Flexibilität

    • Netzstabilität und Industrie (Teil 3): Mit den Augen eines Großverbrauchers

      (c) BBH Das Stromnetz stabil zu halten, also Erzeugung und Verbrauch von elektrischer Energie aufeinander abzustimmen, ist ein komplexes Unterfangen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Strom ein Marktakteur erzeugt bzw. verbraucht, umso größer ist das Potential, aktiv zur Netzstabilität beizutragen. Auf der Verbraucherseite sind es vor allem Industrieunternehmen, die ihren Energi ...

      Der Energieblog- 75 Leser -
  • Netzstabilität und Industrie, Teil 1: Was der Gesetzgeber sagt

    … sich das Beispiel Aluminiumhütten in besonderem Maße, da sie in der Praxis die größten Bandlasten benötigen. Daher lag es für die Studienautoren nahe, an diesem Beispiel zu prüfen, welchen Beitrag zur Systemsicherheit die Industrie für das Energieversorgungssystem leisten kann. Das Gutachten ist spannend, weil es jenseits von gesetzlichen…

    Der Energieblog- 72 Leser -


  • Bundesregierung will Verordnung über abschaltbare Lasten fortentwickeln

    … sich die die AbLaV in ihrer novellierten Fassung in der Praxis bewähren und – wie erhofft – weitere Flexibilitätspotenziale erschließen wird, bleibt abzuwarten. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Ansprechpartner: Dr. Ines Zenke/Dr. Christian Dessau/Tigran Heymann/Sebastian Helling Posted in Beihilfenrecht, Energie, Energiehandel, Erneuerbare Energien, Handel, Kraftwerke, Regulierung Tagged AbLaV, Abschaltleistung, Ausschreibungsrhythmus, Flexibilität, Pay-as-bid-Verfahren, Verordnung zu abschaltbare Lasten Jun·10…

    Der Energieblog- 101 Leser -
  • Wer hat an der Uhr gedreht? Unsere News zum Gas

    … der Überarbeitung des Lieferantenrahmenvertrages in die KoV 9 einfließen, die im neuen Gaswirtschaftsjahr gelten wird. Aber nicht nur für die Netzebene gibt es allerhand Neues, auch für den Vertrieb gibt es einiges zu beachten. Und dann sind da ja noch der Gesetzgeber und die Bundesnetzagentur, die nicht untätig sind. Ein Glück gibt es unseren…

    Der Energieblog- 121 Leser -
  • Die Zukunft des Energiehandels — Ein Interview mit Dr. Michael Redanz

    … © MVV Inter­es­sante Ein­bli­cke in den Ener­gie­han­del von heute und mor­gen haben wir in den letz­ten Mona­ten dank unse­rer Exper­ten­run­den (hier, hier und hier) bekom­men. Par­al­lel dazu füh­ren wir gerade eine Energiehandels-Studie durch, die wir im Rah­men einer Kon­fe­renz am 15. Juni in Ber­lin vor­stel­len. Nun aber geht erst…

    Der Energieblog- 146 Leser -
  • Interview: Zukunft des Energiehandels

    … © RWE Vor etwa ein­ein­halb Jahr­zehn­ten brachte die Libe­ra­li­sie­rung der Ener­gie­märkte eine Fülle von Inno­va­tio­nen mit sich. In Deutsch­land und Europa ent­wi­ckelte sich erst­mals ernst­haft Raum für einen “Han­del” mit Strom und Gas auf der Groß­mark­t­ebene. Die gro­ßen Kon­zerne - aber auch klei­nere Spie­ler - began­nen, sich…

    Der Energieblog- 69 Leser -
  • Beliebt: Softskills bei Stellenbewerbungen

    … Es ist kein Pessimismus, sondern Humor, Neugier und freudige Erwartung, auf “Das Beste kommt noch” mit “Uiii – wann?” zu reagieren. Ein (eher fragwürdiger?) Optimismus kann allerdings sein, wenn das dann mit “Im nächsten Leben, versprochen” beantwortet wird. Aber wie so vieles ist auch das interpretierbar und Bewertungen auch des…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht Medienrecht- 41 Leser -
  • Windwasserstoff – Die Energiewende nutzt neue Energieträger

    … (c) BBH Bisher dreht sich die Diskussion um die Energiewende hauptsächlich darum, wie man regenerativen Strom erzeugt. Daneben aber geraten zunehmend andere Fragen in den Blick – wie transportiert man ihn, wie speichert man ihn, wie ermöglicht man Dezentralität und Flexibilität? Es geht um Netze, Speicher und weitere Flexibilitätsinstrumente…

    Der Energieblog- 31 Leser -
  • Die billigste Flexibilität ist ein intelligentes Netz?

    … Herausforderungen. Manche Netzbetreiber halten intelligente Netze, sog. Smart Grids, für die billigste Lösung für Netzstabilität – durch Netzflexibilität. Lösungsansatz: Aufschlauen der Netze Wenn die Erneuerbaren Energien insbesondere auf regionaler Ebene zunehmen, müssen die Verteilernetze flexibler und „intelligenter“ werden. Oberstes Ziel muss die…

    Der Energieblog- 53 Leser -
  • Wettbewerb um Flexibilität in den neuen Strommarktdesigns

    … machen, größere Erzeugungskapazitäten (Back-up-Kapazitäten) vorzuhalten. Vor allem die technisch am flexibelsten einsetzbaren Gaskraftwerke stehen im Mittelpunkt der Überlegungen. Einigkeit besteht darin, dass sich der Kosten- und Investitionsaufwand für die Bereitstellung von Back-up-Kapazitäten im derzeitigen Strommarktdesign jedenfalls auf Dauer…

    Der Energieblog- 42 Leser -


  • Stabilität durch Flexibilität – Was braucht das Energiesystem übermorgen?

    … das keine Aussage mit Neuigkeitswert, auch DerEnergieblog.de hat darüber schon mehrfach berichtet. Die Diskussion hat sich aber verändert. Während vor einem Jahr vor allem diskutiert wurde, ob die Kapazitäten ausreichen (was Wortungetüme wie „Kapazitätsmechanismen“ erzeugte), geht es inzwischen mehr um Flexibilität. Um den Unterschied zu…

    Der Energieblog- 23 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK