E-Commerce

Elektronischer Handel, auch Internethandel oder Online-Handel, ist der Einkaufsvorgang via Datenfernübertragung innerhalb der Distributionspolitik des Marketings bzw. des Handelsmarketings, bei welchem das Sortiment an Waren und/oder Dienstleistungen im Internet elektronisch abgebildet, beschrieben und den Konsumenten zur elektronischen Bestellung angeboten wird. Dabei wird über das Internet eine unmittelbare Geschäftsbeziehung zwischen und unter Anbieter und Abnehmer abgewickelt.
Artikel zum Thema E-Commerce
  • Große Sorgfaltspflichten für Onlinehändler bei Angabe der Energieeffizienzklasse

    … delegierten Verordnungen abgelöst, es ist daher allen Onlinehändlern zu raten, die in diesem Segment verkaufen oder vermieten, sich weiter über die Änderungen zu informieren. Selbstverständlich finden Sie auf meinem Blog immer die relevanten neuesten Informationen. Dieser Beitrag wurde in Blog, E-Commerce, Gewerblicher Rechtschutz/IP, IT- und Internetrecht, Wettbewerbsrecht veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL. …

    RAin Lachenmann/ Kanzlei Lachenmannin Wettbewerbsrecht- 58 Leser -


  • Barfüßler zeigen Kralle – Spiritlegal mahnt für Senmotic 1.0 Ltd. ab

    … Wer auf der Amazon-Plattform den Suchbegriff „senmotic“ eingibt, dem werden verschiedene Schuhe angezeigt, die mitunter auch als sog. Barfußschuhe bezeichnet werden. Es werden bei Amazon aber nicht Barfußschuhe der Marke […] The post Barfüßler zeigen Kralle – Spiritlegal mahnt für Senmotic 1.0 Ltd. ab appeared first on it-recht deutschland…

    it-recht-deutschland- 65 Leser -
  • Informationspflichten der Online-Shop-Betreiber

    …Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Die DSGVO als europäisches Sekundärrecht geht im selben Anwendungsbereich den nationalen Datenschutzregelungen vor. So auch insbesondere im Falle der §§ 11 ff. TMG, die nach geltender Rechtslage für den Online-Bereich das speziellere Datenschutzrecht darstellen und das BDSG insoweit verdrängen. Ab Mai 2018 werden…

    IPYES- 95 Leser -
  • AGB: Wer hat wem abgeschrieben?

    … Wer Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für einen Onlineshop benötigt, kann sich solche AGB beispielsweise von einem Rechtsanwalt massschneidern lassen oder online eine Standardvorlage kaufen – oder «orientiert» sich an einem bestehenden Onlineshop wie beispielsweise Digitec Galaxus in der Schweiz. Digitec Galaxus weist für ihre AGB einen…

    Martin Steiger/ Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 125 Leser -
  • Rezension: Redeker, Helmut – IT-Recht

    …Das aktuell in der 6. Auflage erhältliche Fachbuch „IT-Recht“ aus dem Verlag C.H. Beck, dort in der Reihe „NJW Praxis“ erschienen, nimmt sich zur Aufgabe, dem berufstätigen Rechtsanwender rechtliche Fragestellungen und alltägliche Probleme des IT-, Marken- und Wettbewerbsrechts sowie des e-Commerce nahezubringen. Auf 477 Seiten (bei der Zählung…

    GamesLaw- 98 Leser -
  • Abmahnung IDO Interessenverband bei DaWanda

    … Mir liegt eine erneute Abmahnung des IDO Interessenverbands für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. gegen eine Mandantin vor. Wie lautet der Vorwurf des IDO-Interessenverbands? Nachdem der IDO-Interessenverband zunächst viele eBay-Händler abgemahnt hat, geht er nun verstärkt auf DaWanda-Händler los. Meine Mandantin…

    RAin Lachenmann/ Kanzlei Lachenmannin Wettbewerbsrecht- 73 Leser -
  • OLG Celle #ad als Kennzeichnung nicht ausreichend

    …Werbekennzeichnung mit #ad auf dem Prüfstand Dass auf Social Media Kanälen kommerzielle Inhalte als solche gekennzeichnet werden müssen, dürfte mittlerweile in weiten Teilen der Influencer Szene bekannt sein. Unsicherheit besteht derzeit aber vor allem bei der Frage, wie eine solche Kennzeichnung zu erfolgen hat. Unbeliebt aber am sichersten dürfte…

    IPYESin Abmahnung Wettbewerbsrecht- 131 Leser -


  • Kein pauschaler Ausschluss des Widerrufsrecht bei Medikamente

    …Online-Apotheke können nicht pauschal für alle Medikamente das Widerrufsrecht ausschließen In einer aktuellen Entscheidung hat sich das OLG Naumburg mit der Frage beschäftigen müssen, ob für Medikamente im Online-Handel ein Widerrufsrecht besteht oder dieses aufgrund der Art der Ware grundsätzlich nach § 312g BGB ausgeschlossen ist. Diese Frage ist…

    IPYESin Wettbewerbsrecht- 99 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK