Erlösobergrenze



  • BGH: Auch kalkulatorische Netzdaten sind in Konzessionsverfahren bereitzustellen

    … © BBH Wer sich in einer Kon­zes­si­ons­ver­gabe für ein Netz­ge­biet bewirbt, braucht vom bis­he­ri­gen Netz­be­trei­ber Infor­ma­tio­nen, um eine Bewer­bung abge­ben zu kön­nen. Wel­che Infor­ma­tio­nen der bis­he­rige Netz­be­trei­ber bereit­stel­len muss, haben Bun­des­kar­tell­amt (BKartA) und Bun­des­netz­agen­tur (BNetzA) 2010 in ihrem…

    Der Energieblog- 83 Leser -
  • Mehrerlöse auf dem Regulierungskonto: Was folgt daraus für die Steuerbilanz?

    … zum Jah­res­ende infor­miert. Die ver­buch­ten Dif­fe­ren­zen wer­den in Höhe des im jewei­li­gen Kalen­der­jahr durch­schnitt­lich gebun­de­nen Betrags ver­zinst (§ 5 Abs. 2 ARegV). Außer­dem wer­den regel­mä­ßig han­dels­bi­lan­zi­elle Rück­stel­lun­gen im Jah­res­ab­schluss des Netz­be­trei­bers gebil­det, wenn auf dem Regu­lie­rungs­konto…

    Der Energieblog- 165 Leser -
  • Stromzähler, die mitdenken

    … Administrator, intelligente Messsysteme, Lastmanagement, Lastmanagement-Verordnung, Messsystemverordnung, Messtechnik, MsysV, Netzabrechnung, Rollout-Verordnung, Smart Metering, Stromzähler Nov·21…

    Der Energieblog- 69 Leser -
  • OLG Düsseldorf bringt Bewegung in Streit um Netzübergang

    … Rechten und Pflichten der beteiligten Netzbetreiber sowie dem Gegenstand und der Ausgestaltung des behördlichen Verfahrens zur Neufestlegung der Erlösobergrenzen bei teilweisem Übergang von Energieversorgungsnetzen auseinander. Das Besondere: Der nicht rechtskräftige Beschluss weicht in entscheidenden Punkten von dem Leitfaden der…

    Der Energieblog- 38 Leser -
  • Die billigste Flexibilität ist ein intelligentes Netz?

    … Herausforderungen. Manche Netzbetreiber halten intelligente Netze, sog. Smart Grids, für die billigste Lösung für Netzstabilität – durch Netzflexibilität. Lösungsansatz: Aufschlauen der Netze Wenn die Erneuerbaren Energien insbesondere auf regionaler Ebene zunehmen, müssen die Verteilernetze flexibler und „intelligenter“ werden. Oberstes Ziel muss die…

    Der Energieblog- 53 Leser -
  • Netzagentur will Erlösobergrenzen „vorläufig“ festlegen

    … (c) BBH Am 1.1.2013 beginnt für Netzbetreiber bekanntlich nicht ein neues Jahr, sondern auch eine neue Regulierungsperiode im Gassektor. Diese zweite Periode der Anreizregulierung wird – im Gegensatz zur ersten Regulierungsperiode, die nur vier Jahre dauerte – fünf Jahre umfassen und damit erst am 31.12.2017 enden. Umso wichtiger sind deshalb die…

    Der Energieblog- 128 Leser -
  • BGH entscheidet Grundsatzfragen der Anreizregulierung

    … (c) BBH Das zentrale Instrument der Anreizregulierung im Gas- und Strombereich ist der Effizienzvergleich. Von ihm hängt maßgeblich ab, wie hoch die Erlösobergrenzen ausfallen. Jetzt hat der Bundesgerichtshof (BGH) in zwei Beschlüssen vom 9.10.2012 erstmals über einige strittige Fragen zum Effizienzvergleich entschieden. Die von der Branche mit…

    Der Energieblog- 102 Leser -
  • Nachrüstungspflicht für Photovoltaikanlagen: der falsche Adressat?

    … Anreizregulierungsverordnung (ARegV) vorzunehmen, die es im Ergebnis allen Netzbetreibern ermöglichen, die Kosten für die Nachrüstung ohne Zeitversatz durch jährliche Anpassung der Erlösobergrenzen abbilden zu können. Es bleibt zu hoffen, dass der Bundesrat neben dieser Empfehlung auch die Frage der Haftung aufgreifen und der Verordnung in der derzeit vorliegenden Form nicht zustimmen wird. Ansprechpartner Systemstabilitätsverordnung: Stefan Missling/Diane Feller Ansprechpartner EEG: Dr. Martin Altrock/Jens Vollprecht …

    Der Energieblog- 69 Leser -
  • Insolvente Energielieferanten: Wie kalkuliert man das Risiko?

    … Bundesnetzagentur (BNetzA) berücksichtigt Abschreibungen auf Forderungen nur im Rahmen der sonstigen betrieblichen Kosten innerhalb der Ermittlung des Ausgangsniveaus für die Erlösobergrenze. Eine Abwicklung über das Regulierungskonto kommt demnach nicht in Betracht. Im Gegensatz dazu sollen im Gasbereich insolvenzbedingte Forderungsausfälle, die über…

    Der Energieblog- 93 Leser -


  • Übergang von Entgeltregulierung zur Anreizregulierung der Stromnetze

    … Regulierungszeitspanne bei der Ermittlung der Erlösobergrenzen ein Produktivitätsfaktor mit einem jährlichen Prozentsatz von 1,25 beachtet werden. Richtlinien der Mehrerlössaldierung Zudem urteilte der BGH, dass in der Übergangszeit zwischen der Entgelt- und der Anreizregulierung die Richtlinien der Mehrerlössaldierung gültig sind. Für die Netzbetreiber…

    rechtsanwalt.com- 90 Leser -
  • EK-Zinssätze: Die Zweifel bleiben

    …: Veraltete Datenbasis Die Anhebung resultiert allein aus einer Anpassung des Wagniszuschlags. Im Konsultationsverfahren ging die BNetzA noch von einem Wagniszuschlag von 2,90 Prozent (= Marktrisikoprämie von 4,4 Prozent * Risikofaktor von 0,66 Prozent) aus. Hierzu berief sie sich auf ein Gutachten von Frontier Economics, das den Wagniszuschlag unter…

    Der Energieblogin Verwaltungsrecht- 65 Leser -
  • OLG Brandenburg: Effizienzwertermittlung muss offengelegt werden

    … (c) S. Hofschlaeger / PIXELIO (www.pixelio.de) Auch Regulierungsbehörden haben sich an das Verwaltungsrecht zu halten. Das hat das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) am 20. Oktober 2011 der Landesregulierungsbehörde schmerzhaft in Erinnerung gerufen: Deren Bescheid, der Erlösobergrenzen für die Nutzung eines Stromverteilernetzes festlegte…

    Der Energieblogin Verwaltungsrecht- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Anreizregulierung Aregv Ausschreibungsverfahren Basisjahr Bgh Bilanzkreismanagement Bundesgerichtshof Compliance Crm System Datenkommunikationsverordnung Datenschutz Dieter Eeg Effizienzvergleich Eigenkapitalverzinsung Einbaupflicht Einkommensteuer änderungsrichtlinie 2012 Energie Energiehandel Enwg Erneuerbare Energien Erweiterungsfakor Erweiterungsfaktor Estär 2012 Europarecht Fahrplanmanagement Gas Gasnev Gateway Gateway Administrator Gatewayadministrator Gpke Informationen Intelligente Messsysteme Intelligente Netze Investitionsaufwand Jahresabschluss Kalkulatorische Netzdaten Kalkulatorische Restwerte Kapitalkostenbasis Kommunen Konzessionsrecht Konzessionsverfahren Kostenprüfung Kraftwerke Landesregulierungsbehörde Lastmanagement Lastmanagement Verordnung Mabis Marktkommunikation Marktrisikoprämie Mehrerlös Messstellenbetrieb Messsysteme Messsystemverordnung Messtechnik Mindererlös Mpes Msysv Netzabrechnung Netzbetreiber Netzdatenbereitstellungspflicht Netzentgelt Netzentwicklungsplanung Netzgebiet Netznutzungsentgelt Netzübernahme Norm Pauschalierter Investitionszuschlag Photovoltaik Preisobergrenze Rechtsprechung Regulierung Regulierungskonto Regulierungskontoauszug Rollout Rollout Verordnung Rückstellung Smart Grid Smart Metering Sog Stadtwerke Steuerbilanz Steuern Strafbewehrte Vertraulichkeitserklärung Strom Stromversorgung Stromzähler Technische Netzdaten Unternehmenswagnis Verlustenergie Versogungsanlage Versorgungsaufgabe Verwaltungsrecht Wettbewerbs Und Kartellrecht Wim Wirtschafts Und Handelsrecht Wirtschaftsprüfung Zerftifizierung § 26 Abs. 2 Aregv
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK