zur Entscheidung angenommen. Das Ordnungsgeld wurde festgesetzt, nachdem der Beschwerdeführer sich beharrlich geweigert hatte, sich zur Urteilsverkündung des AG zu erheben, und zudem zum wiederholten Male ohne ausreichende Entschuldigung deutlich […]…

    Religion – Weltanschauung – Recht [ RWR ]- 90 Leser -


  • Anwälte: Maulkorb oder Meinungsfreiheit? (2/2)

    … Im ersten Teil hatten wir uns mit den Urteilen beschäftigt, die Anwälte „frei Schnauze“ vom Leder ziehen lassen. Aber wie immer gilt auch hier: „Es kommt darauf an.“ In diesem Sinn folgen im zweiten Teil Urteile, die pointierten Meinungsäußerungen von Anwälten im Kampf um das Recht eben nicht gutheißen. Eine kleine Einleitung für Nicht-Juristen…

    AnwVS - Anwaltliche Verrechnungsstelle- 105 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK