Forensik

  • Auswertung beschlagnahmter Datenträger – durch externe Dienstleister

    … Der Ansatz der Sachverständigenkosten für die externe Auswertung beschlagnahmter Datenträger muss zwar nicht schon deshalb unterbleiben, weil es eine unrichtige Sachbehandlung im Sinne des § 21 Abs. 1 GKG darstellt, dass im Rahmen der Auswertung von sichergestellten Datenträgern überhaupt ein externes Sachverständigengutachten eingeholt wird…

    Rechtslupe- 62 Leser -
  • Gehackt?! Was die IT-Forensik im Ernstfall leisten kann

    … Heutzutage ist jedes Unternehmen den Gefahren von Wirtschaftskriminalität ausgesetzt. Die zunehmende Digitalisierung verschärft diese Risiken. Daher ist der Einsatz der IT-Forensik zur Aufklärung von Computer-Straftaten notwendig. Es handelt sich hierbei um die digitale Spurensuche auf IT-Systemen. Doch was genau leistet die IT-Forensik im…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 129 Leser -


  • Schweigen als Waffe?

    … vorbehält, etwas zu sagen oder nicht. Ich lasse nicht zu, dass ihr auf mich zugreift. Zerbrecht euch den Kopf über mich. Aber ich werde euch nichts sagen. Schweigen ist eine massive Waffe. Es kann ein Werkzeug sein, den anderen hilflos zu machen. Schweigen als Selbstverteidigung Schweigen kann eine Waffe zur Selbstverteidigung sein – aber doch nur…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 139 Leser -
  • Köhnken: Fifty-fifty-Chance, Lügner zu enttarnen

    … Günter Köhnken gehört zu den angesehensten und erfahrensten Rechtspsychologen in Deutschland, dessen Spezialgebiet insbesondere die Beurteilung der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen vor Gericht ist.1 Im „Spiegel“-Interview erklärt der Professor der Universität Kiel kurz und in verständlicher Art und Weise, warum es so schwierig ist…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 99 Leser -
  • Kann Mann in zehn Jahren ein anderer Mensch werden?

    … Je­der hat sich wohl schon ein­mal ge­fragt: Kann ich ein an­de­rer Mensch werden? Ge­rade für Straf­tä­ter ist das eine über­aus be­deut­same Frage: Könnte ein Raub­mör­der, der nach 13 Jah­ren in Haft gleich wie­der neue Über­fälle be­geht und schließ­lich noch ein­mal zu 12 Jah­ren Ge­fäng­nis mit an­schlie­ßen­der Si­cher­heits­ver­wah­rung…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 146 Leser -
  • Zwischen Kaffeesatz und Wahrheit

    … haben ohne Frage im Verfahren oft außerordentlich großen Einfluss auf das Urteil, auch wenn sie lediglich die Vorarbeit leisten, wie Renate Volbert vom Berliner Institut für Forensische Psychiatrie in Berlin betont: Letztlich machen wir in Gutachten Wahrscheinlichkeitsaussagen, die Beweisbeurteilung obliegt dem Gericht. Volbert war maßgeblich am…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 127 Leser -
  • Einmal Straftäter, immer Straftäter?

    … dritte Straftäter, wird innerhalb von drei Jahren nach Verurteilung oder Entlassung aus der Haft erneut straffällig, innerhalb von sechs Jahren sind es 44 Prozent. Mehr als die Hälfte aller Straffälligen begeht jedoch keine neue Straftat. Harte Fakten entkräften öffentliche Wahrnehmung Ob Straftäter rückfällig werden, hängt maßgeblich vom…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 245 Leser -
  • Besser auf die sanfte Tour

    … Die motivierende Gesprächsführung, eigentlich für die Suchttherapie entwickelt, lässt sich auch als Vernehmungsmethode überaus erfolgreich einsetzen. Sie setzt darauf, ein gutes Verhältnis zum Gegenüber aufzubauen, um eine kooperative Atmosphäre zu schaffen, die von Respekt und Mitgefühl getragen ist. Laurence Alison, Professor für forensische und…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 164 Leser -
  • Forensik aktuell

    … Screenshot http://forensik-transparent.de/forensik-wissen/lexikon/ http://forensik-transparent.de/forensik-wissen/lexikon/ “Neue” Seite für alle Forensik-Interessierten, zu Begrifflichkeiten, allgemeinen Hintergründen aus verschiedenen Bereichen. Der Beitrag Forensik aktuell ist erschienen unter: Criminologia. Verwandte Artikel: CSI-Infografik – Fakten vs. Fiktion Alphonse Bertillon (1853–1914) Wissenschafts(irr)glaube und soziale Konsequenzen…

    criminologia- 51 Leser -
  • Neutralität von Gerichtsgutachten ist mehr als gefährdet

    … Im Deutschen Ärzteblatt 2014; A-210 wurden erste Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die aufhorchen lässt. Der von Prof. Dr. Ursula Gresser (Twitter) und Benedikt Jordan verfasste Artikel widmet sich einer Befragung von gerichtlichen Sachverständigen und deren Neutralität. Grundsätzlich sollten Sachverständige ihre Gutachten unbeeinflusst und…

    Strafaktein Strafrecht- 222 Leser -
  • Patient 60 Tage lang ununterbrochen ans Bett fixiert - Psychiatrie in der Kritik

    … In der vergangenen Woche wurde – u.a. durch den Einsatz von Herrn Heidingsfelder und Herrn Mollath – die Aufmerksamkeit der Presse auf einen Fall aus dem Jahr 2011 gelenkt. Ein Patient der Forensischen Psychiatrie in Taufkirchen soll u.a. 60 Tage ununterbrochen an sein Bett fixiert worden sein. Dies wurde von der (neuen) Leiterin der Klinik…

    beck-blogin Strafrecht- 201 Leser -


  • Justiz und Ressentiment

    … “Das zu fressende Lebewesen muss böse sein” – diese Sentenz von Adorno als Charakteristikum der bürgerlichen Kultur passt zu einem Dossier in der jüngsten Ausgabe der Zeit. Nur böse Menschen dürfen böse behandelt werden – im zuweilen primärprozesshaften Denken der Justiz heißt das – wer von der Justiz böse behandelt wird, der ist auch böse. Im…

    criminologia- 68 Leser -
  • Zuverlässigkeit eines Fingerabdrucks als Beweismittel

    … Fingerabdrucks nie streng nach wissenschaftlichen Maßstäben auf ihre Fehleranfälligkeit untersucht wurde.1 Diese Technik konnte sich trotzdem als feste Größe unter den forensischen Verfahren etablieren, obwohl sich diese im Wesentlichen auf das nie bewiesene Postulat stützt, dass zwei verschiedene Personen keine identischen Fingerabdrücke haben können…

    Strafakte- 242 Leser -
  • Erste Ergebnisse der Dunkelfeldstudie in Bayern

    … „Darf man Kindern solche Fragen stellen?“ empörte sich im Juli eine große Tageszeitung. Nun hat der Koordinator dieser Studie, der Professor für Forensische Psychiatrie an der Universität Regensburg Michael Osterheider erste Studienergebnisse vorgestellt. Danach seien 3,9% der 14- bis 16-jährigen Jugendlichen in Bayern bereits Opfer von…

    Strafaktein Strafrecht- 179 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK