E-Commerce

Elektronischer Handel, auch Internethandel oder Online-Handel, ist der Einkaufsvorgang via Datenfernübertragung innerhalb der Distributionspolitik des Marketings bzw. des Handelsmarketings, bei welchem das Sortiment an Waren und/oder Dienstleistungen im Internet elektronisch abgebildet, beschrieben und den Konsumenten zur elektronischen Bestellung angeboten wird. Dabei wird über das Internet eine unmittelbare Geschäftsbeziehung zwischen und unter Anbieter und Abnehmer abgewickelt.
Artikel zum Thema E-Commerce


  • Mit Produktfotos werben – aber richtig!

    Perfekte Produktfotos sind im Onlinehandel für Käufer meist kaufentscheidend, weil sie die Kaufsache selbst nicht in einem Ladengeschäft anschauen können. Aber Vorsicht! Produktfotos sind verbindlich! Das heißt: „Was darauf zu sehen ist, muss auch beim Käufer ankommen“. Fotos stellen eine Vereinbarung über die Beschaffenheit dar. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat bereits mit Urteil vom 12.01.

    RAin Lachenmann/ Kanzlei Lachenmann- 42 Leser -
  • Scoring im Onlinehandel – Wie geht das rechtlich?

    …-Grundverordnung (DSGVO) Was Unternehmen über das neue EU-Datenschutzrecht zum 25.05.2018 wissen müssen März 2017, Format 12 x 12 cm, 58 Seiten, pdf-Datei, 4,6 MB Merken Fragen zum Thema? Mailen Sie einfach an rosa@res-media.net. Matthias Rosa Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht) RESMEDIA Mainz – Anwälte für IT-IP-Medien Am Winterhafen 78 | 55131 Mainz Fon +49 6131 144 56 -0 | Fax +49 6131 144 56 – 20 E-Mail: rosa@res-media.net Internet: http://www.res-media.net …

    Matthias Rosa/ Das Blog für IT-Recht- 128 Leser -
  • Transparenzanforderungen bei der Einholung von Werbeeinwilligungen

    … anderer gerichtlichen Streitigkeiten ist das Erfordernis einer „informierten“ Einwilligung. Dieses Erfordernis ergibt sich im Rahmen einer datenschutzrechtlichen Bewertung aus § 4a Abs. 1 S. 2 BDSG. AGB Kontrolle bei vorformulierter Einwilligungserklärung Im vorliegenden Fall ergibt sich das Erfordernis aus dem Transparenzgebot des § 307 Abs. 1 S. 2 BGB…

    IPYESin Abmahnung Wettbewerbsrecht- 66 Leser -


  • Landgericht Berlin versagt IDO die Klagebefugnis

    … (die Verjährungfrist beträgt im Wettbewrbsrecht 6 Monate) reichte die Gegenseite Unterlassungsklage beim Landgericht Berlin ein. Eine Entscheidung wurde nunmehr im schriftlichen Verfahren verkündet: Die mit der Klage befasste Handelskammer wies die Klage des IDO ab und begründete dies mit der fehlenden Klagebefugnis. Hierzu heißt es in den…

    Das Blog für IT-Rechtin Wettbewerbsrecht- 146 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK