Forsa

  • Zum Kleingedruckten : „Das Ergebnis überrascht uns nicht“

    … …………sagte Dr. Norbert Gerbsch, stellvertretender BPI-Hauptgeschäftsführer nach eigenen Angaben es BPI. Dazu, dass Beipackzettel von Arzneimitteln - nach einer sog. aktuellen repräsentativen Verständlichkeitsstudie, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der ERGO-Versicherungsgruppe AG erstellt habe - für Verbraucher in Deutschland…

    Jus@Publicum- 14 Leser -
  • Zum Kleingedruckten : „Das Ergebnis überrascht uns nicht“

    … …………sagte Dr. Norbert Gerbsch, stellvertretender BPI-Hauptgeschäftsführer nach eigenen Angaben des BPI. Dazu, dass Beipackzettel von Arzneimitteln - nach einer sog. aktuellen repräsentativen Verständlichkeitsstudie, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der ERGO-Versicherungsgruppe AG erstellt habe - für Verbraucher in Deutschland…

    Jus@Publicum- 12 Leser -


  • Stirbt die Menschheit aus – Smartphone als Verhütungsmittel?

    … Man liest überall von der Überbevölkerung. Lebensmittel, Wasser, Wohnraum und Grundstoffe werden mit der stetig steigenden Zahl an Erdenbewohnern immer knapper. Kommt es in naher Zukunft zum Kollaps? Die Rettung scheint nahe – das neue Verhütungsmittel Smartphone. Eine aktuelle Forsa-Studie besagt, dass 60 % der Jugendlichen lieber auf Sex als…

    Infodocc- 116 Leser -
  • Gewalt in der Erziehung auf dem Rückzug (lt. Forsa-Studie)

    … Heute wurde eine Forsa-Studie, in Auftrag gegeben von der Zeitschrift Eltern veröffentlicht. Auf Spiegel-Online ("Fast die Hälfte der Eltern schlägt ihre Kinder") und Stern-Online ("Haue und Ohrfeigen: Die Hälfte der Eltern schlägt zu") sind die Überschriften wenig ermunternd, aber im Wesentlichen irreführend. Denn wenn man sich die…

    beck-blogin Strafrecht Medienrecht- 23 Leser -
  • Trend zum Doppeljob

    … Nach dem Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungs-Instituts Forsa hat sich in den letzten beiden Jahren die Zahl derer, die neben ihrer Berufstätigkeit einen Zweitjob ausüben, vervierfacht, wie unter anderem die Süddeutsche berichtet. 15 % der Erwerbstätigen üben demnach nach Feierabend einen Nebenjob aus, um ihre finanzielle Situation…

    Betriebsrat Blogin Arbeitsrecht- 20 Leser -
  • MeinungsBildung

    … Ich weiß nicht, wie lange ich mich schon mit AWD befasse, aber ich habe in der Zeit gefühlte tausendneunhunderteinundsiebzig von AWD in Auftrag gegebene Forsa-Umfragen gelesen. Und gestern die tausendneunhundertzweiundsiebzigste: Altersvorsorge in der Schule lernen? Laut Presseportal.de gab es in diesem Jahr bereits mindestens fünf solcher Forsa…

    Handelsvertreter Blog- 32 Leser -
  • STERN-Stunde: Fast jeder Zweite ist von Kachelmanns Unschuld überzeugt

    …. Datenbasis: 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger am 22. und 23. Juli 2010, statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte. Institut: Forsa. Auftraggeber: stern Pressekontakt: Dirk BenninghoffNachrichtenredaktion stern/stern.deTelefon 040-3703-7290 begin_of_the_skype_highlighting 040-3703-7290 end_of_the_skype_highlightingDie Vorabmeldung ist nur…

    Die Rechtsanwäldin- 41 Leser -
  • Boay, ist das Sommerloch tief: "CDU/CSU stürzen unter 30 Prozent-Marke"

    …Wollen jetzt Rnetner Brüderle-Garantie abschaffen? CDU/CSU stürzen unter 30 Prozent-Marke Union auf 10-Jahres-Tief Erstmals seit zehn Jahren ist die Union im Forsa-Wahltrend unter die 30-Prozent-Marke gefallen. In der Umfrage für RTL und den 'Stern' verloren CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt und kommen nur noch auf 29 Prozent. Die…

    Die Rechtsanwäldin- 17 Leser -
  • Endlich: Westerwelle von Zwang befreit

    … Sozialstaatsdebatte wird den Liberalen nach Einschätzung von Forsa-Chef Manfred Güllner keinen Nutzen bringen. "Nach unseren Untersuchungen kann Westerwelle abtrünnige FDP-Wähler so nicht zurück gewinnen". Quelle: dts DEIN RECHT IST MEIN JOB Der Weg zu Ihrem Anwalt …

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 125 Leser -
  • Mehr tricksen!

    …Wie redmark.de berichtet, trickst jeder Vierte im Internet mit seinen Daten: Jeder vierte Internet-Nutzer ab 14 Jahren (23 Prozent) hat online schon einmal falsche An-gaben über sich gemacht. Das entspricht 12 Millionen Deutschen. Dies hat eine anonyme repräsentative Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom mit dem Forschungsinstitut Forsa ergeben…

    Schnüffelblog- 20 Leser -
  • Kritik zu den Plänen der EU zur Vereinheitlichung des Erbrechts

    … wenn dessen Immobilien, Firmen, Konten etc. in Deutschland sind! Auch ist ein spanisches Nachlassgericht zuständig. Die erbenden Kinder, die in Deutschland leben, müssen dann nach dem spanischen Erbrecht vorgehen. Es soll zwar möglich werden, dass das Recht der Staatsgehörigkeit gewählt werden kann. Da aber nach einer Forsa-Befragung 74 % der…

    beck-blogin Erbrecht- 50 Leser -


  • Onlinehandel 2008 trotzt der Krise

    … Trotz der anhaltenden Finanzkrise und vorausgesagter Konsumflaute, erfreut sich der Onlinehandel wachsender Beliebtheit. Einer Stude des IT-Branchenverbands Bitkom und des Forsa-Instituts zufolge, planen mehr als 10 Millionen Deutsche ihren Geschenke-Kauf im Internet vorzunehmen. Weitere acht Millionen seien an Weihnachts-Shopping im Internet zumindest interessiert. Vor allem junge Erwachsene ordern laut Studie ihre Weihnachtsgeschenke im Netz. (→ Klicken Sie bitte auf diesen Link, der JavaScript verwendet: Onlinehandel). …

    Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte- 21 Leser -
  • “Lieber Müllmann als Anwalt”

    … … heißt es heute in der Süddeutschen Zeitung. Danach soll in einer aktuellen Forsa-Studie, die das Prestige und Ansehen von Berufen bewertet der Müllmann auf Platz 7 und damit “deutlich vor Rechtsanwälten und Unternehmern” liegen. Da Rechtsanwälte sonst eigentlich gar nicht so schlecht abschneiden habe ich meine Zweifel. Hat jemand die vollständige Liste? …

    Rechtsanwalt News- 162 Leser -
  • BReg plant Maßnahmepaket gegen Cold-Calls

    …Nach einer Umfrage des forsa-Instituts vom Herbst 2007 fühlen sich - so eine Meldung des BMJ - 86 % der Bevölkerung durch unlautere Werbeanrufe belästigt; 64 % der Befragten seien in den letzten Monaten ohne Einwilligung von einem Unternehmen angerufen. Die Bundesregierung plant ein Maßnahmepaket gegen diese Art der belästigenden Werbung durch sog…

    BLOG | MEIN-RECHT-IM-NETZ.DEin Medienrecht- 7 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK