Gastronomie



  • Eingruppierung einer Gastronomie-Servicekraft

    … Für die Eingruppierung einer Arbeitnehmerin in die Bewertungsgruppe 6 des Entgelttarifvertrags für das Hotel- und Gaststättengewerbe des Landes Hessen (ETV) ist in erster Linie deren Tätigkeit und nicht deren Beschäftigungszeit maßgebend. Das ergibt für das Bundesarbeitsgericht die Auslegung der entsprechenden Bestimmungen des ETV1…

    Rechtslupe- 47 Leser -
  • Eingruppierung einer Servicekraft in der Gastronomie

    … Für die Eingruppierung einer Arbeitnehmerin in die Bewertungsgruppe 6 des Entgelttarifvertrags für das Hotel- und Gaststättengewerbe des Landes Hessen (ETV) ist in erster Linie deren Tätigkeit und nicht deren Beschäftigungszeit maßgebend. Das ergibt für das Bundesarbeitsgericht die Auslegung der entsprechenden Bestimmungen des ETV1…

    Rechtslupe- 47 Leser -
  • Deutschkenntnisse für einen Gaststättenbetrieb nicht notwendig

    … Das Verwaltungsgericht Neustadt musste sich mit der Frage auseinandersetzen, ob der Betrieb einer Gaststätte untersagt werden kann, wenn der Betreiber nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt. In einem Beschluss vom Beschluss vom 14.06.2016 (Az. 4 L 403/16.NW) kam das Gericht aber zu der Auffassung, dass die Behörde nicht allein wegen…

    Enzo Beathalter/ Essen & Recht- 38 Leser -
  • O’zapft is!

    … Blog der Anwaltskanzlei RBB & Partner GbR „Oans, zwoa, g’suffa“, so lautet das Motto vieler Besucher des Münchner Oktoberfests. Die Wiesn 2015 startete am 19. September 2015 und dieses Jahr erwarten die Veranstalter wieder mindestens 6,3 Mio. Besucher. Im Jahre 1980 waren es immerhin bereits 5,1 Mio. Besucher; diese tranken damals 3,8 Mio…

    Enzo Beathalter/ Essen & Recht- 39 Leser -
  • Schätzung per Zeitreihenvergleich

    … Schätzungsmethode des „Zeitreihenvergleichs“, die von der Finanzverwaltung im Rahmen von Außenprüfungen insbesondere bei Gastronomiebetrieben zunehmend häufig angewandt wird, ist nur unter Einschränkungen zulässig. Bei dem Zeitreihenvergleich andelt es sich um eine mathematisch-statistische Verprobungsmethode, bei der die jährlichen Erlöse und…

    Rechtslupe- 158 Leser -
  • Skurriles aus Bayern

    … erdenklichen Aufwand vermieden oder beseitigt werden muss. Diese Argumentation scheint letztlich auch den Gast im vorliegenden Fall überzeugt zu haben. Das Urteil des Amtsgerichts München ist zwischenzeitlich rechtskräftig geworden. Rechtsanwalt Pablo Blessing Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Gastronomie, Lebensmittel. Als Lesezeichen speichern. …

    Pablo Blessing/ Essen & Recht- 122 Leser -
  • “Gastro-Ampel” ist nicht zulässig

    … erneut, wie stark Gastronomiebetriebe im Fokus der Behörden stehen können und verdeutlicht, dass eine juristische Beratung zunehmend gefordert ist. Gerne stehen wir Ihnen zur Seite und vertreten Sie in solchen Angelegenheiten. Rechtsanwalt Enzo Beathalter Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Gastronomie, Staatliches Handeln. Als Lesezeichen speichern. …

    Enzo Beathalter/ Essen & Recht- 51 Leser -


  • Rot für die Gastro-Kontrollampel

    … Die Weitergabe von Kontrollergebnissen aus der Lebensmittelüberwachung von Gaststätten an die Verbraucherzentrale NRW ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Düsseldorf rechtswidrig. Vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf hatten vier Duisburger Gastronomiebetriebe gegen die Stadt Duisburg geklagt, die die im Rahmen einer Risikobeurteilung…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 37 Leser -
  • Die Dinner-Show als einheitliche künstlerische und Restaurationsleistung

    … Bei Ausgangsleistungen, die ein Bündel von Einzelleistungen und Handlungen umfassen, im Rahmen einer Gesamtbetrachtung zu bestimmen, ob mehrere getrennte Umsätze vorliegen oder ein einheitlicher Umsatz gegeben ist. Ein einheitlicher Umsatz liegt nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH), der sich der Bundesfinanzhof…

    Rechtslupe- 20 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK