Fachanwalt - Seite 5



  • NHP erfolgreich vor dem Verfassungsgerichtshof

    … Dr. Peter Sander Die starre Anknüpfung der Wiederaufnahmsverjährung an die Fälligkeit einer Abgabe ist verfassungswidrig. Der VfGH hebt § 304 der Bundesabgabenordnung ersatzlos auf. Konkreter Anlassfall war ein Rechtsstreit über das Bestehen oder Nichtbestehen einer Abgabenschuld nach dem Altlastensanierungsgesetz. Das betroffene Unternehmen hat…

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 38 Leser -
  • Maximilian Höltl ist neuer Anwalt bei BINDER GRÖSSWANG

    … Maximilian Höltl MMag. Maximilian Höltl (32) ist ab Jänner 2018 als Rechtsanwalt im Banking & Finance-Team von BINDER GRÖSSWANG tätig. Maximilian Höltl ist spezialisiert auf Bankrecht und Finanzierungen und berät österreichische und internationale Kreditinstitute und Finanzdienstleiter sowie Unternehmen in nationalen wie grenzüberschreitenden…

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 65 Leser -
  • bpv Hügel berät IAG bei Erwerb von NIKI

    … Dr. Elke Napokoj, LLM. bpv Hügel hat IAG, International Consolidated Airlines Group, London, sowie eine Tochtergesellschaft der Vueling Airlines S.A., Barcelona, bei der Übernahme wesentlicher Assets der insolventen NIKI Luftfahrt GmbH, Wien, in Österreich beraten. Nachdem Lufthansa sich aufgrund kartellrechtlicher Bedenken von der…

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 34 Leser -


  • Der Anwalt – und sein Vertrauen in eine Rechtsmittelbelehrung

    … und es sich damit um eine Wohnungseigentumssache gemäß § 43 Nr. 3 WEG handelt2. Die unzutreffende Rechtsmittelbelehrung des Amtsgerichts hat dazu geführt, dass die Klägerin die Berufungsfrist ohne ihr Verschulden versäumt hat. Aus diesem Grund ist ihr Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu gewähren (§ 233 ZPO). Die inhaltlich unzutreffende…

    Rechtslupe- 46 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK