Falschgeld



  • Tatbeteiligung beim schweren Raub

    … Die strafrechtliche Tatbeteiligung innerhalb einer Bande ohne Anwesenheit am Tatort. Die Angeklagten wurden vom Landgericht Koblenz wegen schweren Raubes verurteilt. Nach Feststellung des Landgerichts schlossen sich die Angeklagten mit mehreren anderen zu einer Bande im Sinne des Strafrechts zusammen, um Geldtauschgeschäfte durchzuführen. Dazu…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 47 Leser -
  • BGH hebt Urteil im “Münzschrott-Prozess” auf

    … in Frankfurt ein. Es soll ein Schaden von rund einer halben Million Euro entstanden sein. Der Bundesgerichtshof (BGH) stellt nun in Frage, ob es wirklich ein “Inverkehrbringen” ist, wenn die Münzen bei der Bundesbank eingetauscht werden. Denn dazu müssten die Münzen in den Umlauf gebracht werden. Das ist hier eher fraglich. Aus diesem Grund muss sich…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 266 Leser -
  • Strafklageverbrauch bei Geldfälschung

    …-Euro-Schein als Muster überlies. Um Weihnachten 2004 herum habe er dem Zeugen S weitere 3900 Scheine gegeben. Er teilte dem Zeugen S. dabei mit, dass es sich um Falschgeld handeln würde und vereinbarte mit ihm, dass dieses Falschgeld als Sicherheit für einen vom Angeklagten geschuldeten Geldbetrag dienen solle. Um die Jahreswende 2005/2006 herum…

    RA Dr. Böttner- 21 Leser -
  • Gewerbsmäßig?

    … eine Gewinnerzielung zur Finanzierung seiner Bedürfnisse anstrebt (vgl. OLG Hamm NStZ-RR 2004, 335). Vielmehr handelt der Täter einer Geldfälschung nach § 146 Abs. 1 Nr. 2 StGB nur dann gewerbsmäßig im Sinne des § 146 Abs. 2 StGB, wenn er beabsichtigt, sich die erstrebte Einnahmequelle gerade durch das wiederholte “Sich-Verschaffen” von Falschgeld…

    Anwalt bloggt- 37 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Falschgeldalarm: Bei Blüten blüht die Kündigung!

    … offenkundig zusammengeklebt waren, die Scheine farblich nicht den echten Geldscheinen entsprachen und die Ränder ungleichmäßig waren. Deshalb durfte der Arbeitgeber davon ausgehen, dass die Arbeitnehmerin selbst das Falschgeld in die Kasse geschmuggelt hat und den entsprechenden Gegenwert in originalen Geldscheinen entnommen hat. Die Verdachtskündigung ist…

    Betriebsrat Blogin Arbeitsrecht- 38 Leser -
  • fristlose Kündigung wegen Blüten im Rathaus

    …Eine im Rathaus (Führerscheinangelegenheiten) beschäftigte Kassierin hatte bei einer Kassenprüfung fast nur Blüten (Falschgeld) in ihrer Kasse. Die Stadt hat ihr deshalb fristlos gekündigt mit dem Verdacht, dass sie Geldscheine zu Ihren Gunsten durch Falschgeld ausgetauscht habe. Die Kündigungsschutzklage der Kassierein hatte auch in der Berufung…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 59 Leser -
  • Neues vom Verdeckten Ermittler…

    … Bemessung einer Strafe für Geldfälschung die auf die “Übergabe von Falschgeld zielende polizeiliche Einwirkung auf den Angeklagten” nicht “ausdrücklich” gewürdigt hat. Das darf das LG jetzt nachholen. Viel wird – wenn ich die Praxis richtig einschätze – dabei nicht herauskommen. Keine ähnlichen Beiträge. …

    Burhoff online Blog- 52 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK