Forderungsausfall

  • BFH: Keine Trennung mehr von Vermögens- und Ertragsebene!

    … sollte, weil ein Forderungsausfall nicht als Veräußerung im Sinne des § 20 Abs. 2 Nummer 7 EStG gewertet werden kann. Entgegen der erstinstanzlichen Entscheidung stellt der BFH nun jedoch den Forderungsausfall einer Veräußerung gleich. Dies begründet er im Wesentlichen damit, dass mit der Einführung der Abgeltungssteuer eine vollständige…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 82 Leser -
  • Private Darlehensforderungen – und ihr insolvenzbedingter Ausfall

    … Rückzahlungen mehr erfolgen werden. Die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners reicht hierfür in der Regel nicht aus. In dem hier vom Bundesfinanzhof entschiedenen Fall gewährte der Darlehensgeber einem Dritten in 2010 ein verzinsliches Darlehen. Seit August 2011 erfolgten keine Rückzahlungen mehr. Über das Vermögen des…

    Rechtslupe- 39 Leser -


  • Air Berlin beantragt Insolvenz: Was heißt das, und wie geht es weiter?

    … (c) BBH Seit Mitte August ist Air Berlin insolvent. Sowohl die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG als auch ihre Komplementärin, die Air Berlin PLC, haben am 15.8. beim Amtsgericht Charlottenburg beantragt, über ihr jeweiliges Vermögen ein Insolvenzverfahren in der Verfahrensart der sog. Eigenverwaltung (§§ 270 ff. InsO) zu eröffnen. Zum…

    Der Energieblog- 133 Leser -
  • Care-Energy meldet Insolvenz an

    … Insolvenzantrag an sich keine Kündigung des Lieferantenrahmenvertrags! Nicht zuletzt um Schadensersatzansprüche zu vermeiden, ist es daher am sinnvollsten, unverzüglich (monatliche) Vorauszahlungen zu verlangen, was der Lieferantenrahmenvertrag erlaubt. Wenn diese ausbleiben, kann (unter weiteren Voraussetzungen) gekündigt werden. Liegen im Einzelfall…

    Der Energieblog- 136 Leser -
  • Der Verkauf von Forderungen

    …Der Forderungserwerber ist nicht zum Vorsteuerabzug aus den Eingangsrechnungen für den Forderungserwerb und den Forderungseinzug berechtigt, wenn der Erwerber sie nicht im Rahmen einer wirtschaftlichen Tätigkeit erworben hat. So das Bundesfinanzministerium in einem Schreiben über die “Umsatzsteuerliche Behandlung des Erwerbs zahlungsgestörter…

    Rechtslupe- 93 Leser -
  • Grunderwerbsteuer – und die Insolvenz des Käufers

    …Der teilweise Ausfall der Kaufpreisforderung und der vereinbarten Stundungszinsen aufgrund Insolvenz des Käufers führt nicht zu einer Änderung der Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer für den Grundstückskauf. Die Grunderwerbsteuer ändert sich daher nicht, wenn der Grundstückskäufer insolvent wird. Eine Änderung des Grunderwerbsteuerbescheides…

    Rechtslupe- 58 Leser -
  • Der insolvente Dieselkäufer – und der branchenübliche Eigentumsvorbehalt

    … Nach § 60 Abs. 1 Nr. 3 EnergieStG wird eine Steuerentlastung auf Antrag gewährt, wenn der Zahlungsausfall u.a. trotz vereinbarten Eigentumsvorbehalts nicht zu vermeiden war. Auf das Tatbestandsmerkmal der Vereinbarung eines Eigentumsvorbehalts kann nicht deshalb verzichtet werden, weil der Mineralölhändler weitere Sicherungsmaßnahmen (wie z.B. der…

    Rechtslupe- 42 Leser -
  • Forderungsausfall – und die Entlastung von der Energiesteuer

    … Der Anspruch auf Entlastung von der Energiesteuer wegen Forderungsausfalls setzt eine rechtzeitige Anmeldung zur Insolvenztabelle voraus. In seinem Urteil in BFH/NV 2011, 1022 hat der BFH entschieden, dass zur gerichtlichen Geltendmachung eines Kaufpreisanspruchs nach § 53 Abs. 1 Nr. 3 der Mineralölsteuer-Durchführungsverordnung (MinöStV) auch…

    Energielupe- 55 Leser -
  • Insolventer Kunde macht Stromsteuer nicht unbillig

    … Preise kal­ku­lie­ren, auch schon jetzt das Risiko von Forderungsausfällen. Ansprech­part­ner: Man­fred Ettin­ger/Meike Wei­chel Ansprech­part­ner Strom­steuer: Daniel Schie­bold/Niko Lieb­heit Posted in Energie, Steuern, Strom Tagged atypischer Fall, Energiesteuer, Forderungsausfall, Insolvenz, Steuerschuld, Stromsteuer Sep·24…

    Der Energieblog- 66 Leser -
  • Absicherung des Forderungsausfallrisikos im Konzern

    … die Klage einer GmbH abgewiesen, mit der sich die Gesellschaft gegen Versicherungsteuerbescheide gewehrt hat. Die klagende GmbH hielt Beteiligungen an in- und ausländischen Vertriebsgesellschaften. Diese Töchter sicherten sich ursprünglich durch Warenkreditversicherungen bei einer Versicherungsgesellschaft gegen Forderungsausfälle ab. Später…

    Rechtslupe- 25 Leser -
  • Insolvente Energielieferanten: Wie kalkuliert man das Risiko?

    … markieren. Doch was bedeutet das für die Netzentgeltkalkulation der Netzbetreiber? Gehören insolvenzbedingte Forderungsausfälle zum unternehmerischen Risiko – oder finden sie im System der Anreizregulierung ausreichend Berücksichtigung? Dabei muss man zunächst unterscheiden: Die Insolvenz eines Energielieferanten ist nicht das Gleiche wie die eines…

    Der Energieblog- 93 Leser -
  • Effizientes Forderungsmanagement – Ein Dauerthema

    … ihr Geld zu warten. Wenngleich etwa 2/3 aller Forderungen pünktlich beglichen werden, kommt es in den übrigen Fällen zu erheblichen Störungen bei der Bezahlung von Rechnungen oder zum kompletten Ausfall der Forderungen. Die Gläubigerschutzvereinigung Deutschland schätzt, dass sich die Forderungsausfälle im Jahr 2010 in einer Größenordnung von etwa…

    WK LEGAL Online Blogin Zivilrecht- 51 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK