Datensparsamkeit

  • Bedenken des EU-Datenschutzbeauftragten zum „Once-Only“-Prinzip

    … 4. August 2017 Im Rahmen der Realisierung des digitalen Binnenmarkts wurde im April 2016 von der EU-Kommission ein „E-Government Action Plan“ veröffentlicht. Eines der Grundprinzipien dieses Plans lautet „Once-Only“-Prinzip. Es soll den Bürgern bürokratischen Aufwand ersparen, indem sie in Zukunft nur einmal ihre persönlichen Daten bei…

    Datenschutzticker.de- 62 Leser -
  • Datenschutzratgeber zur Bundestagswahl

    … Der Wahlkampf für die Bundestagswahl am 24. September 2017 geht in die heiße Phase. Dies nimmt die Stiftung Datenschutz zum Anlass an die Wichtigkeit des Themas Datenschutz in der Praxis zu erinnern und bringt eine Broschüre heraus, die kurz und bündig das Wichtigste zusammenfasst und praktische Hilfestellung für einen datenschutzsicheren…

    Datenschutzblog 29- 42 Leser -


  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW2 2017)

    … von IP-Adressen >>> Klagen gegen den Datenhehlerei-Paragrafen). Montag, 9. Januar 2017 Finanz- und Versicherungsvermittler, die auf ihrer Homepage sogenannte personenbezogene Daten erheben, müssen au der Hut sein. Wenn sie versäumen, die Nutzer explizit darauf aufmerksam zu machen, drohen saftige Geldbußen. Die Unterlassung eines…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 68 Leser -
  • Datenschutz vs. Big Data

    … Big Data ist eigentlich nichts anderes als eine Zusammenführung möglichst vieler Daten aus möglichst diversen Quellen mit dem Ziel Menschen zu analysieren und ihr Verhalten vorauszusagen. Solange dies nicht anhand von personenbezogenen Daten geschieht, spricht noch nicht einmal was dagegen. Andernfalls kommt der Datenschutz ins Spiel. Doch das ist…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 37 Leser -
  • Datenschutz bei Gesundheits-Apps und Wearables mangelhaft

    … Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder) von den Herstellern von Gesundheits-Apps und Wearables mehr Transparenz, sowie korrekte Einwilligungserklärungen und ein Bekenntnis zur Datensparsamkeit gefordert. Darüber hinaus forderten die Datenschutzbehörde den Gesetzgeber auf zu prüfen, ob und inwieweit im Zusammenhang mit Wearables und…

    datenschutzerklaerung.info- 77 Leser -
  • Verbraucherschützer wollen Merkel zur Räson bringen

    … Zuletzt machte Bundeskanzlerin Merkel in Datenschutzkreisen negative Schlagzeilen, indem sie den Datenschutz erheblich aufweichen möchte. vzbv Chef Klaus Müller äußerte jetzt öffentliche Kritik an diesem Vorhaben. KANZLERIN AUF IRRWEG Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), sieht die Bundeskanzlerin mit solchen Äußerungen…

    Christian Blume/ Datenschutzblog 29- 59 Leser -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW50 2016)

    … [IITR – 18.12.16] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Prinzip der Datensparsamkeit kippen >>> Internet der Dinge nimmt beträchtlich Fahrt auf >>> Gabriel bezeichnet Datenschutz als Auslaufmodell >>> Probleme bei Datenherausgabe durch Facebook…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 71 Leser -
  • „App-gespeckt“ – das Ende der alles kontrollierenden Apps

    … https://www.datenschutz-notizen.de/wp-content/uploads/2016/07/App-gespeckt.mp3 Manche mögen sich erinnern… die große Datenschutz-Novelle im Jahr 2001. Zum ersten Mal erblickte die Forderung nach Datensparsamkeit in Gestalt des noch etwas runzeligen § 3a Bundesdatenschutzgesetz das Licht der (Gesetzes-)Welt. Was versprach man, oder zumindest der…

    Oliver Stutz/ datenschutz-notizen.de- 118 Leser -
  • Bund fördert Selbstdatenschutz

    … 2. Juni 2016 Selbstdatenschutz, was ist das? Der Alltag in Industriestaaten des 21. Jahrhunderts bring es mit sich, dass Menschen nahezu überall und bei allem, was sie tun, Daten(-Spuren) hinterlassen: auf Computern, dem Smartphone, dem Router oder Hotspot, beim Bezahlen mit Geld- oder Punktekarten, im Smart Home sowie im Auto. Viele dieser…

    Datenschutzticker.de- 59 Leser -


  • Datenschutz-ABC: G wie Grundsätze des Datenschutzrechts

    … beispielsweise eine Videoüberwachung sämtlicher Betriebsräume unzulässig. Das Interesse des Arbeitgebers an einer Totalüberwachung seiner Mitarbeiter mag vielleicht noch nachvollziehbar sein, stellt jedoch kein berechtigtes, von der Rechtsordnung anerkanntes Interesse darstellt. Der Grundsatz der Datensparsamkeit Der Grundsatz der Datensparsamkeit ist in § 3a…

    Sarah Haghdoust/ CMS Hasche Sigle- 52 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK