Entzug Der Fahrerlaubnis

  • Besser ist das

    …Strafbefehl wegen Unfallflucht. 900 € Geldstrafe, Führerschein weg für 9 Monate. Danach dann den Anwalt eingeschaltet. Einspruch. Verhandlung. Urteil: 300,- € Geldstrafe, kein Entzug der Fahrerlaubnis. Das nächste Mal sofort mit Anwalt. Besser ist das.Einsortiert unter:Recht Tagged: Amtsgericht, Entzug der Fahrerlaubnis, Führerschein, Verkehrsrecht…

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

    … Fahren ohne Fahrerlaubnis Wer es fahrlässig anordnet oder zulässt, dass ein anderer ein Fahrzeug ohne Fahrerlaubnis führt, macht sich strafbar. | Das musste sich der Betriebsleiter einer Bäckerei vor dem Amtsgericht München sagen lassen. Der Mann führte und leitete eine Bäckerei, zu der auch ein Auslieferungs-Lkw gehörte. Für diesen Lkw stellte…

    Thomas Brunow/ Geblitzt? Fahrverbot? Bußgeld?- 147 Leser -


  • Verfolgungsjagd in München

    … ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeugs erwiesen. Daher ordnete das Amtsgericht den Entzug der Fahrerlaubnis an und verhängte eine Sperre für die Wiedererteilung des Führerscheins von 12 Monaten. Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung mit Nötigung kam es zu einer Gesamtgeldstrafe von 180 Tagessätzen zu je 15 Euro, also insgesamt zur Zahlung von 2700 Euro. Amtsgericht München, Urteil vom 27. Juli 2015 – 1031 Ds 463 Js 222688/14 jug …

    Rechtslupein Strafrecht- 208 Leser -
  • Drogenschmuggel = Führerscheinentzug?

    … Im Jahr 2005 hat der Große Senat für Strafsachen des BGH entschieden, dass der Transport von Rauschgift alleine nicht die charakterliche Ungeeignetheit nach § 69 StGB begründet, die zu einem Entzug der Fahrerlaubnis führen würde; ein allgemeiner Erfahrungssatz, dass Rauschgifttransporteure bei Verkehrskontrollen zu besonders riskanter Fahrweise…

    Jörn Patzak/ beck-blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 35 Leser -
  • Der Dealer und sein Führerschein

    … Die Nutzung des Fahrzeugs zur Begehung der Betäubungsmittelstraftaten allein begründet das Vorliegen der Voraussetzungen von § 69 Abs. 1 StGB nicht. Ungeeignetheit im Sinne dieser Vorschrift liegt vor, wenn eine Würdigung der körperlichen, geistigen oder charakterlichen Voraussetzungen und der sie wesentlich bestimmenden objektiven und…

    Rechtslupein Strafrecht- 27 Leser -
  • Lappen weg bei Mischkonsum von Alkohol, Cannabis und Amphetamin?

    In meinem Beitrag vom 22.4.2012 habe ich über die ständige Rechtsprechung der Obergerichte berichtet, wonach es eine absolute Fahruntüchtigkeit bei illegalen Betäubungsmitteln - anders als bei Alkohol - nicht gibt, sondern eine Straftat nach den §§ 315c, 316 StGB nur dann vorliegt, wenn Tatsachen festgestellt werden, die darauf schließen lassen, dass der Genuss dieser Mittel in ...

    beck-blog- 105 Leser -
  • Die geheime Dienstanweisung

    … In einer Strafsache wegen Trunkenheit im Straßenverkehr hatte der seinerzeit deutlich betrunkene Mandant nach dem Aufgreifen durch die Polizei angeblich Angaben zu dem Tatvorwurf getätigt. Der seinerzeit anwesende Polizeibeamte will diesen Angaben entnommen haben, daß der Mandant mit seinem Kraftrad gefahren war. Allerdings hatte der Beamte…

    Kanzlei und Rechtin Strafrecht- 433 Leser -
  • Absehen vom FV und Absehen von Regelentziehung - Verkehrspsychologie im OWiR und StrR

    Verkehrspychologische Maßnahmen werden trotz oft guter Erfolge von Betroffenen /Angeklagten häufig nicht genutzt, um Führerscheinmaßnahmen abzuwenden. Hier aber zwei aktuelle Entscheidungen zu dem Thema: Zum OWi-Recht: II. Der Betroffene hat am 23.02.2012 um 13:15 Uhr die BAB 7 in Neuenstein auf Höhe km 356,150 Kassel — Fulda als Führer des PKW mit dem amtlichen Kennzeichen ...

    beck-blog- 28 Leser -


  • Wenn einmal der Wurm drin ist…

    … Strafbefehls die Videoaufzeichnung besehen hatte, den muß ich leider enttäuschen. Erst auf meinen Einspruch gegen den Strafbefehl hin wurde diese Aufzeichnung dann nämlich von der Polizei angefordert und mir in Kopie zugeleitet. Nach diesem Ablauf wäre es auch zu schön gewesen, wenn die Sache jetzt “rund” gelaufen wäre: Stattdessen ließ sich die…

    Kanzlei und Rechtin Strafrecht- 232 Leser -
  • Flensburger Punktereform – Peitsche ohne Zuckerbrot?

    … so könnte sich die geplante Reform des Punktesystems in Flensburg für Verkehrsteilnehmer bezüglich des geplanten Wegfalls der freiwilligen Punkteabbaumöglichkeit darstellen. Wir berichteten bereits hier über die geplante Punktereform; eine wesentliche Änderung stellt der Wegfall der bisherigen Punkteabbaumöglichkeiten da. Bisher konnte man nach…

    LawBike.dein Verkehrsrecht- 68 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK