Ehescheidung

  • Scheidungskosten sind nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar

    … Gesetz im Jahre 2013 sei dies jedoch nicht länger möglich. Das bedeutet, dass man nach diesem Urteil Scheidungskosten steuerlich nicht mehr als außergewöhnliche Belastung geltend machen kann. Die entsprechende Pressemitteilung des Bundesfinanzhofes finden Sie hier. Der Beitrag Scheidungskosten sind nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar erschien zuerst auf Linden & Mosel | Rechtsanwältinnen | Erbrecht, Familienrecht | Köln. …

    Katharina Mosel/ Linden und Mosel Blog- 68 Leser -
  • In Deutschland geschieden – in der Türkei nicht?

    … – geschieden werden. Zu beachten ist, dass der rechtskräftige Scheidungsbeschluss eines deutschen Gerichtes in der Türkei anerkannt werden muss, wenn beide Eheleute türkische Staatsangehörige sind. Ansonsten wird der deutsche Scheidungsbeschluss in der Türkei nicht rechtswirksam und entfaltet nicht die entsprechenden Wirkungen. Die Anerkennung erfolgt…

    rofast.de- 94 Leser -


  • Was ist denn jetzt mit den Scheidungskosten?

    … geäußert. In z-e-h-n Verfahren! Und nicht ein einziges Mal ging er dabei auf die Frage ein, ob eine Scheidung ein außergewöhnliches Ereignis darstellt. Nun muss man sich darüber nicht unbedingt wundern. Soweit die Rechtsprechung erkennbar zurückreicht, hat der BFH sich noch nie groß mit dieser Frage beschäftigt. Schon 1955 genügte ihm ein einzelner…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 75 Leser -
  • Scheidungskosten sind nicht außergewöhnlich belastend

    …Die durch ein Ehescheidungsverfahren entstandenen Prozesskosten sind keine außergewöhnliche Belastungen (§ 33 EStG). Erwachsen einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher Vermögensverhältnisse und gleichen Familienstandes (außergewöhnliche…

    Rechtslupe- 77 Leser -
  • Vorsicht bei Erbverträgen zwischen künftigen Eheleuten!

    … Erbverträgen zwischen Eheleuten entfällt mit rechtskräftiger Scheidung. Das Oberlandesgericht stellte klar, dass diese Vorschrift nicht für Paare gilt, die in nichtehelicher Lebensgemeinschaft leben und später heiraten. Damit konnte die Großmutter nicht wirksam testieren, bevor sie nicht vom Erbvertrag zurückgetreten war. Das hatte sie nicht bedacht…

    Paragrafenpuzzlein Erbrecht- 133 Leser -
  • Was ist eine „einvernehmliche Scheidung“?

    … Das Bürgerliche Gesetzbuch kennt den Begriff der „einvernehmlichen Scheidung“ nicht, trotzdem wird er im Alltagsgebrauch rege benutzt. Nach unserer Erfahrung ist damit eine Ehescheidung gemeint, bei der beide Ehegatten geschieden werden wollen und es möglichst keinen Streit geben soll. Keinen Streit gibt es dort, wo entweder noch nie…

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 99 Leser -
  • Was passiert mit dem Bankkonto des anderen Ehegatten bei einer Trennung?

    … Was passiert mit dem Bankkonto des anderen Ehegatten bei einer Trennung? Was während des Zusammenlebens kein Problem darstellt und häufige Praxis ist – der eine Ehegatte nimmt auch Verfügungen vom Bankkonto des anderen Ehegatten vor – kann im Falle einer Trennung zu weitreichenden Schwierigkeiten führen. Wenn die Ehe noch intakt ist und…

    rofast.de- 99 Leser -
  • Was kostet eine Scheidung?

    … Die Kosten für ein Scheidungsverfahren richten sich nach dem sogenannten Gegenstandswert. Dieser wiederum setzt sich zusammen aus dem dreifachen Nettoeinkommen beider Eheleute. Hinzuzusetzen ist ein Betrag für den Versorgungsausgleich, also den Ausgleich der Rentenansprüche zwischen den Eheleuten für die Zeit ihrer Ehe. Für jedes Rentenanrecht…

    Dorothée Linden/ Linden und Mosel Blog- 36 Leser -


  • Was passiert eigentlich in einem Scheidungstermin?

    … Möchten Sie wissen, wie so ein Scheidungstermin in einer einvernehmlichen Scheidung vor dem Familiengericht abläuft? Was wird besprochen? Wer darf dabei sein? Wir haben dazu ein Video gedreht. Das Video finden Sie hier: Der Beitrag Was passiert eigentlich in einem Scheidungstermin? erschien zuerst auf Linden & Mosel | Rechtsanwältinnen | Erbrecht, Familienrecht | Köln. …

    Katharina Mosel/ Linden und Mosel Blog- 47 Leser -
  • Verfahrenswert in Ehescheidungssachen – und das Vermögen der Ehegatten

    … Die Berechnung des Verfahrenswertes in Ehescheidungssachen richtet sich nach §§ 43 und 50 FamGKG. Entsprechend § 43 Abs. 1 FamGKG ist in Ehesachen der Verfahrenswert unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere des Umfangs und der Bedeutung der Sache und der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Ehegatten nach Ermessen…

    Rechtslupe- 49 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK