Datenschutz (Kap. A)

  • ePrivacy: Das große Missverständnis

    …Die Europäische Kommission und das Europäische Parlament wollen den Anwendungsbereich der ePrivacy-Regeln erweitern. Anders als bisher sollen nicht nur das „Abfangen“ und „Überwachen“ von Telekommunikation verboten werden, sondern jegliches „Verarbeiten“ von Kommunikationsdaten. Dabei übersehen die Brüsseler Akteure, dass der Schutz von Telekommunikation und der Datenschutz zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Das Verarbeitungsverbot ist ein Denkfehler, […]…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 115 Leser -
  • Offenes WLAN – Gefangen im Netz der Werbewirtschaft?

    …Mit der Novellierung des Telemediengesetzes, die voraussichtlich zum Ende des Jahres in Kraft treten wird, und der damit bezweckten Abschaffung der Störerhaftung für Betreiber drahtloser lokaler Netze, wird es für die Anbieter nicht mehr notwendig sein, von den Nutzern im Rahmen von Registrierungsprozessen Bestandsdaten, bspw. Name und E-Mail…

    CR-online.de Blog- 87 Leser -


  • Why the European Parliament should stop E-Privacy

    …The European Parliament is presently debating the draft of an E-Privacy Regulation that the European Commission is suggesting. The scope of the draft goes far beyond the GDPR as it would not only apply to personal data but to all communication data including machine-to-machine communication The E-Privacy draft relies heavily on consent…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 68 Leser -
  • E -Privacy Regulation: Nine flaws that should be corrected

    …The draft E-Privacy Regulation (EPR) that the European Commission published in January contains a number of flaws that will, hopefully, be addressed and corrected. Nine flaws can be clearly identified, chances are that there are futher flaws that need to be pinpointed and discussed. Art. 5 – Protection against communication instead of protection…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 69 Leser -
  • Über das Ziel hinaus: E-Privacy-Verordnung

    …Nach dem Entwurf einer neuen E-Privacy-Verordnung (EPVO), den die Europäische Kommission im Januar vorgelegt hat, soll für alle Inhalte der Telekommunikation und somit für alle Anrufe, Mails und Textnachrichten das Verbotsprinzip gelten. Dies ist ein gefährlicher Irrweg. So richtig es ist, die Vertraulichkeit von Kommunikationsinhalten umfassend zu…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 99 Leser -
  • Klage gegen den BND: BVerwG vertagt Prozess

    …Der 6. Senat des BVerwG hat heute über die Klagen gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) verhandelt, die wir im eigenen Namen und für Reporter ohne Grenzen vor ca. zwei Jahren eingereicht hatten. Nach fünfstündiger Verhandlung sieht das Gericht weiteren Aufklärungsbedarf und kündigte Auflagen- oder Beweisbeschlüsse an. Im Mittelpunkt des Verfahrens stand VerAS, eine Software, die der […]…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 77 Leser -
  • Statt Brüderlichkeit Datenschutz – die digitale Agenda des Martin Schulz

    …Die „Brüderlichkeit“ war eine der Losungen der Französischen Revolution. Martin Schulz, möglicher Kanzlerkandidat der SPD, hält die „Brüderlichkeit“ im 21. Jahrhundert offenkundig für überholt. Er setzt stattdessen auf Datenschutz, auf die Selbstbestimmung der Eliten und das Recht der älteren Generation auf „digitale Abstinenz“. „Charta der digitalen Grundrechte“ Martin Schulz will hoch hinaus. Seine Agenda als […]…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 88 Leser -


  • Kopplungsverbot – der Einwilligungskiller nach der DSGVO

    …Wenn die DSGVO im Mai 2018 in Kraft tritt, wird man sich umgewöhnen müssen. Die Einwilligung wird nicht mehr der “Königsweg” sein, um eine Datenverarbeitung rechtssicher auszugestalten. Denn der Weg zu einer rechtssicheren Einwilligung wird durch die DSGVO zu einem Hindernislauf. Eines der größten Hindernisse ist das Kopplungsverbot, das in Art. 7…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 246 Leser -
  • Richtlinie Digital Goods: Wenn Wutbürger schäumen

    …Das FAZ-Feuilleton ist schon seit langem die Lieblingsspielwiese der analogen Wutbürger. In düsteren Farben wird die Digitalisierung verdammt. Man befürchtet Kultur- und Sittenverfall, die Weltherrschaft des Silicon Valley, gibt sich antikapitalistisch und tief besorgt. “Wer ein Mobiltelefon besitzt, werfe es weg.” (http://www.faz.net/aktuell…

    Niko Härting/ CR-online.de Blog- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK