Einsatzstrafe

  • Gesamtstrafenbildung – und die zwischenzeitlich erledigte Vollstreckung einer Geldstrafe

    … Die zwischenzeitlich erledigte Vollstreckung einer Geldstrafe im Wege der Ersatzfreiheitsstrafe führt nicht zu einem nachträglichen Entfallen der Zäsurwirkung des zugrunde liegenden Strafbefehls. Insoweit ist in der neuen Hauptverhandlung die Gesamtstrafenbildung nach Maßgabe der Vollstreckungssituation zum Zeitpunkt der früheren tatrichterlichen…

    Rechtslupe- 40 Leser -
  • Gesamtfreiheitsstrafe – und die Tagessatzhöhe für die Einzelgeldstrafe

    … Der Festsetzung der Höhe des einzelnen Tagessatzes bedarf es aber dann, wenn die Einzelgeldstrafe gemäß § 53 Abs. 2 Satz 1 StGB in eine Gesamtfreiheitsstrafe einbezogen wird1. Zwar kommt bei unterbliebener Festsetzung der Tagessatzhöhe regelmäßig eine Zurückverweisung der Sache zum Zwecke der Nachholung der Bestimmung der Tagessatzhöhe…

    Rechtslupe- 33 Leser -


  • Gesamtstrafe – und ihre Bemessung

    …Die Bemessung der Gesamtstrafe im Rahmen der Gesamtstrafenbildung nach § 54 Abs. 1 StGB ist im Wege einer Gesamtschau des Unrechtsgehalts und des Schuldumfangs durch einen eigenständigen Zumessungsakt vorzunehmen1. Der Summe der Einzelstrafen kommt nur ein geringes Gewicht zu, maßgeblich ist die angemessene Erhöhung der Einsatzstrafe unter zusammenfassender Würdigung der ……

    Rechtslupe- 70 Leser -
  • Gleichförmig begangene Taten – und die Gesamtstrafenbildung

    …Werden Taten gleichförmig in Serie begangen, kann sich daraus eine Verminderung des Schuldgehalts der Folgetaten ergeben, wenn auf Grund des inneren Zusammenhangs auf eine herabgesetzte Hemmschwelle geschlossen werden kann1. Da die Schuld des Täters in Bezug auf die Einzeltaten durch eine Mehrheit von Taten erhöht werden kann, ist es möglich…

    Rechtslupein Strafrecht- 41 Leser -
  • Respektables Ergebnis: 3 Jahre und 9 Monate im Prozess um 23 Kilo Kokain

    … zum Handeltreiben in nicht geringer Menge und in einem Fall – da ging es aus ihrer Sicht um 1,2 Kilogramm Kokain – um mittäterschaftliches Handeltreiben ausgegangen ist. 3 mal 1 Jahr und 2 Monate und einmal 3 Jahre und 6 Monate Freiheitsstrafe hat die Staatsanwältin als angemessen angesehen und unter sehr maßvoller Erhöhung der Einsatzstrafe eine…

    Rainer Pohlen/ strafblog- 109 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK