Erbschaft

  • Regelverschonung: Das Erben von Kunstwerken (Teil 1)

    … In dieser Serie beschäftigt sich der KunstrechtBlog mit dem Erben von Kunstwerken. In den ersten beiden Teilen werden die Grundlagen und Voraussetzungen umrissen. Fall: Das Erben von Kunstwerken Der Erblasser war zu Lebzeiten ein Künstler und hat zum Zweck der Gewinnerzielung seine Kunstwerke verkauft. Er hat durch Testament seine…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.dein Erbrecht- 35 Leser -


  • Überhöhte Testamentsvollstreckungsvergütung – als Betriebseinnahme

    … Betriebseinnahmen sind in Anlehnung an § 8 Abs. 1 und § 4 Abs. 4 EStG alle Zugänge in Geld oder Geldeswert, die durch den Betrieb veranlasst sind. Eine Zuwendung ist betrieblich veranlasst, wenn insoweit ein nicht nur äußerlicher, sondern sachlicher, wirtschaftlicher Zusammenhang gegeben ist1. Für die Beurteilung des Veranlassungszusammenhangs…

    Rechtslupe- 37 Leser -
  • ARAG-Verfahren: Was kostet ein Millionen-Prozess?

    … Zwei Kinder des ARAG-Gründers stritten um Ansprüche aus dem Nachlass. Als der Gründer des Versicherungsunternehmens ARAG, Heinrich Faßbender, verstarb, vermachte er seine Unternehmensanteile seinem Sohn Paul-Otto Faßbender. Seine Tochter sollte dafür einen entsprechenden finanziellen Ausgleich bekommen und klagte diesen auch schließlich ein…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 143 Leser -
  • Die Erbschaft als Betriebseinnahme

    …Die für den Betrieb einer Pflegeheim-GmbH bestimmte Erbschaft unterliegt ungeachtet ihrer erbschaftsteuerrechtlichen Belastung der Körperschaftsteuer1. Erhält eine GmbH eine Erbschaft, ist der Erwerb für die GmbH mithin auch dann körperschaftsteuerpflichtig, wenn der Erbanfall zugleich der Erbschaftsteuer unterliegt. In dem hier vom Bundesfinanzhof…

    Rechtslupe- 71 Leser -
  • Guy Wildenstein: Kultivierter Betrug?

    … Ganze 550 Millionen Dollar hätte der berühmte Kunsthändler Guy Wildenstein an Erbschaftssteuer nachzahlen müssen. Eigentlich. Bei der Gerichtsverhandlung in Paris stellte der Richter zwar den klaren Versuch Wildensteins fest, Vermögenswerte zu verschleiern, verurteilen konnte er ihn allerdings nicht – Grund hierfür waren Fehler bei der…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.dein Erbrecht- 104 Leser -
  • Witwe, Stiefkinder und Familienheim

    … Rechtsprechung hält den wechselseitig vereinbarten abfindungslosen Übergang von Gesellschaftsanteilen auf Mitgesellschafter nicht für eine Schenkung, weil jeder Gesellschafter dem anderen die etwa gleichwerte Chance gibt, den Gesellschaftsanteil im Todesfalle zu erlangen, also eine Art Tauschgeschäft. Das funktioniert nur, wenn die Eheleute etwa gleich…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 122 Leser -


  • Neue Erbschaftsteuer, die Zeit drängt!

    … Fachanwälte | Steuerberater Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg Tel: 0751 36 33 1-0 | Fax: 0751 36 33 1-33 E-Mail: info@RoFaSt.de Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht abgelegt und mit Bundesverfassungsgericht, Erbschaft, Ravensburg, Rechtsanwalt, Schenkung, Steuerebrater, Steuerrecht, Wangen verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht Erbrecht- 94 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK