Diskriminierung

  • Lebenspartnerschaft in der betrieblichen Hinterbliebenenversorgung

    …Eine Versorgungszusage in einer Betriebsvereinbarung, die der Witwe/dem Witwer einer Arbeitnehmerin/eines Arbeitnehmers eine Witwen-/Witwerrente zusagt, begründet auch im Falle des Bestehens einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) zwischen der verstorbenen Arbeitnehmerin/dem verstorbenen Arbeitnehmer und…

    RentenBote- 28 Leser -


  • Betriebliche Hinterbliebenenversorgung – und die Lebenspartnerschaft

    … und der Hinterbliebenen/dem Hinterbliebenen dieser Arbeitnehmerin/dieses Arbeitnehmers einen Anspruch gegen den Versorgungsträger, sofern die übrigen Anspruchsvoraussetzungen in der Versorgungszusage vorliegen. Trotz der Verweisung auf das Betriebsrentengesetz in § 2 Abs. 2 Satz 2 AGG gilt das AGG auch für die betriebliche Altersversorgung, soweit…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Gott sei Dank: ein Kollege

    … Unsere Mandantin war über mehrere Jahre im Pflegedienst beschäftigt, bis sie aufgrund einer schweren Erkrankung arbeitsunfähig wurde. Knapp 12 Monate später wollte sie ihre Arbeit wieder aufnehmen, bekam aber schon beim ersten Besuch ihrer alten Arbeitsstelle mitgeteilt, dass ihre Position bereits neu besetzt sei und man sie nicht mehr brauche…

    DatenschutzService.online- 424 Leser -
  • Tu, felix Austria, nube! Ehe für alle – jetzt auch in Österreich

    … gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. Der VfGH hob unter anderem das Verbot der Fremdkindadoption wie auch den Ausschluss eingetragener Partner*innen von der medizinisch unterstützten Fortpflanzung als diskriminierend auf. Hinsichtlich des Fehlens von Trauungszeremonie, Trauzeug*innen und Bindestrich bei der Namensbildung hielt der VfGH fest, dass eine an Art. 7 Abs…

    Verfassungsblog- 81 Leser -
  • Frauen an die Macht!

    … Seit Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) müssen sich die Gerichte immer wieder damit beschäftigen, ob Stellenanzeigen aus Gründen der „Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität” benachteiligend formuliert sind…

    DatenschutzService.online- 48 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK