Ebay

Das US-amerikanische Unternehmen eBay Inc. betreibt das weltweit größte Internetauktionshaus. Das Unternehmen wurde am 3. September 1995 von Pierre Omidyar in San José (Kalifornien) unter dem Namen AuctionWeb gegründet. Auch in Europa, etwa in Deutschland, der Schweiz und Österreich, bietet das Unternehmen seine Dienstleistungen an.Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Angebot von einem Consumer-to-Consumer-Marktplatz mit flohmarktähnlichem Charakter zu einer Business-to-Consumer-Plattform, d. h. es wird zunehmend Neuware von kommerziellen Händlern angeboten, im Unterschied zu den Gebrauchtwaren privater Anbieter.
Artikel zum Thema Ebay
  • Ebay Kleinanzeigen – Abmahnsicher mit den Texten von it-recht-PLUS

    Das ursprünglich hauptsächlich für private Kleinanzeigen genutzte Portal der ebay Verkaufsplattform, erfreut sich inzwischen immer größerer Beliebtheit unter Händlern. Keine bis geringe Einstellgebühren und das einfache Erstellen der Anzeigen machen den ebay Kleinanzeigenmarkt besonders attraktiv.

    it-recht-plus- 69 Leser -


  • Preismanipulation bei der eBay-Versteigerung

    … Auch unwirksame Gebote lassen die vorangegangenen Höchstgebote erlöschen. Ein Wiederaufleben letzterer nach Feststellung der Unwirksamkeit kommt nicht in Betracht. Hält der Anbieter unter Verstoß gegen die eBay-Bedingungen über ein weiteres Benutzerkonto am Ende der Angebotsdauer das Höchstgebot, wird der zuletzt überbotene Bieter gemäß § 162 BGB…

    Rechtslupein Zivilrecht- 182 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • eBay – und das Maximalgebot

    … Die Abgabe eines sog. Maximalgebotes auf eine eBay-Auktion stellt die Weisung an das elektronische Bietsystem dar, als Erklärungsbote bis zu der vorgegebenen Maximalgrenze denjenigen Betrag zu bieten, der erforderlich ist, um Höchstbietender zu werden oder zu bleiben. Jedes einzelne Höchstgebot stellt eine selbständige neue Willenserklärung dar…

    Rechtslupein Zivilrecht- 161 Leser -


  • Wettbewerbsrecht: Wann sind Waren “neu”?

    … entsprechende Beweise anzubieten. Meines Erachtens traf die Beweislast am Ende weiterhin die Klägerin, die ihre (streitbare) Tatsachenbehauptung ohne Umwege durch schlichtes Vortragen in den Prozess einführte, doch man sieht am Ergebnis, dass gerade in Wettbewerbsprozessen jeder einzelne Tatsachenaspekt mit einem Beweisangebot einher gehen sollte. Tags:ebay , werberecht , Wettbewerbsrecht , Wettbewerbsrecht…

    Jens Ferner/ Anwaltskanzlei Ferner Alsdorfin Wettbewerbsrecht- 29 Leser -
  • Der gehackte eBay-Account

    … Die Änderung der Kontodaten in “gehackten” eBay-Accounts und deren täuschende Verwendung verwirktlicht jeweils den Tatbestand der Fälschung beweiserheblicher Daten gemäß § 269 Abs. 1 StGB in den Varianten des Veränderns und des Gebrauchs veränderter Daten. Da § 269 Abs. 1 StGB computerspezifische Fälschungsvorgänge am Tatbestand der…

    Rechtslupe- 26 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK