Ehrlich

  • Entdeckt: Großer DNS-Angriff auf hunderttausende Router

    … Theoretisch haben wir alle schon einmal davon gehört, dass kriminelle Subjekte immer und überall versuchen, unsere persönlichen Daten abzugreifen und für ihre Interessen nutzbar zu machen. Und – sein wir doch mal ehrlich – jeder von uns glaubt, dass er selbst mit Sicherheit niemals betroffen sein wird. Aus diesem Grunde machen wir uns auch keine…

    Datenschutzbeauftragter- 59 Leser -


  • Koffer auspacken 2013: Martti Koskenniemi

    … Lassen Sie uns über Bücher sprechen. Welche haben Sie in den Ferien gelesen? Eine solche Fragen stellt die Aufrichtigkeit der Menschen aber auf eine ziemlich harte Probe. Ist Ihnen aufgefallen, dass sich alle darum sorgen, einen möglichst guten Eindruck mit ihrem Lesestoff zu hinterlassen? Sie meinen, die Frage wird nicht immer ehrlich…

    Verfassungsblog- 15 Leser -
  • "Bei der Rechtsbeschwerde sollst du ehrlich sein..."

    … ...so jedenfalls lässt sich die nachfolgende Entscheidung des OLG Hamm zusammenfassen (gilt natürlich auch für die normale Revision): Der Antrag ist hinsichtlich der Zulassungsvoraussetzungen des § 80 Abs. 1 Nr. 1 OWiG im Hinblick auf etwaige verfahrensrechtliche Fragen schon deswegen unzulässig, weil er nicht den Begründungsanforderungen nach…

    beck-blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 36 Leser -
  • Die Organklage der NPD gegen Bundespräsident Gauck

    … Die NPD hat nach Medienberichten beim Bundesverfassungsgericht eine Organklage erhoben und zusätzlich Eilantrag gestellt, mit dem Ziel Bundespräsident Joachim Gauck die Äußerung Wir brauchen Bürger, die auf die Straßen gehen und den Spinnern ihre Grenzen aufweisen zu untersagen. Max Steinbeis vom Verfassungsblog hält die Organklage für…

    Internet-Law- 71 Leser -
  • Staatliche Sonderrechte und das Arbeitsrecht der “Optionskommune”

    … auszugehen“], dass wir bis zum Ende fertig werden würden. Wenn ich ehrlich bin, kann man so etwas aber nicht zwei Jahre exakt vorausplanen, ich war mir also nicht ganz sicher. oder Antwort 2: Das war keine Sache: Maria hatte nur bis Jahresmitte Elternzeit und klar gesagt, sie käme wieder. Für ihre Vertretung war danach kein Platz mehr. Mit Antwort 1…

    reuter-arbeitsrecht.de- 38 Leser -
  • kleines Nebengeräusch zum Mindestlohn

    … widerstrebt ein wenig, dass die einen Gewerkschaftsmitglied sind, Beiträge bezahlen, machmal stur sind und sich für ihre und die Rechte anderer mobben lassen, während andere den Kopf in den Sand stecken und nach dem Gesetzgeber rufen. Der soll mal. Und zwar flott. Sollen doch mal die anderen. Ich bin ja hier das Opfer. Das ist auch mit…

    rechtbrechungin Arbeitsrecht- 85 Leser -
  • Mailand-Sizilien Vergleich

    … könnte man etwas überspitzt formulieren: „Wes Brot ich ess – des Lied ich sing“. Nun kommt es wie es kommen musste, wenn man ehrlich seine Meinung vertritt: Die bayrische Staatsanwaltschaft ist eingeschnappt und will der unliebsamen Frau Ziegert keine Aufträge als Sachverständige mehr zukommen lassen. Mehr noch – in drei laufenden Verfahren hat sie die…

    Strafakte- 86 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Mailand-Sizilien Vergleich

    … könnte man etwas überspitzt formulieren: „Wes Brot ich ess – des Lied ich sing“. Nun kommt es wie es kommen musste, wenn man ehrlich seine Meinung vertritt: Die bayrische Staatsanwaltschaft ist eingeschnappt und will der unliebsamen Frau Ziegert keine Aufträge als Sachverständige mehr zukommen lassen. Mehr noch – in drei laufenden Verfahren hat sie die…

    Strafakte- 15 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Steuerfahnder an der Backe

    … Der frühere Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Frankfurt, Frank Wehrheim, hält es für notwendig, derartigen Hinweisen in einem so „großen Fall" nachzugehen. „Wenn ich Unterlagen über die Barauszahlungen bekomme, dann müssen die Daten unbedingt ausgewertet werden." Zudem müsse der Beschuldigte dazu vernommen werden: „Erstmal sprechen die Belege…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheitenin Strafrecht- 5 Leser -
  • Steuerfahnder an der Backe

    … Der frühere Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Frankfurt, Frank Wehrheim, hält es für notwendig, derartigen Hinweisen in einem so „großen Fall" nachzugehen. „Wenn ich Unterlagen über die Barauszahlungen bekomme, dann müssen die Daten unbedingt ausgewertet werden." Zudem müsse der Beschuldigte dazu vernommen werden: „Erstmal sprechen die Belege…

    Strafprozesse und andere Ungereimtheitenin Strafrecht- 6 Leser -


  • „ganz klar nach wirtschaftlichen Kriterien“

    … Fiktion: Alle arbeiten in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse, Leiharbeit wird ausgetrocknet, Stundenlohn ab 8,50 brutto (Wahlprogramm DIE GRÜNEN, S. 89 f.). Ende der Fiktion: Eigener Geldbeutel. Realität: Leistungen werden „ausgeschrieben“, auch bei der Heinrich-Böll-Stiftung, und zwar, wie die Sprecherin der Presse sagt, „ganz…

    reuter-arbeitsrecht.de- 72 Leser -
  • “Durchstoßenes Herz”

    … Herz”, bei dem zwei Gruppen der Flugzeuge über der Runway aufeinander zurasten und sich knapp verfehlten. Im selben Moment stießen 90 Grad versetzt jeweils von vorne und hinten überraschend zwei weitere Flieger donnernd in das Zentrum der Figur, flogen also über den Köpfen der Zuschauer. Ehrlich gesagt, hatte ich Angst, denn die Figur war denkbar…

    Blog zum Medienrechtin Medienrecht- 114 Leser -
  • Wenn Ihnen im Mandantengespräch die Worte ausgehen

    … gewünscht wird und wir wissen sie gerade nicht. Aber auch Fragen aus dem nicht-juristischen Bereich haben das Potential uns ins Schwitzen zu bringen. Wie geht man also mit dieser unangenehmen Situation am besten um? Eine Möglichkeit wäre, auf ganz professionelle Weise ehrlich zuzugeben, dass man die Antwort gerade nicht kennt und das erst…

    Der Honorarblawg- 459 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK