E-Mail-Werbung



  • DSGVO: Verarbeitung personenbezogener Daten für Werbezwecke

    … Die unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz – DSK) bietet der Öffentlichkeit bereits erste Orientierungshilfen, wie nach ihrer Auffassung die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Praxis angewendet werden sollte. Die DSK äußerte sich nun zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Werbung…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 111 Leser -
  • Streitwert für unerwünschte Werbe-Emails auf 1.000 Euro festgesetzt

    … Beschluss des OLG München vom 22.12.2016, Az.: 6 W 1579/16 Erfolgt eine unerwünschte Kontaktaufnahme durch Werbe-Emails an eine Privatperson, so liegt der Streitwert des Unterlassungsanspruchs bei 1.000 Euro. Bei der Streitwertfestsetzung sind die Interessen beider Parteien zu berücksichtigen. Ein höherer Streitwert sei nicht gerechtfertigt, da…

    kanzlei.biz- 136 Leser -
  • E-Mail-Werbung künftig auch ohne Einwilligung möglich?

    … im Übrigen eingehalten werden. Begründet wird diese Ansicht damit, dass dem europäischen Gesetzgeber die Zusammenhänge der ePrivacy-Richtlinie und der DSGVO unklar waren. Hoffentlich sorgt hier die ePrivacy-Verordnung, die die ePrivacy-Richtlinie ablöst, für mehr Klarheit. Informationspflichten sind zu beachten Unabhängig davon, ob ein Unternehmen…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 125 Leser -
  • Nachfragen per E-Mail als Spam?

    … Jennifer Kraemer: Das OLG Frankfurt a.M. hat sich damit befasst, wann Nachfragehandlungen per E-Mail „Werbung“ i.S.d. UWG sein können sowie mit der Auslegung einer Einwilligung in solche Nachfragen (Urt. v. 24.11.2016, Az. 6 U 33/16). Werbung für eigene Fachbeiträge Der klagende Rechtsanwalt hatte auf seiner Website eine Auswahl seiner…

    Versandhandelsrecht.de- 122 Leser -
  • Einwilligung in Werbung verliert nach längerem Zeitraum ihre Aktualität

    … Urteil des AG Bonn vom 10.05.2016, Az.: 104 C 227/15 Wer im Bereich des Online-Marketings Werbemails versendet, muss die vorher eingeholte Einwilligung des Empfängers detailliert darlegen können. Dazu gehört, dass die Einverständniserklärung gespeichert wird und jederzeit ausgedruckt werden kann. Die bloße Angabe einer IP-Adresse genügt nicht…

    kanzlei.biz- 87 Leser -


  • Zur Bestimmtheit der Einwilligung in Telefon- und E-Mail-Werbung

    … Urteil des OLG Frankfurt a. M. vom 28.07.2016, Az.: 6 U 93/15 Die Einwilligung des Verbrauchers in eine vorformulierte Einverständniserklärung für Telefon- und E-Mail-Werbung zwecks der Teilnahme an einem kostenlosen Gewinnspiel ist unwirksam, wenn sich diese Erklärung auf eine Vielzahl von werbenden Unternehmen bezieht und zugleich nicht…

    kanzlei.biz- 109 Leser -
  • Missbrauch von E-Mail-Adressen bei Unister

    … auf­grund fehlender Einwilligung oder fehlendem Kundenstatus hätten gelöscht werden sollen, rechtswidrig für den Versand von Newslettern und anderer Werbung genutzt haben. Der Datenschutzbeauftragte soll dies bereits frühzeitig bemängelt haben. Von den knapp 28 Millionen gespeicherten E-Mail-Adressen, welche die Unister-Gruppe über ihre Internetportale…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 141 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK