Familienrecht & Scheidung

  • Der Ehegatte erbt neben Kindern immer die Hälfte. Wirklich?

    … Heirat während Wohnsitz im Ausland kann den Erbanspruch reduzieren Viele Paare denken: „Mit der Eheschließung ist mein Erbrecht gesetzlich abgesichert. Wenn mein Ehepartner stirbt, bin ich dessen Erbe, auch ohne Testament.“ Nun ja, zum einen kommt es darauf an, welche weitere Verwandte der verstorbene Ehegatte hinterlässt. Existieren Kinder…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 195 Leser -


  • Wer zur Hölle sind Billie Piper und Laurence Fox?

    … britischen Schauspieler-Ehepaars Billie Piper (Doctor Who) und Laurence Fox (Der Oxford Krimi). Hierzulande nicht so ganz berühmt, aber in England ein echter Aufreger, siehe zum Beispiel The Sun, Daily Mail und Metro. Wer mehr über das britische Scheidungsrecht wissen will, findet die juristischen Details in unseren Beiträgen hier Scheidung…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 133 Leser -
  • Verliebt in eine Britin? Oder einen Briten?

    … die Scheidung zuständig ist. Denn dann kann man sich gedanklich von den präzisen Regeln und Rechenmodellen des deutschen Familien- und Scheidungsrechts verabschieden. Die Pendants zu den klaren deutschen Prinzipien des Zugewinnausgleichs, Versorgungsausgleichs und Unterhaltsanspruchs des Ehegatten kann man im englischen Familienrecht lange…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 144 Leser -
  • Was ist der gesetzliche Güterstand in England?

    … kann man nach deutschem Güter- und Scheidungsrecht somit den Zugewinnausgleichsanspruch auf den Euro genau berechnen, wenn alle Fakten auf dem Tisch liegen. Wie ist das nun in England? Einen gesetzlichen Güterstand im Sinne des deutschen (oder französischen) Rechts kennt das englische Common Law nicht (Vorsicht: in Schottland und Irland gelten…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 278 Leser -
  • Vermögensaufspaltung bei Trennung und Scheidung nach englischem Recht

    …. Der Londoner Scheidungsexperte Darrell Webb, Rechtsanwalt in unserer englischen Partnerkanzlei Lyndales Solicitors, erläutert hier die fünf zentralen Regeln für die Vermögenszuordnung unter Ehegatten bei Trennung und Scheidung. Mehr zu den Unterschieden des Scheidungsrechts in Deutschland und England hier. This entry was posted in Familienrecht & Scheidung by Bernhard Schmeilzl. Bookmark the permalink.…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 59 Leser -
  • Mythos „sofortige“ Scheidung (in Deutschland und UK)

    … Partnerwahl. Wer in einer solchen Partnerschaft fest steckt, will in der Regel so schnell wie möglich da raus und die Kurve in ein neues besseres Leben kriegen. Das deutsche Recht verhindert aber überstürzte Scheidungen durch das obligatorische Wartejahr, zumindest ist das die Regel. Gibt es doch die Möglichkeit, sich schneller aus einer Ehe zu lösen…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 46 Leser -
  • Scheidung besser mit Kaffee oder Tee?

    … Scheidungsverfahren durchgeführt werden soll. Zwischen England und Deutschland gibt es im Scheidungsrecht nämlich ganz gravierende Unterschiede. Wer zuerst den Antrag stellt, kann dadurch das juristische Spielfeld auswählen. London den Spitznamen „Divorce Capital of the World”. Gilt das nur für Promi-Scheidungen der Preisklasse Mick Jagger, Paul McCartney…

    Bernhard Schmeilzl/ Cross Channel Lawyers- 101 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK