Datenübermittlung



  • Fluggastdatenaustausch mit Kanada

    … Das geplante Abkommen zwischen Kanada und der Europäischen Union über die Übermittlung von Fluggastdatensätzen darf nach einer Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union in seiner jetzigen Form nicht geschlossen werden. Zwar ist die systematische Übermittlung, Speicherung und Verwendung sämtlicher Fluggastdatensätze nach Einschätzung…

    Rechtslupe- 64 Leser -
  • Die DSK zur DSGVO – Datenübermittlung in Drittländer

    … Die Kurzpapiere der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz – DSK) dienen als erste Orientierung insbesondere für den nicht-öffentlichen Bereich, wie nach Auffassung der DSK die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im praktischen Vollzug angewendet werden sollte. Das vierte Kurzpapier geht auf die Datenübermittlung in Drittländer (z. B. USA) ein. REGELUNGEN NACH DER DSGVO Die DS-GVO […]…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 41 Leser -
  • Kindeswohlgefährdung durch WhatsApp: Mutter muss schriftliche Zustimmungen einholen

    … Kommentar zum Beschluss des AG Bad-Hersfeld vom 20.03.2017, Az.: F 111/17 EASO Infolge der zunehmenden Technisierung kommen junge Menschen immer früher mit digitalen Medien in Berührung. So ist es heute nicht ungewöhnlich, wenn bereits Zehnjährige ein Smartphone besitzen und dadurch Zugriff auf das Internet und die damit verbundenen Dienste haben…

    kanzlei.biz- 43 Leser -
  • Neubewertung von AEO-Zertifikaten: Erste Antworten von Behörden

    … berücksichtigen, dass die Datenübermittlung auf Anforderung einer Behörde erfolgte und den betroffenen Unternehmen – zur Vermeidung erheblicher wirtschaftlicher Konsequenzen – wenig Handlungsspielraum blieb. Gleichwohl ist der Zustand insgesamt sehr unbefriedigend und eine rasche Klärung der Rechtslage wäre wünschenswert. Uns ist mittlerweile bekannt, dass…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 84 Leser -
  • Datenweitergabe durch Telekommunikationsunternehmen

    …Die Einwilligung eines Fernsprechteilnehmers in die Veröffentlichung seiner Daten umfasst auch die Nutzung dieser Daten in einem anderen Mitgliedstaat. Der weitgehend harmonisierte Rechtsrahmen der Europäischen Union ermöglicht es, die Einhaltung der Anforderungen im Bereich des Schutzes personenbezogener Teilnehmerdaten unionsweit gleichermaßen…

    Rechtslupe- 39 Leser -
  • Datenübermittlung durch Industrie- und Handelskammern

    … Die IHK haben nach § 1 Industrie- und Handelskammergesetz (IHKG) die Aufgabe, das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Gewerbetreibenden ihres Bezirkes wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken und dabei die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbezweige oder Betriebe abwägend und ausgleichend zu berücksichtigen…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 82 Leser -


  • Bitkom Leitfaden für die Übermittlung personenbezogener Daten

    … Nicht nur das BayLDA hat sich mit dem Thema Datenübermittlung in Drittstaaten beschäftigt, sondern auch der Digitalverband Bitkom. In seinem Leitfaden „Übermittlung personenbezogener Daten – Inland, EU-Länder, Drittländer“ gibt er wertvolle Tipps und Hilfestellungen zu rechtssicheren Vorgehensweisen. RECHTLICHE ANFORDERUNGEN Die rechtlichen Anforderungen einer personenbezogenen Datenübermittlung sind vielen Beteiligten immer noch nicht hinreichend klar. Dabei sind […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 67 Leser -
  • Einkommensteuerbescheid – und die fehlerhaft automatisch übermittelten Daten

    …Ein Einkommensteuerbescheid kann gemäß § 10 Abs. 2a Satz 8 EStG a.F. auch dann geändert werden, wenn dem Finanzamt die von der zentralen Stelle übermittelten Daten in Bezug auf die als Sonderausgaben abziehbaren Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bereits im Zeitpunkt der Steuerfestsetzung vorgelegen haben. § 10 Abs. 2a Satz…

    Rechtslupe- 25 Leser -
  • Umsetzung der EU-DSGVO Teil 10 – Das BayLDA zu Datenübermittlungen in Drittstaaten

    … Im zehnten Teil der Reihe zur Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung hat sich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) dem Thema „Datenübermittlungen in Drittstaaten nach der DS-GVO“ beschäftigt. Damit greift die Aufsichtsbehörde ein Thema auf, das gerade auch deutschlandweit geprüft wird. AKTUELLE SITUATION Eine Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland ist grundsätzlich zulässig, wenn in dem Land, in […]…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK