E-Mail-Werbung



  • DSGVO: Verarbeitung personenbezogener Daten für Werbezwecke

    … besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO verarbeitet werden sollen. Grenzen nach dem UWG Auch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) legt Grenzen fest. Zudem wird aufgezeigt, dass in Zukunft auch weiterhin die Nutzung von Kontaktdaten von Verbrauchern für Telefon-, Fax-, E-Mail- und SMS-Werbung nur mit ausdrücklicher…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 103 Leser -
  • Streitwert für unerwünschte Werbe-Emails auf 1.000 Euro festgesetzt

    … Beschluss des OLG München vom 22.12.2016, Az.: 6 W 1579/16 Erfolgt eine unerwünschte Kontaktaufnahme durch Werbe-Emails an eine Privatperson, so liegt der Streitwert des Unterlassungsanspruchs bei 1.000 Euro. Bei der Streitwertfestsetzung sind die Interessen beider Parteien zu berücksichtigen. Ein höherer Streitwert sei nicht gerechtfertigt, da…

    kanzlei.biz- 135 Leser -
  • E-Mail-Werbung künftig auch ohne Einwilligung möglich?

    … Hat ein Unternehmen E-Mail-Adressen von (potenziellen) Kunden, heißt es noch lange nicht, dass er an diese E-Mail-Adressen Werbung schicken darf. Denn für die Zulässigkeit von E-Mail-Werbung gibt es in Deutschland feste Regeln. Wird sich die Rechtslage mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab dem 25. Mai 2018 ändern? Aktuelle Rechtslage…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 116 Leser -
  • Nachfragen per E-Mail als Spam?

    … Jennifer Kraemer: Das OLG Frankfurt a.M. hat sich damit befasst, wann Nachfragehandlungen per E-Mail „Werbung“ i.S.d. UWG sein können sowie mit der Auslegung einer Einwilligung in solche Nachfragen (Urt. v. 24.11.2016, Az. 6 U 33/16). Werbung für eigene Fachbeiträge Der klagende Rechtsanwalt hatte auf seiner Website eine Auswahl seiner…

    Versandhandelsrecht.de- 122 Leser -
  • Einwilligung in Werbung verliert nach längerem Zeitraum ihre Aktualität

    … Urteil des AG Bonn vom 10.05.2016, Az.: 104 C 227/15 Wer im Bereich des Online-Marketings Werbemails versendet, muss die vorher eingeholte Einwilligung des Empfängers detailliert darlegen können. Dazu gehört, dass die Einverständniserklärung gespeichert wird und jederzeit ausgedruckt werden kann. Die bloße Angabe einer IP-Adresse genügt nicht…

    kanzlei.biz- 87 Leser -
  • Zur Bestimmtheit der Einwilligung in Telefon- und E-Mail-Werbung

    … Urteil des OLG Frankfurt a. M. vom 28.07.2016, Az.: 6 U 93/15 Die Einwilligung des Verbrauchers in eine vorformulierte Einverständniserklärung für Telefon- und E-Mail-Werbung zwecks der Teilnahme an einem kostenlosen Gewinnspiel ist unwirksam, wenn sich diese Erklärung auf eine Vielzahl von werbenden Unternehmen bezieht und zugleich nicht…

    kanzlei.biz- 109 Leser -
  • Missbrauch von E-Mail-Adressen bei Unister

    … erfolgte Löschung der strittigen Daten nicht ersichtlich sein und daher wohl auch nicht erfolgt sei. Man habe daher angewiesen, dass der Versand von sämtlichen Newslettern durch insolvente Unister-Gesellschaften schnellstmöglich eingestellt werde. Zulässige Werbung oder Spam-Versand? Der Versand von E-Mail-Werbung ist nach § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG ohne…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 141 Leser -


  • Datenschutz im Verein

    … Verein durch Werbung den eigenen Bekanntheitsgrad erhöhen, muss er sich an bestimmten Regeln halten. Sowohl bei E-Mail- als auch bei Telefonwerbung muss der Empfänger der Werbung eine Einwilligung in den Erhalt der Werbung erteilt haben. Eine Ausnahme besteht bei sog. Listendaten nach § 28 Abs. 3 S. 2 BDSG. Einsatz von externen Dienstleistern Setzt ein…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 91 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK