Dba

  • Behandlung von Sondervergütungen eines ehemaligen Gesellschafters

    … Ruhegehälter die als nachträgliche Sondervergütungen einer Gesellschaft einem im Ausland ansässigen ehemaligen Gesellschafter zufliessen, werden nicht als Unternehmenseinkünfte, sondern als Ruhegehälter nach DBA besteuert. Hieran ändert auch §50d X EStG nichts, da einem ehemaligen Gesellschafter kein „Gewinnanteil“ der Gesellschaft mehr…

    Doppelbesteuerung- 57 Leser -


  • Lohnsteuerfrei arbeiten im Ausland? Gibt’s nicht!?

    … Fiskus dadurch, dass der Steuerverzicht im Staatenabkommen geregelt ist, die Nachweisanforderungen hingegen ausschließlich im nationalen Recht. Im Grunde ein Winkelzug dagegen vorzugehen, nur um eine wirtschaftlich völlig ungerechtfertigte Steuerbefreiung zu erreichen. Immerhin landete der Fall gleichwohl beim Bundesverfassungsgericht, um die…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 116 Leser -
  • Urteil: Als Programmierer im Ausland

    … am Sitz des Unternehmens ausübte. Das Unternehme stellte ihm hierfür einen Arbeitsraum zur Verfügung, sodass er dort folglich eine „ständige Einrichtung“ im Sinne des Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) unterhalte. Finanzamt und Finanzgericht folgten dieser Auffassung nicht. Da er keine eigene Verfügungsmacht über den Raum hatte sei eine „ständige…

    Lars Hofmann/ Steuerwelle- 44 Leser -
  • Doppelbesteuerungsabkommen mit Liechtenstein unterzeichnet

    … Bei ihrem letzten Arbeitsbesuch in Liechtenstein hat Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf zusammen mit dem Regierungschef des Fürstentums, Adrian Hasler, u.a. ein umfassendes Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen der Schweiz und Liechtenstein unterzeichnet (vgl. Medienmitteilung des SIF). Das DBA, welches am 1. Januar 2017 in Kraft treten…

    Lawblogswitzerland.chin Steuerrecht- 48 Leser -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (05.03.2014)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von gestern (05.03.2014) veröffentlicht: - FG Düsseldorf Urteil vom 23.09.2013 – 7 K 1549/13 E: Kosten eines Zivilverfahrens als außergewöhnliche Belastung (1) Die Beteiligten stritten um den Abzug von Verfahrenskosten als außergewöhnliche Belastung. Die im Jahr 2011 – und damit…

    STEUERRECHT- 37 Leser -
  • BMF: Stand der DBA u. a. zum 1. Januar 2014

    … BMF-Schreiben vom 22. Januar 2014 – IV B 2 – S 1301/07/10017-05 Mit dem o. g. BMF-Schreiben vom 22. Januar 2014 stellt das Bundesfinanzministerium (BMF) die jahresanfängliche Übersicht der Doppelbesteuerungsabkommen und anderer Abkommen im Steuerbereich sowie der Abkommensverhandlungen zum 1. Januar 2014 dar. Die Übersicht zeigt u. a., dass…

    STEUERRECHT- 47 Leser -
  • BFH von Verfassungswidrigkeit eines sog. Treaty override überzeugt

    … Gesellschafter einer inländischen Personengesellschaft von der Gesellschaft z.B. für seine Tätigkeit im Dienst der Gesellschaft oder für die Hingabe eines Darlehens bezieht, bei Anwendung eines Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) “zum Zwecke der Anwendung des Abkommens” als Unternehmensgewinne und nicht als Arbeitslohn oder Zinsen. Die Folge…

    STEUERRECHT- 77 Leser -
  • BMF: Was ändert sich im Steuerrecht im Jahr 2014?

    … Zu Beginn des Jahres 2014 ist eine Reihe von steuerlichen Änderungen in Kraft getreten. Nachfolgende Übersicht enthält eine Auswahl der für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Verwaltung wesentlichen Neuregelungen: Mit dem Gesetz zum Abbau der kalten Progression wurde in zwei Schritten der Grundfreibetrag beim Einkommensteuertarif angehoben…

    STEUERRECHT- 113 Leser -


  • FG Köln: Deutsche Piloten einer irischen Fluggesellschaft fliegen weiterhin steuerfrei

    …-Umsetzungsgesetz vom 26.06.2013 (BGBl. I 2013, 1809) § 50d Abs. 9 Satz 3 EStG eingeführt. Mit dieser Vorschrift will er rückwirkend in allen noch offenen Fällen Deutschland die Besteuerung ermöglichen. Die gegen die Entscheidung des Senats zunächst vom Finanzamt erhobene Beschwerde vor dem Bundesfinanzhof in München hat die Finanzverwaltung zurückgenommen…

    STEUERRECHT- 19 Leser -
  • Bundesregierung und Bundesrat wollen “Goldfinger”-Modell stoppen

    … Die Bundesregierung hat den vom Bundesrat eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Investmentsteuergesetzes und anderer Gesetze an das AIFM-Umsetzungsgesetz (AIFM-Steuer-Anpassungsgesetz, BT-Drucks. 18/68) begrüßt. Damit würden notwendige Anpassungen vorgenommen, die sich aufgrund der Umsetzung der AIFM-Richtlinie ergeben würden…

    STEUERRECHT- 24 Leser -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (05.11.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von heute (05.11.2013) veröffentlicht: - FG Düsseldorf Urteil vom 27.09.2013 – 1 K 3372/12 U: Festsetzung noch nicht gezahlter Umsatzsteuer-Vorauszahlungen als Masseverbindlichkeit Der klagende Insolvenzverwalter wandte sich gegen Umsatzsteuer-Vorauszahlungen, die das Finanzamt…

    STEUERRECHT- 17 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK